Ausverkauf des Bürgers

Eine Minderheit in Form der Industrie drückt der Demokratie ihren Willen auf. Die Korruption und Inkompetenz zeigt sich in Berlin von ihrer stärksten Seite, das ganze noch mit Lobbyismus zu bezeichnen ist schon der blanke Hohn. Aber ich schreib da auch nicht mehr viel drüber, nachlesen kanns jeder selbst und wer nicht mag braucht auch später nicht zu meckern.

3 Antworten zu “Ausverkauf des Bürgers”

  1. Falk sagt:

    Über die Änderungsanträge soll Anfang Juli endgültig entschieden werden und die Urheberrechtsnovelle in der letzten Sitzungswoche des Bundestags vor der Sommerpause verabschiedet werden.

    Mehr muss niemand mehr dazu sagen und wissen. Übersetzt heisst das für mich, dass es denen scheissegal ist, denn kurz vor der Sommerpause hats doch kaum noch Parlamentarier zum Abstimmen. Das wird einfach durchgewunken — passt schon.

  2. Oliver sagt:

    >denn kurz vor der Sommerpause

    Du solltest mal den Bundestag besuchen, zu Bonner Zeiten war ich dort ein paar Mal, ist recht ernüchternd auch in Hochzeiten.

  3. Falk sagt:

    Bei solchen Themen mit Sicherheit. Glaub ich dir aufs Wort.

RSS-Feed abonnieren