Debian Lenny kommt, die zweite Beta

Just erschien die zweite Beta von Lenny, jenem Projektnamen für das bald erscheinende Debian 5.0, welches mannigfaltigen Linux-Distros als qualitative Grundlage dient. Im Grunde genommen ist dies keine Neuigkeit, denn viele Debian User fahren mit dem Testing-Zweig (im Moment Lenny), um aktuell zu bleiben. Der Kernel ist schon seit einiger Zeit in Testing bei Version 2.6.24 angelangt, ebenso findet sich auch GCC4.3 vor, sowie Perl 5.10. Testing oder eher Unstable ist z.B. das was andere Distros, die dem Desktop-User mit Aktualität dienen, in der Regel als stabiles Release offerieren. Da man bei freien Systemen ohnehin nie die Scheu vor der Konsole haben sollte, ist auch ein Debian Testing keinesfalls ein Unding in der produktiven Praxis (sieht man mal von Server-Gefilden ab) und meist ob der Aktualität unerläßlich.

Den Download findet man dort.

, ,

6 Antworten zu “Debian Lenny kommt, die zweite Beta”

  1. gnokii sagt:

    ja es gibt sogar eine seltsame Distro, die auf sid-basierend für den Endbenutzer geeignet sein soll. Hat nur einen Nachteil, ein paar Wochen keine Updates und das System kann wahrscheinlich Paketabhängigkeiten nicht mehr auflösen. Das Ganze nennt sich Sidux

  2. Oliver sagt:

    Nun ja Sid in irgendeiner Form rate ich auch keinem an, außer Bastlern die daran Spaß haben. Alles andere wäre auch mehr oder weniger verantwortungslos.

  3. Michael Web sagt:

    Bis vor kurzem habe ich noch Debian 3 benutzt, da mir 4 überhaupt nicht gefiel. Kaum bin ich auf 4 umgestiegen, soll auch schon 5 erschienen. Die sollen sich mal entscheiden!

  4. Oliver sagt:

    Knapp zwei Jahre von Etch bis Sarge sind eine recht konservative Zeitspanne. Von Etch zu Lenny wird diese verkürzt was auch in der Absicht der Debian-Entwickler liegt und schon zur Zeiten von Sarge verkündet wurde. Von Potato hin zu Woody waren es zwei Jahre, von Woody zu Sarge ganze drei Jahre. Und man wird wohl weiterhin mehr oder weniger ohne absolutes zeitliches Diktat arbeiten, denn Opensource kann das und deswegen ist es auch überlegen. Zudem ist niemand gezwungen stante pede zur just erschienenen Version zu migrieren.

  5. Jochen sagt:

    Die Überschrift ist falsch. Es gibt keine Betas von Debians Releases. Was beworben wurde, ist eine Beta des Installers von Lenny.

    Aber sonst freue ich mich auch. :)

  6. Oliver sagt:

    Ich denke jeder weiß was gemeint ist und Testing ist auch beta, wenn man diese Nomenklatur benutzt. Die Erklärung was nun was ist folgt auch stehenden Fußes.

RSS-Feed abonnieren