ClearType unter Windows XP aktivieren — schärfere und glattere Ausgabe der Bildschirmschriftarten

Zur Zeit haben wir es mit den Fonts. 😉 Oliver sprach mich gestern darauf an, dass meine Screenshots grundsätzlich unscharf seien (hm, bei mir und was unscharf *grübelt*). Meine Erwiderung, JPG, 75% Komprimierung hat er nicht gelten lassen — er gab mir den Tipp, doch mal Mircrosofts ClearType zu aktivieren. Ähm, hatte ich noch nicht wirklich von gehört. Aber — nachdem ich mich ein wenig umgesehen hatte, war klar: Oliver hatte — ausnahmsweise — recht. 😀 Windows XP zeichnet sich auf TFT-Bildschirmen und folgerichtig natürlich auch auf Laptops dadurch aus, dass die Lesbarkeit der Bildschrirmschriften eher bescheiden ist. Zwei Screenshots vorneweg: Google und die deutschen blogcharts, einfach weil pure Schrift zu sehen ist, ohne Hintergedanken, dass es nun mit uns bergab geht. 😀

Screen Google

Screen db

So, nun wird ClearType aktiviert. Wir gehen wie folgt vor: Rechtsklick auf den Desktop — Eigenschaften — Darstellung — Effekte. Dort nun einen Haken bei Folgende Methode zur Kantenglättung von Bildschirmschriftarten verwenden. Dann ClearType auswählen, bestätigen und ClearType ist auf dem System aktiviert.

Nun können wir die Ausgabe aber noch optimieren. Wir gehen mit dem Internet Explorer (sorry, ist einfach mal so) auf diese Seite von Microsoft, lassen die Installation zu und setzen, wenn nicht schon automatisch geschehen, den Haken bei Turn on ClearType. Ein Klick auf Next und wir können die Schriftart auswählen, die besser zu erkennen ist. In der Regel wird das RGB sein. Im letzten Schritt können wir dann noch mehr präzisieren, was besser gefällt. Eines der Schriftbilder auswählen und auf Finish klicken und wir haben ClearType aktiviert und optimiert. Es ergibt sein ein ganz anderes Bild, als vorher — so scharf, so klar, so ungewohnt. 😀

Screen Google

Screen db

, ,

19 Antworten zu “ClearType unter Windows XP aktivieren — schärfere und glattere Ausgabe der Bildschirmschriftarten”

  1. Oliver sagt:

    >Oliver hatte — ausnahmsweise — recht

    Jetzt hast du es herausgefordert, du kommst an den Pranger von Klein-Bloggersdorf, mitten auf den Marktplatz 😀

  2. Chris sagt:

    Ich wusste es… 😀

  3. Sammy sagt:

    Cleartype ist völlig unscharf und fordert unschöne Farbartefakte zu Tage.
    Ihr kommt alle beide auf den Marktplatz! 😀

  4. Oliver sagt:

    >Cleartype ist völlig unscharf und fordert unschöne Farbartefakte zu Tage.

    Du mußt es auch schon richtig einstellen, passend zu deiner Bildtröte 😉

    Und bei mir hier gibts reguläres X 😀

    Aber wenn dir Krümelmonsters Attacken Spaß bereiten, warum nicht *g*

  5. Johann sagt:

    Auch wenn es sicher eher nciht relevant ist: Durch die Veringerung des Kantenkontrastes wird auch das HF-Signal zur Bildwiedergabe (GraKa->Monitor) weiniger deutlich (solange man nicht digital aka DVI übertragt). Wer also paranoid ist, sollte ClearType auf jeden Fall anhaben. 😉

  6. Sammy sagt:

    Komme was wolle. Ich mag scharfe Kanten.:D

  7. Callinator sagt:

    Ähm, sorry leute, aber das is ja voll matschig wenn ich das so umstelle… was is da nun bitte schärfer dran?

    das bringts einzig und allein bei screenshots, zum normalen arbeiten isses voll fürn ar*** 😀

  8. Oliver sagt:

    Also damits matschig rüberkommt muß wohl was falsch eingestellt sein — um dem Gepixel zu entfleuchen gibts auch diverse Methoden, die zur Auswahl stehen. TFT — CRT sollte man da ebenfalls berücksichtigen, auch bei der Auswahl.

  9. gerrit sagt:

    Das kann Tweak XP auch von Haus aus ohne IE und MS bemühen zu müssen.

    DL der Demoversion ist kostenlos, man kann es 30 Mal starten, mehr als 5 Mal startet man das ohnehin nie.

