da läuft mit Sicherheit irgendetwas falsch

Wenn 500 Rechner der Bundesregierung nicht mehr auffindbar sind und wenn laut Focus Zypries zum Bundesverfassungsgericht wechseln möchte und 2010 Ausichten hätte Präsidentin eben dieser letzten rechtsstaatlichen Instanz zu werden, nein dann kann einfach nur etwas falsch laufen …

7 Antworten zu “da läuft mit Sicherheit irgendetwas falsch”

  1. Dr. Azrael Tod sagt:

    naja… 500 Rechner klingt viel.. aber Bundesweit in ALLEN Behoerden relativiert sich das schonmal ein bisschen.
    Da hat unsere Regierung schon lustigere Sachen verzapft.

    Das schlimmste an der Sache ist, finde ich, die folgendes Zitat bei Heise:
    «Das Bundesinnenministerium wies Sicherheitsbedenken zurück. Sensible Daten auf den Festplatten seien durch eine entsprechende Software absolut sicher geschützt, sagte eine Sprecherin. Ein Dritter könne sich keinen Zugang verschaffen.«
    ich glaube kaum dass bundesweit alle Behoerden ihre Festplatten verschluesseln. Die DAUs, die in diversen Dorf-Schulen oder Arbeitsaemtern sitzen, haben sicherlich nicht alle Ahnung von sowas.

  2. derhans sagt:

    Frau Zypries zum Bundesverfassungsgericht? Warum kann ich gerade nicht aufhören an Böcke und Gärtner zu denken…

  3. phoibos sagt:

    moin, ich glaub nun nicht, dass diese 500 pc wirklich verschwunden sind. eher wurden die im laufe der jahre verschlampt (in besenkammern geräumt, ausgeschlachtet, …) und nicht deinventarisiert. zu behörden kommen ja auch noch schulen hinzu, was das ganze noch mehr relativiert (so an meiner alten schule beobachtet — 3 verschwunde pcs wurden gefunden, als eine neue gasheizung installiert wurde und die alte rausgebrochen wurde), doch die waren längst als «weg» gemeldet und ne inventarliste zu korrigieren, überfordert dann doch den deutschen beamtenmichel.
    zu zypries: hat die frau eigentlich ahnung vom recht? ich finde, da sollten nur echte richter hin. zypries mag ja ne tolle wissenschaftlerin sein, aber wissenschaften sind per se gewissenlose disziplinen (mal abgesehen von einigen geisteswissenschaften), das reicht imo nicht. zumal sie als politikerin oft genug demonstriert hat, dass sie keine ahnung hat. für nen hiwi reicht das, meinetwegen sogar für nen ministerjob, aber fürs richteramt keinesfalls.

    ciao
    phoibos

  4. klml sagt:

    zu Zypries:

    Ihr wisst schon das der Artikel vom 20.08.06 (in richtig 2006-08-20) ist. Vielleicht hat Sie seitdem ja Ihre Jobpläne geändert.

  5. Oliver sagt:

    Japp, da sie jedoch schon mal Assistentin war und Dementies (ca. 2007 glaube ich) in der Politik nicht das Papier wert sind auf dem sie veröffentlicht werden, ist das durchaus noch annehmbar und auch wieder tagesaktuell. Im übrigen gibt das zu denken, warum zu manchen Zeiten das Bundesverfassungsgerecht eher zurückhalt bis teils befremdlich agiert, sie arbeitete dort als wissenschaftliche Mitarbeiterin sollte also tatsächlich einigermaßen in derlei Fragen als Bundesministerin gestählt sein.

  6. Markus sagt:

    Irgendwie halte ich es für sehr unwahrscheinlich das Frau Zypries eine Chance auf den Posten hätte. Normalerweise kommen dafür nur mindetens habilitierte Juristen mit langjähriger Wissenschaftserfahrung in Frage, die bereits ein paar Kommentarbände herausgegeben haben. Was Zypries hingegen rechtstheoretisch geleistet hat oder könnte, geht mir nicht ganz auf.

  7. […] erinnern uns? Knapp 500 verschwundene Computer. Gar nicht der Rede wert, wenn man die Masse an PCs in den Behörden ins Verhältnis stellt […]

RSS-Feed abonnieren