Bundesweit 11.000 Telekom-Mitarbeiter im Ausstand

Tausende Mitarbeiter der Deutschen Telekom sind am heutigen Freitag in ganz Deutschland in einen Streik gegen die geplante Auslagerung von 50.000 Arbeitsplätzen getreten.

heise

Ich hab ja quasi eine soziale Ader für jeden da draußen, selbst für Personen die mich nicht einmal tangieren. Aber was soll das hier? Das merkt doch keiner, die Probleme der Telekom rühren doch eben daher, das der Service shayze ist und die Technik auch mal Wochen braucht um minimale Probleme zu fixen — man vergißt mitunter gar den Auftrag. Denk ich also an meine Netz-Erfahrung seit 97 bei dem Verein zurück, dann fällt mir nur eines auf … das war wohl der längste Streik der Geschichte.

6 Antworten zu “Bundesweit 11.000 Telekom-Mitarbeiter im Ausstand”

  1. Björn sagt:

    Der Fernmeldetechniker kommt nicht, ans Service-Telefon geht keiner ran, vor den T-Punkten bilden sich kilometerlange Schlangen ? bei der Telekom wird gestreikt, und das schon seit Jahren! Streikleiter Ado Wilhelm: «Stimmt, aber wir nennen das ab sofort Warnstreik, um die Menschen ultimativ vor jeder Art von Vertragsabschluß mit uns zu warnen.»

    Quelle: Titanic Online.

  2. Oliver sagt:

    Für diese Realsatire brauchts in dem Fall kein Magazin, als Kunde lacht man da schon lange nicht mehr.

  3. asynchron sagt:

    «Hm :-/
    Also mir bleibt da leider das Lachen im Halse stecken.
    Die Rahmenbedingungen …»

  4. asynchron sagt:

    scusi. obiger kommentar ist gemeint als manueller trackback. leider hat ‘s beim posten zwei spitze klammern rausgehauen (die die vorschau noch angezeigt hatte)

  5. Chris sagt:

    Wenn Deine URL stimmen würde, würde ich es ja fixen — nur die zu Blogspot ergibt eine 404… 😉

  6. asynchron sagt:

    hihi 😀
    danke für den Hinweis. Jetzt hab ich das auch korrigiert.
    und der beitrag hat den url: http://asynchron.blogspot.….eik.html

RSS-Feed abonnieren