    Da hat man im System eine prima Übersicht mit diversen Schriftbeispielen und man kann sich da das beste aussuchen.

  10. Callinator sagt:

    Naja ich find ja sogar schon eure vergleichsscreenies… Ähm ja der 2te sieht matschiger aus bei mir..

  11. asynchron sagt:

    und ich hatte mich schon gefragt, ob ich die einzige bin, der clear-type vorkommt wie durch eine geliehene brille betrachtet … danke, danke!

  12. Stefan sagt:

    Hm ich hab da so ne Theorie… kann es sein, dass es davon abhängt, ob man ein mattes Display hat, oder einen spiegelden TFT? Ich hab ein mattes display, und die Cleartype-Schrift sieht absolut matschig aus.

    Kann das jemand bestätigen?

  13. Oliver sagt:

    Man sollte vielleicht in dem Font-Thema mal Graingers Ratschlag befolgen, 08/15 an schaut auch 08/15 aus. Font-AA ist unter *nix, MacOS überall usus mit denselben Verfahren — und gerade letztere achten mehr auf couture als jeder Windows-User.

  14. asynchron sagt:

    ich kann mich ja nur Callinator anschließen, ich find schon eure screenshots, naja, eben matschig.
    was die *nixe angeht, ist schon korrekt, da ist mehr AA dabei. nach anfänglichem ungläubigen staunen hab ich das aber zumindest zurückgefahren wenn nicht ganz abgeschaltet (muss zur zeit wg. softwarebedarf win nutzen), und schon hab ich wieder das gefühl, doch keine brille zu brauchen.
    vllt. liegt ‘s ja auch an 127 dpi …

  15. Andreas sagt:

    Also nur mal so am Rande:

    Es gibt Leute, die sehen geglättete Schriften *immer* als «matschig» an. Das hat nix mit der Einstellung zu tun, das war schon immer so. Man muss sich erst daran gewöhnen, der IE7 wird da evtl. auch bei Windows-Usern einiges bringen (der ja per Default(?) ClearType-Techniken verwendet).

    However: «matschig» hat nix mit falschen Einstellungen zu tun, es ist einfach so. Ein nicht gerade geringer Nutzeranteil hat sich an die harten Kanten gewöhnt. Weiche Kanten — egal wie gut — sind eben «matschig». War schon früher immer so (wenn man unter KDE schon lang alles geglättet hat…:
    «was ist das?«
    «KDE… Linux, kennste eh nicht ;-)«
    «aha… und warum ist alles so unscharf?!»)

    Wird wohl noch lange so bleiben 😉

  16. Chris sagt:

    THX — das wusste ich auch noch nicht. 😀

  17. Oliver sagt:

    However: ?matschig? hat nix mit falschen Einstellungen zu tun, es ist einfach so.

    Natürlich hat es etwas damit zu tun, ich rede ja nicht von dem Effekt — wenns einem denn nicht zusagt und Krümelmonsters Attacke halt besser gefällt. Ich meine ich vermisse auch meinen 24 Nadler, der Laser machts auch richtig matschig 😀

    Aber ich kanns auch hier für *mich* «matschig» machen, indem ich es eben falsch einstelle — ich gehe mal einfach von Leuten aus, die es nutzen wollen. Stelle ich es da falsch ein, kann es eben matschig ausschauen — beinahe so wie ein Dopplereffekt.
    Von daher ist matschig der falsche Ausdruck in dem Zusammenhang, wenn er sich auf verschiedene Kontexte bezieht.

  18. Christian sagt:

    vllt sollten alle, die das Tunen an Win XP interessiert mal die passende Microsoft-Seite besuchen:

    Microsoft PowerToys for Windows XP

    Dort gibt es viele nützliche Tools, zb ClearType Tuner, der wohl genau das gleiche macht, die das ie-active-x-plug-in.

    Meine Empfehlung: Tweak UI
    ein all in one tool.…

  19. hurtz sagt:

    wer clear type über folgenden weg aktiviert hat :

    http://www.microsoft.com/.….ep1.aspx

    wird es nur noch über einen eingriff in der registry wieder los, indem die standardeinstellungen wiederhergestellt werden !

    HKEY_CURRENT_USER\ControlPanel\Desktop

    FontSmoothing .….….….….… .REG_SZ .….….… 0

    FontSmoothingOrientation .….. REG_DWORD .… 0×00000001 (1)
    FontSmoothingType.….….…… REG_DWORD .… 0×00000001 (1)

    weitere «FontSmoothing» — einträge, wenn vorhanden — löschen.

    und alles ist wieder wie vorher, mein sreen ist wieder clear !!!

RSS-Feed abonnieren