Das mit dem Server, Wechsel der Feed-URL und WP-Cache

VodafoneWie Ihr sicherlich mitbekommen habt, läuft der Server zur Zeit auf Hochtouren. Die Probleme werden noch weiter eingegrenzt um dann entsprechend reagieren zu können — die Vermutung geht aber in die Richtung, dass unser Theme sich nicht mit WordPress 2.8x verträgt. Die Funktion wp_head scheint eine Dauerschleife zu produzieren. Unser Hoster hat mit mir schon mehrere Stunden daran gearbeitet — wir hoffen, zeitnah eine Lösung zu finden. Glaubt mir, Niemanden nervt es mehr, als mich. Wir arbeiten mit mehreren Datenbanken, probieren mal dies und mal das aus. Es kann also sein, dass Kommentare mal nicht escheinen, weil sie noch in eine nicht mehr aktuelle Datenbank geschrieben wurde. Die letzten zwei Wochen konnte ich das nicht kontrollieren, da ich nicht einmal ein E-Mail-Benachrichtigung von F!XMBR bekommen habe. Es war auch nicht möglich, mir per Kontaktformular eine Nachricht zukommen zu lassen. Sollte da also Jemand auf Antwort warten, bitte noch einmal schicken. E-Mail funktioniert jetzt wieder. Um den Server zu entlasten, haben ich gerade WP-Cache aktiviert sowie den Feed auf Feedburner umgeleitet. Liebe Feedleser, bitte die URL ändern.

WP-Cache

Sollte Euch Irgendwas auffallen, meldet Euch bitte. Ich kenne bisher das Plugin nur vom Hörensagen. Ich habe nach der Anleitung von Frank das Plugin ein klein wenig modifiziert, dem ich hier auch mal für seine Arbeit danken möchte. Was Frank hier beschreibt, höre ich nicht das erste Mal. Falk kann auf ähnliche Erfahrungen zurückblicken, Spenden kommen meist aus dem Ausland.

Feedburner

Ich habe große Bauchschmerzen, den Feed auf Google auszulagern. Nur wüsste ich im Moment keine andere Alternative. Die alten Feed-URLs funktionieren noch, sie werden nur zu Feedburner weitergeleitet. Da das natürlich auch Performance frisst, ändert doch bitte die URL. Die neuen Feed-URLs:

F!XMBR

F!XMBR Kommentare

Realisiert wird das ganze mit dem Feedburner-Plugin von Steve Smith.

Wenn Ihr noch Ideen habt, immer her damit. Ich selbst steh da ein wenig wie der Ochs vor dem Berg. Unser Hoster schaut seit Wochen auf den Server, erst den alten, jetzt den neuen, schaut sich in mühevoller Kleinarbeit den Source des Themes und auch von WordPress an. Schritt für Schritt kommen wir so hoffentlich dem Problem auf die Schliche — ohne dass evtl. ein neues Theme her muss oder gar WordPress komplett neu aufgesetzt werden muss. Am Traffic kann es nicht liegen — selbst wenn alles gut läuft und die Piraten F!XMBR entern, sollten die 10.000+ Unique IPs zu schaffen sein. Vom Normalfall gar nicht erst zu reden. Gestern Abend hatten wir kurzfristig eine Prozessorlast von 10.2. Das war das X-fache anderer Kunden zusammengerechnet.

Zwei Bitten:

1. Wenn Euch Irgendetwas auffällt, oder Ihr Ideen habt — her damit.

2. Bitte ändert die Feed-URL.

P.S. Wo ich gerade dabei war, habe ich auf WordPress 2.8.2 aktualisiert. :)

, , , , , , ,

11 Antworten zu “Das mit dem Server, Wechsel der Feed-URL und WP-Cache”

  1. Anonymous sagt:

    Zuviel Last kann auch auf unnütze 404-Requests zurückzuführen sein.

    Siehe z.B. favicon.ico, favicon.gif and robots.txt update

  2. Es würde euch schon viel helfen, den Aufruf von http://www.fixmbr.de/wp-c.…./960.css zu fixen. Das wirft einen 404, welchen Ihr ja wiederum auf WordPress umbiegt (also keine Apache 404-Default-Seite). Welche wiederum diese Datei versucht zu laden (weil eben auf WordPress umgebogen). Etc. etc.. Das verursacht die Endlosschleife, da bin ich mir fast sicher.

  3. RIO sagt:

    hab auch gerade auf WP 2.8 aktualisiert. aber was ich eigentlich sagen will, hat jetzt mit dem thema nicht weiter viel zu tun. habe heute seit fast 5 monaten wieder einmal ein post im blog verfasst, zum seligen thema twitter und habe dabei Euer blog entdeckt. wollte nur folgendes dazu sagen: respekt! das wandert in meine feuerfuchs-lesezeichen! beste grüße://RIO

  4. Chris sagt:

    @Anonymous: Danke für den Link.

