Dass uns mal Junge Liberale verlinken…

…hätte ich mir auch nicht träumen lassen … 😀

Btw, die Lösung um wieder Technorati im Dashboard anzeigen zu lassen, gibt es mittlerweile als Plugin. :)

Ab morgen gibt es dann wieder für dem Guido seine Spaßpartei eins auf die Mütze… *fg*

7 Antworten zu “Dass uns mal Junge Liberale verlinken…”

  1. Benni sagt:

    1. sind die Jungen Liberalen, im Gegensatz zu manch anderen parteipolitischen Jugendorganisationen, keine Gruppierung die Probleme damit hat auch mal ihre Mutterpartei offen zu kritisieren oder einen anderen Weg einzuschlagen.
    2. haben echte Liberale grundsätzlich kein Problem sich konstruktiv mit Andersdenkenden auseinander zu setzen.
    3. ist der Kollege aus Leipzig nicht der einzige JuLi der hier gerne liest und offen zeigt, dass er euch liest.

    In dem Sinne: Bitte ruhig weiter kritisieren. Kann einem ja u.U. helfen es besser zu machen.

  2. David sagt:

    Mmhh, laut SPr0n ist es wohl zu Zeit eher die SPD, die auf die Mütze bekommt.

    SPD zieht Ypsilanti zurück — Steinbrück gibt Wahl 2009 verloren.

    Was ist der Steibrück doch eigentlich für ein Cretin!

    David

    P.S.: Hab euch beide mal bei jabber geaddet. Schlielich führt ihr hier unbedarfte Skype-User an so etwas wie psi und get-privacy heran:)

    P.P.S.: Die Kommentarfunktion könnte irgendwie besser…

  3. Chris sagt:

    @Benni: Mehr Bürgerrechte, viel weniger Politik für die oberen 5 Bürger dieses Landes… 😉

    @David: Steinbrück weiß wie man Wahlen verliert. Der Mann gehört IMHO zu den größten politischen Versagern der letzten Jahrzehnte. Nur durch Amigos ins Kabinett Merkel gekommen…

  4. XiongShui sagt:

    Auch wenn ich ein alter Liberaler bin, ohne Altliberaler zu sein, habe ich F!XMBR in meiner Blogrolle.

    Denn auch wenn wir die eine oder andere Meinung nicht teilen, sind wir offen genug, uns wenigstens auf die Meinung anderer einzulassen. Ganz im Gegensatz zu dem einen oder anderen ideologisch Verblendeten…

  5. Oliver sagt:

    >Liberaler

    Wobei ich mit dem Begriff liberal nicht einmal ein Problem hätte, ganz im Gegenteil, wenn denn diese «Liberalen» diese Liberalität auch leben würden.

  6. XiongShui sagt:

    Naja, es gibt auch «Christen» die eher Blockwarte sind, als Menschen, denen die Nächstenliebe ein Anliegen ist…

  7. Oliver sagt:

    Glauben hat auch in der Politik nichts zu suchen. Das eine ist etwas für die Kirchen, hat gar jemand Visionen sollte dieser zum Arzt gehen.

RSS-Feed abonnieren