Angela Merkel — Ist es Unkenntnis oder einfach nur ein Aufhetzen der Bevölkerung?

BankerAls das deutsche Volk 2005 Angela Merkel zur Kanzlerin gewählt hat, wusste es, dass es die evangelische Pfarrerstochter aus der SED-Schmiede FDJ nicht so genau mit brutto und netto nimmt. Positiv ausgedrückt konnte man damals sagen, sie menschelt, sie macht halt auch mal Fehler. Die SPD wurde nicht müde zu betonen, wie unfähig Frau Merkel doch sei. Ganz vorne dabei, die Herren, die heute stramm stehen, wenn Angela Merkel den Raum betritt, Franz Müntefering, Frank-Walter Steinmeier und Peter Struck. Zudem konnten sich die Deutschen beim Leipziger Parteitag 2003 der CDU davon überzeugen, wie tief die Verachtung der Angela Merkel für den Sozialstaat sitzt — sie bewies sich als Neoliberale par excellence und wurde schließlich von den Mächtigen in den Medien und in der Wirtschaft zur Kanzlerkandidatin gekürt. Das ist in wenigen Worten zusammengefasst die Lebensleistung der Angela Merkel. Sie hatte innerhalb der CDU Glück, weil die aufrechten Herren des Andenpaktes keine Eier in der Hose haben, sie so den Parteithron erklommen hat. Sie hatte Glück, dass Gerhard Schröder und die SPD die Menschen in diesem Land verraten und verkauft haben. Doch so manches Mal muss man dann auch offiziell und offensiv mit den Gegner unseres Sozialstaates schwimmen, so geschehen in der FAZ — in der sie eine willige Abnehmerin ihrer Thesen findet. Diese zu überprüfen oder gar zu hinterfragen, ist nicht die Aufgabe des Journalismus der FAZ — so hat es zumindest den Anschein. Auf die Frage, wie sie es mit Sozialtarifen beim Strom halte, antwortete die Kanzlerin erstaunlich Dummes — oder Hetzerisches?

Allen Empfängern von Arbeitslosengeld II werden Heizkosten und Strom bezahlt, sie sind damit nicht von den Preissteigerungen betroffen.

Da haben wir wieder die von fast allen Politikern verbreitete Lüge, denen da unten wird alles in den Bobbes geblasen, die sind von den Sorgen der normalen Bevölkerung nicht betroffen. Diese Aussage der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland ist entweder eine glatte Lüge, um entsprechende Vorurteile zu schüren, zu vertiefen, gegen die da unten zu hetzen oder sie ist einfach nur pure Dummheit. Wenn Angela Merkel auf verdammt viel Glück gehabt hat in ihrem Leben, nachdem sie in der SED-Kaderschmiede FDJ auf Gehorsam programmiert wurde — da oben hält man sich meiner Meinung nach nicht, wenn man einfach nur dumm ist. Der geneigte Leser kann sich nun selbst eine Meinung bilden, was Angela Merkel erreichen will. Ich darf dazu nicht mehr schreiben, sonst kommt der Buskeismus um die Ecke und schließt uns noch F!XMBR — das wollen wir dann doch nicht.

Stromkosten müssen von jedem Hartz IV-Bezieher aus dem Regelsatz bezahlt werden, heißt: Die Explosion der Energiekosten schlägt bei den Schwächsten unserer Gesellschaft besonders zu Buche. Wenn ich bedenke, was ich hier schon allein für Stromkosten im Monat trage, dann kann ich mir ausrechnen, wie das bei einer ganzen Familie ausschaut. Die ominösen 347,- Euro Regelsatz, die immer und immer wieder zitiert werden, sind das Papier nicht wert, auf dem sie ausgedacht wurden. Aus diesen 347,- Euro müssen Stromkosten beglichen werden, Versicherungen, Telefonkosten, evtl. Kredite, die bei Menschen in dieser Situation nicht unüblich sind. Nicht zu vergessen, all die Dinge, für die man früher Hilfe beantragen konnte, und seien es nur Schulsachen für das angeblich wichtigste Gut, die Bildung. Unter dem Strich bleiben bei vielen nur gut 100,- Euro zum Leben, inkl. aller Drogerieartikel, Gelder für Reparaturen, anderer Ausgaben, wie Bus und Bahn. Es sind bereits Hartz IV-Empfänger in diesem Land verhungert. Sie sind verhungert, weil es Menschen wie Angela Merkel gibt — die keine Ahnung hat, wovon sie redet oder die Menschen, die noch Arbeit haben, bewusst gegen die Schwachen aufhetzt.

