Der Chemnitzer Linux Tag 2008

Nun isser vorbei und laut den Berichten vieler Augenzeugen war er wieder einmal ein voller Erfolg und entwickelt sich mehr und mehr vom Geheimtipp hin zum Community-Ereignis par excellence. Das einige der großen Tage mehr und mehr den Anschluß an die Community verlieren und verstärkt den Business umwerben ist ein offenes Geheimnis, dem CLT hingegen scheint der Spagat zu gelingen Business und Opensource-Aspiranten gleichermaßen zu begeistern. Auf jeden Fall ein eindrucksvolles Ereignis, im nächsten Jahr werde ich mich wohl auch mal aufraffen gen Osten :D

chemnitz.jpg

Quelle: CLT, die Bilder des CLT stehen unter einer Creative Commons

Addendum:

Bilder von Miwi (ebenso CLT)

8 Antworten zu “Der Chemnitzer Linux Tag 2008”

  1. Dr. Azrael Tod sagt:

    Das ist eigentlich schon mehr als peinlich, dass jemand wie ich, der nichtmal 20min. Autofahrt entfernt wohnt, es in all den Jahren immer wieder versäumt dort aufzutauchen -.-

  2. gnokii sagt:

    Also ich werde auf jeden Fall da sein :D

  3. Oliver sagt:

    Jau und deine Anreise ist wahrscheinlich ein Spaziergang :D

  4. Und auch nächstes Jahr wird es wieder aus der BSD schallen: HUMPPA.
    ;-)

  5. matthias sagt:

    Nächstes Jahr nehme ich mir auf jeden Fall mehr Zeit. Mit nur einer Übernachtung und Hin– und Rückfahrt á 7h hat man einfach zu wenig Zeit, um alles mitzunehmen.

  6. klti sagt:

    Ich hab bis Anfang 2007 in Chemnitz gewohnt und studiert und dabei auch diverse Linux-Tage mitgenommen. Gerade die letzten waren eigentlich sehr unterhaltsam und es war auch recht spannend zu sehen, wie sich langsam aber sicher «Prominenz» alljährlich in Chemnitz einfand.

    Eigentlich doof, das ich jetzt 600 Kilometer weit weg wohne :-/

  7. gnokii sagt:

    @ oli, ja ich brauche 40min Fußweg bis zur Orangerie

    @klti Prominenz hat sich schon seit den 3. CLT eingestellt, fragt sich nur was sich unter Prominenz versteht

  8. […] für den Rest wohl kaum von Bedeutung. Was da noch zieht sind Community-Ereignisse wie der CLT, aber derlei Dinge wird man auf der CeBit vergeblich suchen — ebenso wenig wie den Motor der […]


RSS-Feed abonnieren