Datenpannen 2008 — was war, was sein könnte, was nicht sein darf

Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten? Die zuständigen Mitarbeiter halten sich strikt an das Gesetz? Überwachung hat für die Betroffenen keine negativen Folgen? Im Jahr 2008 sind diese Irrtümer so häufig widerlegt worden wie noch nie: Datenskandale bei LIDL, Telekom und dutzenden anderen, per Internet zugängliche Meldedaten, Massenverkauf von Bank– und Telefondaten – eine Liste ohne Ende im Datenskandaljahr 2008.

25C3

Ein Rückblick und Ausblick der gänzlich anderen Art …

Upload: F!XMBR, Quelle: 25C3

, , , , , , , , , , ,

4 Antworten zu “Datenpannen 2008 — was war, was sein könnte, was nicht sein darf”

  1. KaWie sagt:

    Is det nen Berliner(in)?

    Stimme ihnen voll zu, nichwa?

  2. Daniel sagt:

    Moin Moin,

    hier kann man sich übrigens den aufgezeichneten Stream (entweder OGM oder WMV, je nach Vorlliebe) runterladen. Die Qualität ist besser als die von YouTube.

    http://streamdump.muc.ccc.….e/saal1/

    Unter http://streamdump.muc.ccc.….e/saal2/ und http://streamdump.muc.ccc.….e/saal3/ gibt es entsprechend die aufgezeichneten Streams aus den anderen Säalen.

    Ciao und guten Rutsch ins neue Jahr
    Daniel

  3. Oliver sagt:

    Das ist Google Video nicht Youtube, die Auflösung ist original denn ich habe die originale Aufnahme hochgeladen und diese kann dort auch wieder heruntergeladen werden — ergo keinerlei Einbußen.

  4. […] Was dabei herausgekommen ist, zeigt das sehr lesenswerte Video unter diesem Beitrag. Danke an F!XMBR für den […]

RSS-Feed abonnieren