Dell in bed with …

Ja die unheilige Allianz geht weiter, konnten sich zuvor noch die Damen und Herren der Linux-Zunft geflissentlich über jene zwischen Microsoft und Novell echauffieren, so gibts heute einen neuerlichen Anlaß zum Feiern. Dell kooperiert mit Microsoft und Novell, erwirbt also Server-Zertifikate von Microsoft. Ich glaube ganz so hat man sich das mit Dell und Linux wohl en detail nicht vorgestellt, oder? :)

heise

4 Antworten zu “Dell in bed with …”

  1. Cem sagt:

    Der Markt ist ein ganz grosser Gangbang. Da geht jeder mit jedem ins Bett, wenn es kurzfristig innerhalb des laufenden Börsenquartals Erfolg verspricht …

  2. Chris sagt:

    In obigen Beitrag mal den Konjunktiv eingearbeitet… 😉

  3. Jochen Hoff sagt:

    Hmm. Dell. Die haben wohl ner Mittelständischen Firma mal ein paar Server geliefert. Schön schwarz, da konnte man wohl noch nichtmal Platten frei nachrüsten oder Karten. Ging wohl alles nur von Dell.

    Da hab ich neue Gehäuse gekauft, leider nur grau, aber billig und den Kram dort rein gebaut. Ein Kind hat die schwarzen als Trommeln benutzt.

    Seit dem muss ich wohl empfehlen, DELL-Computer ganz einfach ohne Dell zu kaufen. Die gibts dann sogar auch im Laden.

    Und wenn DELL ubuntu installiert, dann hab ich jetzt schon das Grinsen im Gesicht.

RSS-Feed abonnieren