Antiterrordatenbank

Hey, wenn ich diese Liste da anschaue1 , mit all den hübschen Datenbanken, die da nun vereint diese obskure Antiterrordatenbank bilden, hach da wird einem ganz warm ums Herz. Und ich dachte immer ein Terrorist wäre eben ein *Terrorist*, das da jetzt beinahe jede erdenkliche Straftat aufgeführt wird ist doch schön. Und vor allem erst noch dann, wenn man denn weiß wer weltweit darauf alles Zugriff erhält 😀

  1. klar schon alt, aber übersehen 😉 []

2 Antworten zu “Antiterrordatenbank”

  1. Vom Staat gesammelte Daten per Auskunftsersuchen loswerden — oder wenigstens darüber Bescheid wissen

    Und falls nix Löschbares dabei ist weiß man es wenigstens und beschäftigt die Sammler der Polizei ein wenig.

    Ist zwar halb OT, aber es geht ja um Datensammlerei und die lieben Behörden (nur eben um konkrete und nicht um Zukünftige — und diese Datenbanken werden ja sicherlich auch erfasst). Ich poste es frecherweise einfach mal hier rein — falls dies in euren Augen nicht genehm ist bitte löschen. Falls der Kommentar verschwindet hab ich schon verstanden — kommt dann nicht wieder vor, ich will diese Seite hier nicht als Werbeplattform missbrauchen, denke aber das dies den einen oder anderen Leser hier interessieren könnte. *ganz lieb kuck* 😉

  2. Jens sagt:

    Dies dann noch abgemischt mit den Bestellungen bei diversen Versandhändlern und in Verbindung gesetzt zu den bereits gestarteten «Testballons» wie zum Beispiel «Schülerdatenbank», «Sozialdatenabgleich» etc. und schon ist so ziemlich Jede® ein Terrorist und somit erpressbar — schön zu wissen.

RSS-Feed abonnieren