Bundesschmutz in Berlin

Bundestag verwirft Petition gegen Vorratsdatenspeicherung und ich denke mehr muß man dazu nicht sagen, den Rest findet man dort. Einfach unglaublich wie abgebrüht dieser Laden doch ist und gleichermaßen offen für die Leute mit dem dicken Geld.


2 Antworten zu “Bundesschmutz in Berlin”

  1. ZEITungsleser sagt:

    Na Mensch Oliver, was sind den schon 12.500 Unterschriften des Plebs gegen die 200 Künstler?

    Ich klicke mich zwar auch ab und an durch die Demokratiesimulation aka Online Petitionen, hatte sogar schon einmal selbst eine solche eingereicht (wurde aber angeblicher Nichtzuständigkeit gleich abgewiesen), jedoch schätze ich die Ernsthaftigkeit bzw. das Bestreben wirklich über die Belange des Bürgers zu diskutieren als sehr gering ein. Bezeichnend finde ich da ja seit Online gehen dieser Seite, dass sie immer noch auf einem englischen Server stattfindet. Auf Anfrage hies es damals, dass es an der «Erfahrung» der Engländer mit solchen Systemem liegen würde. Wie groß diese Erfahrung der Engländer, gerade im Bereich Datenschutz ist, kann man ja fast täglich bei fefe nachlesen.
    Und so kam es zu Beginn der Onlinepetitionen auch häufiger zu Fehlermeldungen ala «Microsoft SQL Server Error». Habe es mir verkniffen den Server damals auf SQL-Injektions zu testen. Aber gewundert hätte es mich nicht, wenn dergleichen möglich gewesen wäre.

    Gruß ZEITungsleser

RSS-Feed abonnieren