Blu-Ray Vs HD-DVD

Der Formatkrieg per se hat mich eigentlich nie wirklich interessiert, da mich beide nicht sonderlich reizen. Mitunter fehlt es auch einfach nur an der nötigen Hardware, wie Riesenbildschirm mit HDMI, teuren Laufwerken und überteuerten Filmen. Andererseits langt mir die Qualität auch bei DVD und für jemanden der mit VHS und Betamax aufwuchs war das schon eine gigantische Steigerung, aber auch da war kein Zwang dabei obwohl ich zugeben muß das ich rein ob der Technik bei der DVD zu den early adoptern gehörte. Wie dem auch sei, der neuerliche Formatkrieg scheint entschieden, nach Warners offiziellem Ausstieg bei HDDVD. Wie schauts denn bei euch aus? Ist hier jemand drunter der munter drauflos rüstet? Über kurz oder lang wird man wohl keine Chance haben dem zu entgehen, vielleicht aber auch werden diese Medien irgendwann in naher Zukunft auch mittels der Download/Streaming-Option ersetzt. Was liegt also an? Gibt es hier Umrüstwillige und wenn ja warum und was verspricht man sich davon? Alles unter der Prämisse das ich natürlich bei einer Vollausstattung1 ein deutliches Plus an Qualität erreiche, welches ich für meine Person jedoch nicht benötige.

  1. Standalone/Laufwerk, HDMI, LCD/Plasma Gigantomanie-TV, DolbyDigital/DTS Highend Stereo-Rack etc. pp. []

24 Antworten zu “Blu-Ray Vs HD-DVD”

  1. floyd sagt:

    Für mich sind die beiden Formate eigentlich nur für Datensicherungen interessant. 😉

    Manchmal wird das mit den DVDs schon ziemlich eng.…

  2. Foxxi sagt:

    Sehe ich auch so …die Datensicherung ist sicherlich die «Killerapplikation» und da ist das Format nicht sonderlich ausschlaggebend sondern eher ein vernünftiger Preis.

    Ich kenne Leute, die haben eine solche Vollausstattung und verteidigen dies auf Teufel komm’ raus, dabei war der ursprüngliche (falsche) Gedanke sich mit einem LCD/Plasma-TV-Gerät ein besseres Fernsehbild ins Haus zu holen, was ja bekanntlich an der zähen Umsetzung der digitalen HDTV-Technik der Programmanbieter wohl noch auf Jahre hinaus indiskutabel sein wird. Jedenfalls hat man nun aufgerüstet um den hohen Preis des schicken Wandbildes (vulgo: Flachbildfernseher) nachträglich zu rechtfertigen.

    Ich für meinen Teil werde, mit Blick auf Entertainment, erst dann nachziehen, wenn der Großteil der Sender oder besser Contentanbieter den Einsatz solcher Geräte rechtfertigt und dann wid es wahrscheinlich sowieso nichts anderes mehr geben und ein Format hat sich dann auch durchgesetzt…also ruhig Blut!

  3. Oliver sagt:

    Datensicherung, ja … aber auch nur wenn die Qualität stimmt, was z.B. bei DVDs ganz und gar nicht der Fall ist. Mir sind da z.B. Bänder sicherer, in Form von DAT und diese Bänder bewehren sich als Sicherungsmedium schon seit Jahrzehnten — warum wohl? 😉

  4. floyd sagt:

    Wenn dann aber bitte gleich auf Mikrofilm 😉

  5. DonTermi sagt:

    HD-DVD bzw Blue Ray sind für mich auch noch völlig uninterssant. Zwar sind die TV Glotzen nicht mehr allzu teurt, dafür die nötige Ausstattung wie HD/Blue Ray Player bzw. Sat Receiver mit HDTV, zudem wird ja auch nur vereinzelt in HDTV gesendet.

    Das wird bestimmt noch paar jährchen dauern bis ich auf den Zug aufspringe. Oder bis dahin gibts schon was neueres, besseres … wwer weiß?

