Das war zu erwarten — VDS mit großer Mehrheit angenommen

Mit großer Mehrheit, wie auch sonst bei einer großen Koalition, wurde heute das Gesetz zur Telekommunikationsüberwachung durch den Bundestag gepeitscht. Gestern noch hatte Wolle Schäuble interessante Vergleiche angestellt, die Menschen schrien auf, um gar nicht mal zu merken, dass es genau dieses Kalkül war, welches er beabsichtigt hatte. Polemik ist auch ein Stilmittel um den Gegenüber zu diskreditieren, ihn nicht ernst zu nehmen, ihn deppert gegenüber anderen Menschen, die sich vielleicht nicht so auskennen, stehen zu lassen. Der Aufschrei war genau das, was er wollte — ein kleiner Teil der Bevölkerung wird vielleicht einen unsachlichen Aufschrei registriert haben, nicht aber den Ursprungsartikel oder gar die Problematik, die dahinter stand. 366 Abgeordnete haben für den Überwachungsstaat votiert und haben nichts aus der Geschichte Deutschlands gelernt. Als letzter Ausweg aus diesem durchgeknallten Irrenhaus bleibt nun das Bundesverfassungsgericht — ich bin dabei. Wenn auch wenig Hoffnung, doch aus Überzeugung. Ein paar Links zum AK VDS — der Laden gehört in Einzelfällen kräftig in den Bobbes getreten, die Seite ansich bietet aber jede Menge Informationen.

R. I. P. Freiheit, R. I. P. Grundgesetz. R. I. P. Deutschland.

Hintergründe zur VDS

Pro & Contra VDS

Sammelklage gegen die VDS

12 Antworten zu “Das war zu erwarten — VDS mit großer Mehrheit angenommen”

  1. Oliver sagt:

    >366 Abgeordnete haben für den Überwachungsstaat votiert und haben nichts aus der Geschichte Deutschlands gelernt.

    Der Rest der Deutschen ebenso wenig, insofern bekommt jeder Topf seinen Deckel. Ich erinnere noch daran, mit welchen Anfeindungen wir teils auf .get privacy leben mußte, man mußte sich erklären warum man sich den Gedanken über Privatsphäre & Co macht. Die einzigen die man da konsequent hinter sich hat, sind tatsächlich nur jene die ihr illegales Treiben in größter Gefahr sehen. Die anderen zucken mit der Schulter. Die paar Leser die unserer Meinung sind, nun es sind eben unsere Leser und diese würde hier nicht lesen, wären sie nicht im großen und ganzen von der Sache überzeugt. Aber der Rest der Pflaumen da draußen? Denen fehlt in der Regel nicht die Intelligenz, es fehlt der Ansporn, der Ansporn etwas zu machen. Die müssen erst zwischen die staatlichen Räder geraten wie der eine Soziologe, dann verstehen es *einzelne*. Der übliche Spruch «der wird schon irgendetwas gemacht machen, sonst würden die nicht bei ihm vorsprechen» ist dort usus und damit macht man sich die eigene Welt schön, fördert die übliche Denkfaulheit. Höchstleistungen findet man nur bei der Klicke wenns darum geht illegal beschaffte Software zum laufen zu bewegen etc. Da mutiert der DAU zum Profi, aber auch nur weil es sich für ihn lohnt.

    Wie aber möchte man Privatssphäre etc. vermitteln, warum lohnt es sich? Tja es lohnt sich, aber nicht im monetären Sinn und die mögliche Gefahr oder gar die präsente Gefahr wird mit einem Schulterzucken abgetan — wie die Lämmer auf dem Weg zur Schlachtbank.

  2. hmm | F!XMBR sagt:

    […] Der 9. November hat es in sich, gute Dinge sind dabei, aber auch der Advent deutscher Abscheulichkeiten. Der Tradition folgend: […]

  3. Chris sagt:

    @Oliver: Ähnlich hab ich es ja gestern und die Wochen davor ausgedrückt. ;-)

  4. cabi sagt:

    > Die einzigen die man da konsequent hinter sich hat, sind tatsächlich nur jene die ihr illegales Treiben in größter Gefahr sehen.

    @Oliver Das ist ganz klar und einfach falsch und von der Aussage her schon fast gefährlich. Ich kenne viele Menschen ‘da draussen’ die strikt gegen die VDS, etc. sind und alles andere als kriminell sind.

    cabi

  5. Chris sagt:

    cabi, mal völlig von den Hypern (die von nichts ne Ahnung haben, in den letzten Tagen aber auf den Zug gesprungen sind) auf den deutschen Blogs abgesehen, wo manche der Grund dafür waren, dass .get privacy geschlossen wurde, natürlich interessiert ein Großteil der «Internetaktivisten» nur das illegal Treiben…

    Vorratsdatenspeicherung — Verbot für Downloads

    Deutschland hat 82 Mio. Einwohner — wieviele davon kennst Du? Siehst, ein paar, genauso wie ich. Und davon interessieren dann auch nur ein paar die VDS…

    Die Leute scheißen in heutiger Zeit auf Privatsphäre. Und da ist der Knackpunkt — die angesprochenen «Internetaktivisten» schieben die Privatsphäre für ihr eigenes illegales Handeln vor — und erweisen so der Sache einen «Bärendienst»… ;-)

  6. […] November 9. 2007 Die Dummheit unserer Politer scheint unermesslich. Weitere Infos: Hier, hier, hier oder hier. Ich mag nicht mehr hier leben. […]

  7. WarMac sagt:

    «Die Leute scheißen in heutiger Zeit auf Privatsphäre.«
    Das is leider allzu richtig. Man muss sich ja nur mal diese ganzen Web2.0-Portale ála StasiVZ, MySpace u.ä. anschauen und die ganzen Gestalten, die sich da drin rumtreiben. Denen KANN es doch nur wurscht sein, ob jemand weis, wann sie jemand angerufen haben, wenn sie im Inet jeden privaten Pups darlegen.. Da macht das dann auch nix mehr aus. Leider lernen solche Leute wirklich erst dann was aus der Scheiße, in die sie sich reingeritten haben, wenn sie selbst am eigenen Leib erfahren, was das bedeutet.
    Ich werde wohl mal alle meine Kontakte anschreiben, dass ich ab 1.1. nur noch auf verschlüsselte Mails reagieren werde.

  8. Oliver sagt:

    Und wer wie abgestimmt hat, kann man in diesem PDF nachlesen. Überraschung, Überraschung :-) Das Gauweiler mit Nein stimmte ist übrigens nur für jene überraschend die ihn nicht als enfant terrible der CSU kennen.

    via fefe

  9. […] Viel wurde in den letzten Tagen und Stunden über die Vorratsdatenspeicherung und die Entscheidung im Bundestag geschrieben. […]

  10. […] F!XMBR: R. I. P. Freiheit, R. I. P. Grundgesetz. R. I. P. Deutschland. […]

  11. Stefans Home sagt:

    …und wieder einmal ruht Deutschlands Hoffnung auf dem Bundesverfassungsgericht…

    Zwei Tiefschläge gegen die Privatsphäre innerhalb von 24 Stunden: Zuerst verabschiedete der Bundestag die Zentraldatei der Steuerzahler, mit welcher jede Person von der Geburt bis 20 Jahre nach dem Ableben eine eindeutige Personenkennziffer (nämlich…

  12. […] Gulli Artikel 2. Gewohnt guter, wenn auch kurzer, F!XMBR Artikel 3. Eine Linkliste von Herrn ZAF 4. Herr F.A.L.K. bringt es auf den […]


RSS-Feed abonnieren