Bundesliga Manager Professional

Anfang der 90’er Jahre habe ich meine Ausbildung zum Industriekaufmann absolviert. Im ersten Ausbildungsjahr fiel der Berufsschultag auf einen Dienstag, im zweiten Jahr durften wir uns am Freitag langweilen lassen. Warum ich das schreibe? Nun — damals. 😀 Damals haben wir uns immer am Abend vor der Berufsschule getroffen und Manager-Sessions abgehalten. Am nächsten Tag Berufsschule — wen interessierte da schon, wenn wir da nicht ganz auf der Höhe waren. Und da die Wochenenden für andere Sachen reserviert waren, war der Montag-, respektive der Donnerstagabend prädestiniert für Frank, Carsten und meine Wenigkeit. 2 Jahre lang stand fast jede Woche Bundesliga Manager Professional auf dem Programm.

Bundesliga Manager Professional

Bundesliga Manager Professional war wirklich eine sehr feine Wirtschaftssimulation. Die überkandidelten Dinger von heute kommen da nicht im Ansatz mit. Man hatte damals die Lizenzrechte der Bundesliga erworben, so konnte Frank seine Hamburger nehmen, Carsten seine Gladbacher und ich konnte unseren FCB zu Ruhm und Ehre führen. 3 reale Spieler kämpfen um den Aufstieg, den Pokal, auf dem Transfermarkt — das waren schon ganz feine Zeiten, damals. Über unsere Noten in der Berufsschule legen wir dann den Mantel des Schweigens. 😀

Die damalige Fußball-Manager-Referenz Nr. 1 hatte schon sehr viel zu bieten. Statistiken, Training(slager), Transfermarkt, Werbeverträge, eine Sportzeitung und noch mehr. Vieles, was heute als innovative Sensation gefeiert wird, war damals gang und gäbe — nur hat man es heute etwas hübsch aufbereitet. Ziel war es natürlich, das Team an die Spitze zu bringen, von Liga 3 bis in die Bundesliga. Dabei durften natürlich auch die Finanzen nicht vergessen werden. Wild einkaufen war der denkbar schlechteste Ratgeber. Spielszenen konnte man sich auch anzeigen lassen, nach ein paar Spieltagen jedoch kannte man diese auswendig — in diesem Bereich war damals noch nicht Vielfalt das Motto der Programmierer um Werner Krahe und Jens Onnen. Aber man konnte schon in das laufenden Spiel eingreifen, den Einsatz der Spieler erhöhen, auswechseln oder die Taktik ändern — wenn unser FCB mal wieder in Führung lag oder gar ein Gegentor hinnehmen musste.

Das Spiel war perfekt umgesetzt, fand viele (auch unsägliche) Nachfolger — meine Erinnerung an das Spiel ist unweigerlich an wunderbare Abende mit zwei wundervollen Freunden verbunden. Chapeau meine Herren. Wir sollten mal wieder bei einem von uns die DOSBox anschmeißen. :)

Bundesliga Manager Professional

Bundesliga Manager Professional

Bundesliga Manager Professional

Bundesliga Manager Professional

, , , , ,

4 Antworten zu “Bundesliga Manager Professional”

  1. joki sagt:

    ja genau, die tollen Torraumszenen (inklusive an die hände halten und gegeneinander-anrennen :D) und dann der berühmte Bank-Safe-Klick 😉

  2. Stefan sagt:

    Ich erinnere mich lebhaft. Habe anfangs immer nach Namen aufgestellt und gekauft, weil ich die Zufallsstärken schlichtweg nicht akzeptieren wollte 😉

    Für die sich ständig wiederholenden Spielszenen gab es doch den Spielszenen-Editor. Damit konnte man so herrlich absurde Spielzüge erstellen 😀

  3. Chris sagt:

    Mit dem Editor konnte ich mich nie anfreunden. *g*

    Zocken war angesagt… 😀

  4. mario_KND sagt:

    Ja, ein großartiges Spiel. Gnadenloser Zeitkiller.
    Hast Du zufällig noch die Disketten? Könnte man doch einlesen und mit nem Emulator wieder zum laufen bringen, oder? Meine sind bei meinen Eltern gewesen und glaub ich bei ner Ausmistaktion rausgeflogen.

RSS-Feed abonnieren