Der pöhse Raubkopierer beim STERN

Der STERN gräbt ein ansich interessantes Thema aus: Die PowerPlay, die Happy Weekend Computer, den C64, ach, die alten herrlichen Zeiten. Bis zu folgendem Zitat:

Ein Problem hat die damals noch junge Branche allerdings bis heute nicht in den Griff kriegen können: die Raubkopiererei.

Weiterlesen: Stern — Schöpfer neuer Welten

2 Antworten zu “Der pöhse Raubkopierer beim STERN”

  1. pascal sagt:

    Hmm, grundsätzlich stimmt das doch, abgesehen natürlich von dem Wort «Raubkopierer». Aber man sagt ja auch «Schraubenzieher» (statt Schraubendreher) und «Bringing Democracy and Freedom» (statt Wirtschaftsförderung)

  2. Oliver sagt:

    Im Prinzip stimmte es nie, jedenfalls nicht mit dem Unterton. Die massiven Jäger und Sammler gabs zu jeder Zeit, die konnten mehr fassen als sie letzendlich verwerten konnten — heute gleiches Spiel. Anders jedoch ist die heutige Propaganda — die genutzte Raubkopie will gar keiner leugnen, aber da beutelte sich vor allem die Industrie selbst — den Firmen setzen schon immer gerne Kopie *produktiv* ein, Jäger und Sammler fand man da nur recht wenige.

RSS-Feed abonnieren