Danke Cem

twittnite

Lieber Cem,

heute fand die letzte von Dir (in dieser Form) organisierte Twittnite statt. Ich war bei der ersten Twittnite dabei, als Sie noch ein Er war und Twittwoch hieß und ich war am heutigen letzten Abend dabei. Es ist an der Zeit, danke zu sagen. Du hast mit der Twittnite Menschen zusammengeführt, Menschen haben sich kennengelernt und wieder getroffen, kurzum: Du hast Menschen zusammengebracht. Für Dich ist das Social Web nicht nur digital, sondern digital und analog und lebst dies uns allen vor.

Wir haben wunderbare Abende verbracht, von Dir jedes Mal unermüdlich organisert. Wir haben ein Gläschen Wein, ein Bierchen oder eine Cola zusammen getrunken – und für das leibliche Wohl war jeden Abend so wunderbar gesorgt. Wir saßen die Abende nicht vor dem Rechner und haben sinnlos Retweets durch das Web gesendet, sondern haben einfach eine wunderschöne Zeit gehabt und persönlich — nicht nur über das Web 2.0 — sondern auch über Gott und die Welt geplaudert.

Das war alles nur dank Deiner Arbeit und dank Deines Einsatzes möglich. Der Erfolg der von Dir organisierten Twittnite hat Dich nun überrannt – die große Anzahl von Menschen, die bei den letzten Twittnites zusammengekommen sind, sind mit dem ursprünglichen Gedanken einer Twittnite offensichtlich nicht mehr organisierbar. Lieber Cem, für viele Menschen da draußen ist der Begriff Social, in welchem Zusammenhang auch immer, Social Web, Social Media, nur ein Buzzword, welches sich gut verkaufen lässt. Für Dich gilt dies nicht. Für Dich ist der soziale Zusammenhalt kein Begriff, Du lebst es vor.

Danke für die schönen Stunden. :)

, , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Danke Cem”

  1. talinee sagt:

    Das hast du sehr gut formuliert. Dem ist nichts hinzuzufügen außer: Ich schließe mich an!

  2. Cem sagt:

    Danke für die schönen Worte, lieber Chris! Bin gerührt. :-)

RSS-Feed abonnieren