Bücher für beinahe lau ;-)

Bei Netzpolitik wurde ich kürzlich auf dieses Buch hier aufmerksam Wissen und Eigentum (steht unter der CC), sowie beim stöbern noch Freie Software zwischen Privat– u. Gemeineigentum (steht unter CC). Klasse Sache, letzteres gibts zwar auch als PDF, aber für 2? pro Band plus Porto, da sind mir die gedruckten Ausgaben lieber, zudem läßt es sich besser damit arbeiten. Thematisch sind die beiden gut aufgebaut und bieten einen netten Überblick bzw. Einblick zu den jeweiligen Bereichen.

Freie Software ist eines der verblüffendsten Wissensphänomene unserer Zeit. Die Programme sind nicht nur nützlich, sie werfen auch ein neues Licht auf die Geschichte von Internet und Software, auf das Eigentum an geistigen Gütern, auf die Infrastruktur des Wissens und seine Vermittlung in der Bildung. Kurz gesagt geht es darum, wie wir mit Wissen und miteinander umgehen. Ihr Erfolg läßt darauf hoffen, was eine computervernetzte kollektive Intelligenz alles bewegen kann.

Freie Software

, ,

6 Antworten zu “Bücher für beinahe lau ;-)”

  1. Falk sagt:

    Kurz gesagt geht es darum, wie wir mit Wissen und miteinander umgehen.

    Ich glaub den nagel ich in Großschrift über meinen Monitor 😉

  2. floyd sagt:

    Auch im Nicht-IT-Bereich kann man da hübsche Sachen bestellen.

    Die Liefern meist auch relativ flott für eine Behörde. Bezahlt wird auf Rechnung.

    Sehr angenehm.

  3. Oli sagt:

    Ich weiß zwar auf was du hinaus möchtest, aber diese beiden Werke da oben sind in keinster Weise nur interessant für den IT-Bereich — sollte schon allgemein für alle Belange gelten.

  4. floyd sagt:

    Sollten.

    Meine Freundin hat sich allerdings schon ein wenig schwer getan damit manchmal. 😉

    Ach ja die Vorschau fällt mir erst jetzt auf.… ist ja cool.

  5. Oli sagt:

    Meine Frau arbeitet im Bereich Geschichte/neue Medien und arbeitet damit 😉

RSS-Feed abonnieren