Der Fall Siemens

In der Schmiergeldaffäre bei Siemens sind an diesem Wochenende neue Vorwürfe lautgeworden. Der Siemens-Aufsichtsrat befürchte weitere Enthüllungen, schreibt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS). «Die ganze Dimension des Skandals ist immer noch nicht abzusehen», sagte IG-Metall-Vize und Siemens-Kontrolleur Berthold Huber dem Blatt.

heise

Anderswo redet man von einem Faß ohne Boden, rechtlich gesehen wirds wie ein Kavaliersdelikt gehandelt …

Im bundesweit ersten Prozess um Schmiergeldzahlungen bei Siemens ist ein ehemaliger Manager zu einer Haftstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Ein früherer Berater erhielt eine Haftstrafe von neun Monaten, die ebenfalls zur Bewährung ausgesetzt wurde.

SPON

Aber was erwartet man in einem Land, indem Politiker derartige Dinge selbst recht locker nehmen auf die eine oder andere Art und Weise? Aber ich habe davon natürlich keine Ahnung und schon gar nicht sollte ich mich erdreisten über derlei Dinge zu urteilen.

RSS-Feed abonnieren