Christiansen geht — das war die gute Nachricht

Für alle Schwächeren unserer Gesellschaft ist heute ein schöner Tag: Sabine Christiansen geht ins Ausland — Ihre neoliberale Hackfresse das schleimerische Politflittchen die Talkqueen des deutschen Fernsehens gibt ihre Sendung auf. Ein guter Tag für die Qualität des deutschen Fernsehens — tja, hätte es werden können. Denn ein Nachfolger für sie — mit einer wahrscheinlich leicht umgebauten Sendung — steht fest: Günther Jauch! Und das war sogleich die schlechte Nachricht.

Hätte man nicht diese überflüssigste aller Talksendungen in Ruhe beerdigen können? Nein, nun werden wieder Millioenn an unseren Gebühren verschwendet, um einen alten Kollegen zurückzuholen, den Jauch, der mit SternTV so manches Mal für Gossen-TV sorgt, mit Wer wird Millionär Deutschlands liebster Schwiegersohn wurde und auch sonst mit seiner Produktionsfirma hinter vielen RTL-Produktionen steht.

Irgendwie eine Sensation und doch Jauch nun auf einem Level mit Christiansen, man mag es kaum glauben. Chance verpasst liebe ARD, Verdummungs-TV geht also weiter…

SPIEGEL Online — Jauch statt Christiansen

FOCUS Online — Jauch wird die neue Christiansen

STERN Online — Christiansen geht — Jauch kommt

4 Antworten zu “Christiansen geht — das war die gute Nachricht”

  1. Oli sagt:

    Dummheit und Propaganda ist immer austauschbar …

  2. Grainger sagt:

    Über Frau Christiansen möchte ich kein Wort verlieren, das ist es mir einfach nicht wert.

    Was ich aber nie verstanden habe ist die Beliebtheit von Günther Jauch (und weil ich schon dabei bin: das ist mir auch bei Gottschalk ein Rätsel).

    Mir sind Talk– und Spielshows schon ganz allgemein ein Gräuel, selbst wenn sie von halbwegs sympathischen Moderatoren veranstaltet würden.

    Wenn mir aber dann auch noch die Moderatoren unsympathisch sind …

    Aber man muss sich den Mist ja auch nicht angucken und ich persönlich lasse das auch bleiben, die meisten dieser Sendungen kenne ich nur vom rumswitchen, natürlich bleibt man mal für 2–3 Minuten hängen und sieht doch zu (vermutlich eine Kombination aus äffischer Neugierde und der Faszination des Grauenhaften :D).

  3. maloXP sagt:

    Nun, ich bin trotzdem froh, dass sie weg ist. Mit’m Jauch muss man mal sehen.
    Besser Boulevardthemen im Stile Stern TVs als weiterhin diese manipulative Propaganda.

  4. Falk sagt:

    Über Frau Christiansen möchte ich kein Wort verlieren, das ist es mir einfach nicht wert.

    Ich zähl 15 :) (Nicht so ernst nehmen)

RSS-Feed abonnieren