Damals

In den letzten Tagen bin ich nicht nur ins Wasser eingetaucht, nein, auch ins Web und dem Damals. Damals, als die Adventures mich noch fesseln konnten. Aber bevor ich alter Sagg Euch Jünglinge wieder mit meinen alten Kriegsgeschichten langweile, hier ein paar Links: Eine *der* Anlaufstellen im deutsprachigen Web ist sichlich die Tentakelvilla. Eine wunderbare Fanseite zu den Adventures von LucasArts und LucsFilm Games. Konrad Kujau hat nicht nur die Hitlertagebücher gefälscht, nein, er ist auch großer Maniac Mansion-Zocker und hat einige Extras und Gags rausgefunden, wie bei der Tentakelvilla zu lesen ist. //Nachtrag: Ob es Konrad Kujau war, ist fraglich. Siehe Comments. // Viel Spaß.

Natürlich hat auch die Telepolis einige Texte zu dem Thema verfasst. Zum Start von Monkey Island 4 gab es für die Leser Spiele mit Klick und Text — Klassische Anventure-Games sind nach wie vor gefragt. Tja, und das, obwohl die neuen Spiele die Fans der Old School genauso wenig fesseln wie der Überschrift der Kollegen. Ein paar kleine Fehler leistet sich Telepolis-Redakteur Christian Schiffer mit einem Monkey Island-Special zum 15. Geburtstag anfang letzten Jahres. Spiel mit Charme, Witz und Einfallsreichtum — Geburtstag eines Klassikers: Das Adventure Spiel «The secret of Monkey Island» wird 15 heißt der Artikel und ist eigentlich kein schlechter Artikel. Und trotzdem - Guybbrush heißt immer noch Threepwood und nicht Treepwood und Elaine ist Gouverneurin, nicht Gouverneurstochter. 😉 Ganz böse Patzer über das vielleicht beste Computerspiel aller Zeiten. Eine kleine Reise durch die Geschichte beschreibt Wo das Benzin ist — Die Geschichte der Computerspiele von Literatur zum Sport und wieder zurück.

Ron Gilbert, Macher der ersten beiden Monkey Island-Teile, träumt nicht nur davon, die Rechte von Monkey Island zu kaufen und einen neuen Teil zu schreiben — er hat auch ein eigenes Blog. Grumpy Gamer nennt es sich und beschreibt sich treffend mit Ron Gilbert’s often incoherent and bitter ramblings about the Game Industry. The World of Monkey Island gefällt ihm sicherlich — sind dort doch (Fan-) Comics zu seinem größten Hit zu finden. Zu ScummVM hatte ich hier bereits etwas geschrieben. Eine deutsche Adresse zu den jeweiligen Spielen findet sich hier. Eine weitere Insel Monkey Island-Fans ist zudem bei Monkey Island Inside zu finden — hier ist auch noch in den News das grandiose (Fan-) Video von Majus zu sehen, welches die Story von Monkey Island erzählt, zum Lachen, mit 3000 selbst gezeichneteten Frames. Have phun. 😀

Die Liste hier erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit, nur ein paar Links, die mir in den letzten Tagen aufgefallen sind. Da ich obiges Flashfile nicht einbinden kann und auch nicht bei YouTube gefunden habe, folgt hier nun der Maniac Movie oder auch Die Drei ??? und das grüne Tentakel. Ein Fanprojekt zu Maniac Mansion. Vor ein paar Wochen rief mich mein alter Freund Alfred Hitchcock an und erzählte mir von einer alten Villa, in der ein böser Meteor eine gruppe Teenager gefangenhielt. Da dachte ich direkt, dass dies ein Fall für die jungen Detektive der «Drei ???» sein würde. Tatsächlich waren Justus, Peter und Bob direkt Feuer und Flamme und statteten dem Anwesen einen Besuch ab.

3 Antworten zu “Damals”

  1. nille sagt:

    Eine der umfassendsten News-Sites rund um LFG und LA ist mixnmojo.com, dort haben auch Quick&Easy und die LucasHacks, die über Engine und Datei-Format informieren und ein paar interessante Tools bereit stellen, ihr Zuhause.

    Und MI3 bitte auf Englisch spielen, sonst verpaßt ihr den tollen Barber-Pirate-Song 😉

  2. dakira sagt:

    Entdeckt und aufgezeichnet von Konrad Kujau, Oktober 2005

    Hmm.. der ist aber im September 2000 gestorben. Muss wohl ein anderer Kujau sein. Oder der MM-Fan ist eine Faelschung 😉

  3. Chris sagt:

    Oh, THX für den Hinweis. 😀

RSS-Feed abonnieren