BSD auf dem LinuxTag 2008

Auch wenn vielleicht ob des Mangels entsprechender Vorträge nicht unbedingt viel interessantes zu erwarten ist, jedenfalls für BSD-Kenner, so gibt es dennoch einen Grund zu partizipieren und damit ist nicht die Möglichkeit der BSD-Prüfung per se gemeint. Nein abseits dieser Prüfung kann man sich auch mit den Verantwortlichen selbst unterhalten, z.B. mit Dru Lavigne, der Präsidentin der BSDCertification Group. Dru Lavigne dürfte vielen FreeBSD Nutzern mittels der MOTD ein Begriff sein oder aber auch ob ihrer Publikationen bzw. der FreeBSD Rubrik bei O’Reilly. Und wer ganz höflich nachhakt, kann vielleicht noch beim Bürgermeister von Karl-Tux-Stadt eine der begehrten Karten ergattern 😉

4 Antworten zu “BSD auf dem LinuxTag 2008”

  1. gnokii sagt:

    naja immerhin kann man sein Programm nach eigener Meldung mit 240 einzelnen Beiträgen weiterausbauen. Das zählen hab ich mir gespart, aber bestimmt ist das wieder geschummelt.
    Schade das Dru Lavigne laut Grunix erst am Donnerstag Abend da ist, hätte mich schon gern mit unterhalten…

  2. Oliver sagt:

    >naja immerhin kann man sein Programm nach eigener Meldung

    Tja wenn man denn soweit überhaupt kommt 😉

  3. gnokii sagt:

    naja, ich bin schon gross. Ich schaffs durchaus bis 240 zu zählen, notfalls würde ich meinen Rechner zum zählen bequemen 😉 Interessant finde ich allerdings die vielen Lücken mit no paper

  4. Ja, Dru wird erst am Abend/ Nacht in Berlin ankommen. Ebenso Jim. Schade, aber immerhin. Matt war ja schon auf der FOSDEM, nun Dru und Jim, mal sehen wann ich mal in die USA fliege wenn da eine Messe ist 😉

RSS-Feed abonnieren