  6. Foxxi sagt:

    …gut, ich gehe jetzt mal mehr von einem «Wegspeichern» (und Vergessen) aus, nicht von einer richtigen Datensicherung. Das Bänder immer noch die «sicherste» Sicherung sind ist selbsmurmelnd nur leider für die meisten Durchschnittsuser auch zu kompliziert (vorallem das «Rücksichern»).
    Das wäre übrigens wirklich mal ein gutes Thema: «Zukunftsweisende Archivierung für Jedermann»

  7. Oliver sagt:

    Für eine einigermaßen probate, zumindest weitgehend temporäre, Sicherung hat sich in diversen Instituten z.B. DVD-RAM herauskristallisiert. Der bessere Aufbau der Scheiben, sowie die Prüfung beim Schreiben etc. geben da mehr Sicherheit, ganz zu schweigen vom recht ausgeklügelten Defektmanagement per se. Also auch für den heimischen Bereich, dank Verzicht auch auf organische Materialien, eine einfache und gute Methode zur Sicherung.

    Aber das nur nebenbei, es geht hier ja weniger um die Sicherung, mehr um den medialen Gehalt 😉

  8. Foxxi sagt:

    Obwohl off-topic, bin ich Dir sehr dankbar für diese Antwort. Endlich mal eine klare Aussage!

    …und nun gebe ich zurück an das Thema:

    Gab es da nicht einmal eine Diskussion um ein Porno-Verbot von Sony für deren Blu-Ray-Medien? Ich meine bei Betamax, Video 2000 und VHS war da etwas Ähnliches (mit-)ausschlaggebend?

    (Hab’ jetzt leider keine Zeit zum Recherchieren)

  9. Andy sagt:

    Irgendwann werde ich sicher auch auf BluRay&Co. umrüsten.

    Ich werde aber dieses Mal sicherlich warten, bis die Hardwarepreise auf ein vernünftiges Maß gesunken sind.

    1.200 DM für einen DVD-Player — den Fehler mache ich nicht noch einmal 😀

  10. Oliver sagt:

    Da kam ich damals 97/98 mit knapp 500 DM deutlich billiger 😀 Ich nahm das Creative Labs Paket bestehend aus 2-fach DVD Laufwerk und Abspielkarte plus Wing Commander 4 DVD Edition *g*

  11. der_tom sagt:

    Mich hat das Thema vor weihnachten leider auch ereilt.
    eigentlich bin grundsätzlich ein Umrüstungsverweigerer und immer der letzte der die neuste Technik hat.
    Mein 8-Jahre alter Farbfernseher mit Riesenbildröhre (Damals beim Lidl für 199 DM gekauft) ist mit viel Rauch kaputgegangen und ein neuer musste her.
    Klar, daß wenn man heute Geld für einen neuen Fernseher ausgibt man nicht an so einem HDTV LCD Teil vorbei kommt.
    Dan habe ich eben 800Euro im Laden gelassen, für ein Bild daß effektiv kleiner ist als mein alter.
    Schließe ich einen normalen SAT Reciever an sieht das Bild wie hingeschmiert und pixlig aus(klar ist ja kein HD)
    Damit ich in den Genuss von dem HD Wahn kommen könnte müsste ich noch mal einen Haufen Kohle für einen Kombiplayer hinlegen, oder für einen Reciever mit HD Funktion oder für eine PS3.
    Das ist mir momentan viel zu viel Geld für zu wenig Leistung.
    Ich glaube die Blue-Ray Geschichte werde ich erstmal aussitzen bis die Preisspirale deutlich nach unten gegangen ist, ausser es kommt mal ein Blue-Ray Laufwerk für den PC unter 100€ raus, das wäre noch eine Option

  12. tante sagt:

    Die Industrie rechnete ja mit einem ähnlich Boom wie DVD aber ganz ehrlich gesagt sehe ich den Mehrwert bei Bluray/HD-DVD nicht wirklich.

