Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile


  • Das wird bei Wahlmaschinen die Regel sein…
  • Schwarzer Tag für die Schwarzen in Bayern – SPD in Euphorie trotz schlechtestem Ergebnis
    Die NachDenkSeiten zur Bayernwahl und der Reaktion der SPD-Oberen…
  • Überflüssige Kohle
    Studie belegt erneut das Potenzial regenerativer Energieträger und stellt Kohlepläne in Frage
  • Bush allein im Regen
    Wenn wir nun alle unser Monopoly-Geldscheine zusammenlegen und den Finanzexperten überlassen, sollte das helfen…
  • Bizarre Autosuggestion
    Die Posse um Huber und sein rumeiern am Sonntag — ich hatte es bereits live gewürdigt…
  • Der Offenbarungseid
    35 Mrd. für die Hypo Real Estate, davon 26,6 Mrd. aus Steuergeldern. Gewinne zocken wenige ab, die bei ihren Bilanzpressekonferenzen den Staat angreifen. Verluste werden verstaatlicht, nun rufen sie nach Papa Staat. Dass der Staat eingreift, ist richtig, nur muss er in Zukunft dafür Sorge tragen, dass sowas nie wieder passiert. Aber — man macht lieber Jagd auf die Schwachen dieser Gesellschaft, erfreut sich bei der Wahl am Kreuz des Stammtisches. In dieser Gesellschaft läuft etwas schief — ganz gewaltig…
  • In 40 Tagen um die Welt
    Herrlich…

Zitat (verkürzt): Aristoteles


Eine Antwort zu “Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile”

  1. Oliver sagt:

    Ich bezweifle stark das der Eingriff des Staats angebracht ist in solchen Fällen. Damit wird nur ein absurdes System gestützt in welchem die Wirtschaft global Spielgeld umherschiebt. Mit diesem Geld hätte man Menschen tatsächlich helfen können, als ein System zu stützen das eben diese Menschen stetig zugrunde richtet. Hier bedient sich die Wirtschaft aus der Staatskasse und das weil eben der Staat längst von dieser unterwandert ist.

    Wir befinden uns in einer neuerlichen Weltwirtschaftskrise, einige Länder wie Österreich radikalisieren sich abermals, andere schränken massiv die Freiheit ein — die Zeichen sind offenbar. Nur die Deutschen Michel sprechen immer noch vom Problem der USA. Die global geschleuderten Nebelkerzen und unfähige Medien wirken …

RSS-Feed abonnieren