Caschy und der 85. Geburtstag

Als Caschy an diesem Morgen aufwachte, fühlte er sich sehr gut. Sein Rheuma machte sich kaum bemerkbar und auch seine Gicht hatte sich in dieser Nacht nicht zu Wort gemeldet, die Medikamente waren für Menschen in seinem Alter in den fortschrittlichen Industriestaaten schon vor langer Zeit gestrichen worden. Er schaute nach links und sah sein Nadinchen und fragte sich wie fast jeden Tag, wie sie es mit einem so verrückten Typen so lange aushalten konnte. Doch war das nicht der Hauptgrund für seine gute Laune, er feierte heute seinen 85. Geburtstag und sein Enkel hatte ihn eingeladen und eine Überraschung angekündigt. Caschy duschte, frühstückte und begab sich in Richtung Hoover-Bahn.

Weiterlesen nebenan bei Caschy… 😀

, , , , , ,

Eine Antwort zu “Caschy und der 85. Geburtstag”

  1. […] und ‘bedenklich’ beim Lesen dieser Geschichte beim Caschy, die eigentlich von Christian/f!xmbr […]

RSS-Feed abonnieren