    Sicherlich sinds theoretisch mehr Bildpunkte und wasauchimmer, aber zum Setup gehören ja, wie Oliver schon sagte, mehr als nur der Player: Da kommen der Fernseher, die Musikanlage und die Kabel für’s DRM mit an den Start.

    Und wenn man da mal auf den Preis guckt, nur um ein paar Filme etwas besser anzusehen, dann bin ich definitiv raus.

    Ich werfe ja niemandem vor, das Geld dafür auszugeben, jeder hat so seine Steckenpferdchen, aber ich werde mich daran nicht beteiligen und ich glaube auch nicht, dass es auch nur annähernd an den DVD Erfolg ran kommt, eben weil der Mehrwert nicht so deutlich ist wie beim Sprung von VHS zur DVD.

    Oh, und Bluray unterstütze ich grundsätzlich nicht, weil ich Sony-Hardware boykottiere 😉

  13. Oliver sagt:

    @foxxi,

    Blu-ray gives pornsters the horn

    da scheint wenigstens im Moment nichts mehr dran zu sein, denn Hustler findet Blu-Ray recht «sexy» 😉

  14. Chris sagt:

    Ich hab von dem ganzen Quatsch, ausser einer Headline mal bei Heise nichts mitbekommen. Mir reicht mein lautes DVD-Laufwerk und gut. 😀

    Ich müsste da wirklich erstmal nachlesen, was was ist… 😀

  15. Oliver sagt:

    Der DRM-gestählte Ersatz für die DVD, bei dem es weniger darum geht ob dieser kommt, sondern nur noch wer dabei abräumen darf. Um z.B. die hohe Auflösung am Computer (oder auch Standalone) zu genießen benötigst du eine geschlossene Kette von neuen Technologien. Aber mal davon abgesehen ist dieser hochtrabende Schutz auf der Scheibe selbst schon lange Geschichte, der Rest im System oder bei einem Standalone-System leider nicht.

  16. Grainger sagt:

    Ich bleibe vorerst mal bei der DVD, die hat noch lange nicht ausgedient.

    Die Industrie hofft vermutlich auf einen ähnlichen Effekt wie bei der Einführung der CD:
    die ganzen Fans haben sich die Alben, die sie in Vinyl schon im Schrank stehen hatten, nochmal (und teuerer) als CD gekauft.

    Ich bezweifele aber, das sich alle Filmfans ihre jetzigen DVD-Sammlungen nochmals als BlueRay zulegen (zumal bisher ohnehin nur recht wenig Filmmaterial in echter HD-Qualität vorliegt, die ganzen Klassiker sowieso nicht).

    Möglicherweise wird die eine oder andere qualitativ minderwertige DVD-Umsetzung (es gibt da einige Genre-Klassiker, die auf DVD kaum VHS-Qualität erreichen) für eine BlueRay-Veröffentlichung endlich neu Digital Remastered, wahrscheinlich kommen auch von einigen Verkaufsschlagern neue Super-Duper-Extented-Versions (mit noch mehr Making Offs auf einem Extramedium) auf den Markt (Alien Quadrologie, Terminator Trilogie, HdR sowieso, George Lucas wird den Hals auch wieder nicht voll kriegen, usw.).

    Trotzdem: so einen Boom wie die CD oder DVD wird BlueRay imho nicht auslösen.

  17. Marco sagt:

    Wir haben uns neulich eine 32′ LCD Glotze gekauft und da gucken wir nun DVD über einen 69.95 Euro Player (inkl.HDMI Kabel). Sieht ehrlich gesagt nicht viel anders aus als blue ray — insbesondere aus 2.50m Guckentfernung.

    Insofern gehen ich mal d’accord, daß blue ray fürs Filme gucken auf der Heimglotze nicht soviel bringt, als das es die vielen Euros für ein neues Abspielgerät rechtfertigen würde. Ist eigentlich nur gut für die Industrie, weil die neue Geräte absetzen und die Verwertung wieder unter Kontrolle kriegen können.

