Apples Wurm

iWorm

In einer Stellungnahme gibt Apple gewissermaßen Microsoft die Mitschuld an dem Vorfall: Man sei aufgebracht, dass Windows nicht widerstandsfähiger gegen Viren sei. Erst danach sucht der Hersteller die Schuld bei sich:

heise online

Machte meinen Tag 😀

Eine Antwort zu “Apples Wurm”

  1. awokenMIND sagt:

    Dass es genauso Viren für MacOS geben könnte, wäre die Nutzer– und damit Zielgruppe nur einen Hauch größer vergisst Apple dabei immer wieder. Auch frage ich mich, wieso denn ein so schlechtes Betriebssystem wie Windows bei Apple zum Einsatz kommt, wenn Apple selbst doch ein so virenfreies, stabiles und tolles Betriebssystem entwickelt hat. Dann noch nicht mal einen Virenscanner zu installieren, der diesen Wurm zweifelsohne erkannt hätte, grenzt ja eigentlich an Fachidiotie.

RSS-Feed abonnieren