der alte Mann und die SPD

Der frühere NRW-Ministerpräsident und Ex-SPD-Vize greift in einem Beitrag für die Zeitschrift Cicero die Haltung seiner Partei in der Atomenergie-Debatte erneut an und wirft ihr fehlende Meinungsfreiheit vor.

rp-online

Ich glaube Ypsilanti in Hessen packt das schon alleine, ähnlich dem Kapitän Enternix in Asterix, welcher sich im Angesicht drohender Gefahr selbst versenkt. Abseits der Litanei eines alten Mannes hat es doch schon etwas von Ironie, wenn dieser gerade bei Cicero von fehlender Meinungsfreiheit spricht und jenen Mann als Rechtsvertretung beschäftigt, welcher eben dieses Magazin in der Pressefreiheit beschnitt. Es sind doch nur ein paar Hanseln, die mich kritisieren., so Otto Schily damals.

Fehlende Meinungsfreiheit also bei den Genossen? Hat diese je jemand vermißt? Bei diesem Hühnerhaufen und den zahllosen Hahnenkämpfen? Fehlende Menschlichkeit, fehlendes soziales Engagement, der verlustig gegangene linke Habitus — ja diese Dinge die fehlen in der Tat …

Bild: Wikipedia

, , , , ,

RSS-Feed abonnieren