  18. Marcel sagt:

    ich habe bluray zu haus, weil ich halt daddel freak bin (ergo ps3). habe keine teure sound anlage, nur nen durchschnittlichen lcd. der unterschied zu dvd ist wie tag und nacht, aber bei mir halt nurn netter bonus zur zockerei. die scheiben werden gekauft, wenn sie irgendwo unter 20 eus fallen.

    was das drm angeht, das betrifft auch nur full hd. also 1080p. nur der unterschied von 1080i zu 1080p ist sehr marginal, dass es wohl kaum jemand bemerken wird

  19. Foxxi sagt:

    @Oliver
    …ah danke! «Urban myth»…war das Stichwort. Puh..zum Glück :-)

  20. Loui sagt:

    ich würd mal sagen abwarten, um _wirklich_ die bessere Quali beim Film schaun zu haben sollts auch ein Fernseher mit ner anständigen Displaygröße sein, wenn ich das auf den selben 50cm Bilddiagonale anschau aus >= 2m fällt eh nicht der unterschied auf.
    und wenn dann das geile Bild da ist muss auch geiler Sound da sein, sonst ist die gesamte Angelegenheit etwas halbseiden.
    Ist alles zusammen im Moment einfach etwas zu teuer, abgesehen davon braucht man imho wenn man schon so viel Geld für den Filmgenuss raus haut auch geeignete Räumlichkeiten dazu

    Wirklich brauchen / wollen tu ichs nicht, ist eifach zu teuer, Datensicherung kommt auf gespiegelte HDDs und abgesehn davon sind die meißten Filme eh so schlecht dass ich se garnicht in ner besseren Quali sehn will 😉

    Was aber noch dazu kommt ist die gesamte Gängelung mit der DRM Shice, was für mich (fast) ein knock out Argument ist, ich werd nicht ein Schweinsgeld dafür bezahlen mir vorschreiben zu lassen wie ich was womit anschaun darf… es gibt einfach bestimmte Dinge die man beukottieren sollte 😉

  21. Andinho sagt:

    Bei mir ist das eher als Sicherung relevant. Aber das ist hier nicht das Thema und ausserdem hatte schon mit CDs, DVDs und MO (gibt es das noch?) schlechte Erfahrung gemacht.
    Fernseher und DVD-Rekorder haben wir erst seit ca. einem Jahr und nach mehreren Monaten fleissigen Aufnehmens habe ich ausser einigen Dokumentationen alle Filme ungesehen wieder gelöscht. HD darf kommen, ich brauche das nicht

  22. Oliver sagt:

    Sicher gibts MO noch im wissentschaftlichen Bereich, mit HD-DVD hätte es gar HD-RAM gegeben, bei Blu-Ray besteht die Option leider nicht.

  23. Prospero sagt:

    Solange die sich noch ums Format kloppen mache ich sowieso keinen Gang in den Händler der Wahl. Und selbst wenn die sich entschieden haben werde ich erst dann nachrüsten wenn meine Geräte aber sowas von hoffnungslos veraltet sind — das wird aber noch ein Weilchen dauern, Röhrenmonitore sind Meister im Durchhalten. (Der ist genauso groß wie mein Fernseher also de facto IST der mein Fernseher…)
    Falls ich jemals aufstocken sollte hole ich mir einen PC, packe den an den TV und gut ist — dann kann man immer noch Teile ändern wenn man will… Momentan steht der alte sowieso im «Wohnzimmer», der wird auch erst dann erneuert wenn er wirklich überfällig ist aber ich bin kein Gamer…
    Ad Astra

  24. […] sprach ich noch die Thematik Blu-Ray Vs HD-DVD an, ob des Umstands, daß Warner HD-DVD nun endgültig den Laufpaß gab und somit ein […]

RSS-Feed abonnieren