can I play with madness?

Im Prinzip langt es wenn ich Fans eines sage, damit diese hellhörig werden: the number of the beast. Japp die Rede ist von Iron Maiden, der Metal-Gruppe der 80er schlechthin, die mich auch mit ihrer jüngsten Scheibe a matter of life and death und doch immer noch unverwechselbarem Stil voll und ganz überzeugen konnten. Klassiker wie das erwähnte the number of the beast oder auch run to the hills zieren diese Best Of Scheibe, somewhere back in time.

Allerdings muß ich den britischen Jungfrauen hier einen Rüffel erteilen, die Songs gibts nur als WMA und dann auch nur mit DRM das diese nach dreimaligem Spielen dem Exodus feil bietet. Ich denke das üben wir noch einmal, vor allem wenn das Sternchen im Musik-Business weitaus besser können oder pressierts bei euch derart das ihr die Kohle unbedingt braucht? Darüber hinaus zeigen auch Gruppen wie NIN oder Radiohead das es anders geht. So nicht, eine Empfehlung ist das leider nicht wert zudem ich das Gros dieser Klassiker ohnehin schon besitze. Im Moment sehe ich hier leider nur ein perfides Kommerzgedudel.

Iron Maiden

RSS-Feed abonnieren