*** Breaking News *** Berliner Blogkartell findet Geschäftsmodell *** Breaking News ***

Lange hat es gedauert, nun ist es endlich geschehen. Nicht nur, dass der investigative Journalismus nach Deutschland zurückgekehrt ist, nein, auch hat das bekannte Berliner Blogkartell endlich sein Geschäftsmodell gefunden. Reden Sie mit Bloggern. Reden Sie mit uns. So beschallt eine kleine Gruppe von Bloggern seit ein paar Jahren Medien und Menschen in Deutschland. Nun scheint die nächste Evolutionsstufe erreicht worden zu sein. Wie die taz in einem sensationellen Artikel berichtet, werden Blogger in Deutschland von Unternehmen gekauft. Auf Bewertungsportalen wie ciao.de setzen diese ihre angeblich unabhängige Bewertung und machen damit Kasse. Unter Einsatz ihres Lebens sind die taz–Autoren in die Unterwelt eingestiegen und haben fenomenale Informationen ausgegraben. Dass dabei Begrifflichkeiten durcheinander geraten — who cares? Es sind Nichtigkeiten in einem ansonsten akribischen und unfassbaren Artikel. Bewertungen auf einem Bewertungsporal? Threads und Posts auf Foren? Kommentare wo auch immer? Egal, die skandalöse Nachricht, die die taz ausgraben hat, ist entscheidend. Alles sind Blogs. Überall. Zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Demnächst heißt es nicht mehr Wir sind Deutschland. Die taz plakatiert demnächst unser Land mit Wir sind Blogs.

Lesen Sie morgen auf F!XMBR: Empörend! taz-Mitarbeiter bezeichnen sich selbst als Journalisten!

Foto: stuartpilbrow unter dieser Creative Commons-Lizenz stehend

, , , , , , , ,

3 Antworten zu “*** Breaking News *** Berliner Blogkartell findet Geschäftsmodell *** Breaking News ***”

  1. phoibos sagt:

    und die spd zieht in den wahlkampf mit yes, we can blog. obwohl, ich glaub eher, dass die spd ihren namen an die linke abgibt und dann geschlossen in der fdp mitglied wird.

  2. LTB sagt:

    Und übermorgen gibt es dann live aus dem Bundestag: Politiker können auch auf Experten höhren… Angela Merkel gibt auf ihrem Blog bekannt, dass unter Beratung von Microsoft klar wurde, dass Linux verboten werden muss, da es von Hackern (von ihr Cyber-Terroristen genannt) wird.

  3. Dexter sagt:

    Muss es nicht richtig heißen:
    «Lesen Sie morgen auf F!XMBR: Empörend! taz-Mitarbeiter bezeichnen sich selbst als JournalistInnen und –Aussen!?”
    *g*

RSS-Feed abonnieren