Bayern abseits der Demokratie?

Und sollten Sie in Bayern mal richtig was erleben wollen, reden Sie mit Ihrem Nachbarn doch einfach mal über den Papst … Da hört der Spaß aber auf und die Gaudi fängt an.

SEK-Einsatz wegen Grafitti

via fefe

Ein Lesebefehl für einen Artikel der ÖR, kommt selten bis überhaupt nicht vor, ist jedoch ein Muß eben für Bewohner dieses beschaulichen Freistaats. Ich würde mir tatsächlich Gedanken machen als Einwohner dieses Landes Fersengeld zu geben, so schön die Gegend auch ist und egal wieviele nette Menschen innerhalb der Bevölkerung existieren. Solche Dinge sind nur dort nur die Spitze des Eisbergs und überschatten Deutschland immer noch bei weitem …

9 Antworten zu “Bayern abseits der Demokratie?”

  1. Chris sagt:

    … und die Hetzjagd in Mügeln ist mit einer Geldstrafe für die Beteiligten ausgegangen (Link gerade nicht parat) …

  2. Grainger sagt:

    Da ich aus meiner weltanschaulichen Position zu organisierten Religionen im Allgemeinen, den christlichen Religionen im Besonderen und dem Papst im Speziellen kein Hehl mache müsste ich im Freistaat wohl ernsthaft damit rechnen, auf offener Straße standrechtlich erschossen zu werden.

    Vermutlich unter lauten Beifallsbekundungen der lederbehosten Landeier Bevölkerung, wahrscheinlich würde da Volksfeststimmung herrschen wenn es einem Atheisten an den Kragen ginge.

    Gibt es eigentlich so etwas wie atheistische Märtyrer? 😉

  3. Andreas sagt:

    >…lederbehosten Landeier Bevölkerung…
    arrognater geht’s nimmer, oder? Zeugt IMHO nicht gerade von Größe, solche Aussagen.

    Wenngleich der «atheistische Märtyrer» was hat 😉

  4. Chris sagt:

    Andreas, die feine Kunst der Ironie, auch in den Kommentaren, muss Dir geläufig sein, sonst bist Du hier verkehrt — siehe oben rechts das X… 😉

    Wir reden oft auch ähnlich über unsere eigenen Situationen, was musste sich Grainger z. B. schon über Hessen anhören… 😉

  5. Oliver sagt:

    Ich hab sogar ein Teil meiner Sippschaft dort sitzen 😀

  6. Grainger sagt:

    Ich habe mich selbst auch schon als Landei bezeichnet, hier im Odenwald wohne ich ja ebenfalls nicht gerade im Nabel der Welt. 😉

  7. Oliver sagt:

    Japp kann ich bestätigen dort war ich schon mal *g*

  8. Das man nicht unbedingt die halbe Welt als “terroristische Vereinigung” einstufen muss, um grenzenlosen Polizeiterror zu starten, zeigt ein Beispiel aus Bayern. […]

RSS-Feed abonnieren