    @Andreas: Danke für den Tipp. Ist uns noch gar nicht aufgefallen.

    @RIO: Danke für das Kompliment.

    @finkregh hat den Hinweis auf varnish und nginx gegeben.

    Welcome to the Varnish project

    Willkommen zum Deutschen Nginx Wiki

    For The Impatient: Preparing Varnish/Wordpress for a Slashdotting in 60 seconds or less…

    My Varnish VCL for WordPress

  5. Chris sagt:

    @Andreas Haerter: So, die Zeile ist gelöscht, das File gibt es gar nicht. Auch nicht in einem anderen Verzeichnis. Wohl ein Überbleisel aus einer vorherigen Version des Themes. Danke für den Hinweis. :)

  6. Noch ein Nachtrag: Keine Ahnung wie WP-Cache funktioniert (habe kein WordPress oder Ähnliches am laufen). Ich würde aber mal selbigen Cache vorsichtshalber noch leeren. Nacher hat das noch die fehlerhaften Versionen zwischengespeichert, was zur Folge hätte, das die Last nur marginal sinken würde, obwohl die CSS-Datei nicht mehr versucht wird zu laden.

    Falls es das war, müsste das Problem anschließend ja sofort verschwunden sein, sobald der Cache geleert wurde.

  7. Finkregh sagt:

    Moin,

    evtl. mal schauen ob ihr Clientside-Caching aktivieren könnt.

    apache-config (irgendwann mal von askapache.org?):

    # Turn on Expires and set default to 0
    ExpiresActive On
    ExpiresDefault A0

    # Set up caching on media files for 1 year (forever?)

    ExpiresDefault A29030400
    Header append Cache-Control «public»

    # Set up caching on media files for 1 week

    ExpiresDefault A604800
    Header append Cache-Control «public»

    # Set up 1 Hour caching on commonly updated files

    ExpiresDefault A3600
    Header append Cache-Control «proxy-revalidate»

    generell wäre da noch zu erwähnen, dass ihr viele einzelne Requests rein kriegt (.css*7 und .js*10), insges. sind das dann 44–52 Requests/Seite, jenachdem wo man sich befindet.

    Möglich wäre noch (welchen httpd nutzt ihr?) das Keep-Alive zu verändern… um das mit gewissheit sagen zu können müsste man aber wohl noch einige weitere Infos haben…

  8. Finkregh sagt:

    grummel, euer WP frisst meine kommtare auf 😛


    Caching with both mod_expires + mod_headers

    da ist der Codeblock vollständig

  9. Moser sagt:

    Bei mir dauert das Laden der
    live-comment-preview.js
    relativ lange (so ca 1/4 der Ladezeit von allem.)

    a) Warum wird die über die index.php (wo ja die URL /?bla hingeht) geladen? Nehme mal an, dass die dynamisch erzeugt wird. Sie darf allerdings wegen der Header auch nicht clientseitig gecached werden.

    b) Schmeisst sowieso einen Error, sobald man eine Emailadresse eingibt und erfüllt dann ihre Funktion nicht mehr. Evtl is das Plugin auch n bissl veraltet (Last Updated: 2008–4-19).
    Fehler:
    hex_md5 is not defined @ Line 107

    Wahrscheinlich nicht die Ursache eurer Probleme, aber wenn ihr eh Performanceprobleme habt, schadet es sicher nicht, das mal zu prüfen.
    Gruß Moser

  10. Stefan sagt:

    Eine Frage habe ich noch an dieser Stelle: WordPress warnt zur Erstellung der Permalinks mit dem Postname folgendermaßen:
    %postname% — A sanitized version of the title of the post (post slug field on Edit Post/Page panel). So “This Is A Great Post!” becomes this-is-a-great-post in the URI (see Using only %postname%). Starting Permalinks with %postname% is strongly not recommended for performance reasons.
    Wenn ich es noch recht in Erinnerung habe, hattet ihr mal eine Linkstruktur mit Tagen/Monaten/Jahren. Wäre mal interessant zu wissen was das für eine Auswirkung auf eure Last hat, wenn ihr das wieder auf die alte Einstellung zurücksetzt.
    Immerhin bedeutet ja der Link mit %postname%, dass bei jedem Seitenaufruf einmal alle Posteinträge der DB durchgerattert werden müssen. Bei kleinen Seiten unproblematisch, bei euch anscheinend schon eher ein Thema…

RSS-Feed abonnieren