Und bevor jetzt wieder jemand aus der Ecke gekrochen kommt: Natürlich ist in diesem wahnsinnig hohen Regelsatz ein Betrag für Strom enthalten. Als Hartz IV festgelegt wurde, hat man den Schwächsten dieser Gesellschaft 20,- Euro für den Strom zugebilligt. In den letzten 5–6 Jahren gab es nicht nur auf dem Energiesektor eine Preisexplosion — Brot, Milch, um nur wenige Grundnahrungsmittel zu nennen, reißen ein tiefes Loch in den Beutel der Hartz IV-Empfänger. Aber um es mit den Worten der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland zu sagen, Angela Merkel: Alles halb so wild, das Pack bekommt es ja in den Bobbes geblasen. (via Rivva)

Mehr dazu auch von Martha hier und hier — genauso schaut es aus in diesem Land, liebe Frau Merkel. Sie sind nicht Kanzlerin, weil die Menschen sie gewollt haben. Sie sind Kanzlerin weil die Menschen die SPD und deren Auswüchse abgelehnt haben! Aber ich will mal nicht zu laut schreien, man kann ja fast Angst bekommen, wenn man weiß, wie sehr sie es mit Freiheit und Demokratie haben…

, ,

7 Antworten zu “Angela Merkel — Ist es Unkenntnis oder einfach nur ein Aufhetzen der Bevölkerung?”

  1. wannaberoot sagt:

    Es ist nicht nur Angela die davon keine Ahnung hat, selbst die die es bei Arbeitsgemeinschaften via Eingliederungsvereinbarung den Empfängen «zu schieben».

    Ich muss da leider aus eigener Erfahrung sprechen, Jahre lang erlebt und zu dem Entschluss gekommen: Man wird dort nur noch Verwaltet, nicht Vermittel. Das Dasein ist nur auf einem Blatt Papier festgehalten und genauso wird man behandelt.

    Interessiert es jemanden ob ein Blatt keinen Führerschein hat? Gar ein Kind oder Schulden? Nein, und genau so wird sich dort um einen gekümmert.

    Seit dem ich Hart4 bekommen habe, hat sich meine Miete drei mal Erhöht, sind die Spritpreise explodiert und ein überfluteter Keller… um nur einige Beispiele zu nennen. Ich sag nur kurz dazu, es hat keinen im Amt interessiert. Erst wenn man zu einem Gespräch eingeladen wurde, um einen «Job» zu bekommen und krank wurde, dann drohte man mit Sanktionen…

    Das ist kein Regelsatz sondern der Weg an das Existenzminimum…

  2. devnull sagt:

    Ich stimm wbr mal aus Erfahrungen aus dem eigenen Familien-/Bekanntenkreis zu: nach Paragraphen dummdoesig agierende Verwaltungsbehoerde. Das Problem: ihr schaltet euer Hirn ein, ich hoffe, ich das meine, und ihr schreibt drueber; meine Schreibe ist nich so, deswegen lass ich das Bloggen und doch es interessiert einfach Keinen, ganz im Gegenteil, das Konzept der Politik geht auf: z.B. ein Bericht ueber die Tafeln in den Oe.R. (ich glaub er hiess «Die neuen Suppenkuechen»), die Reaktion (im Fruehling, der idealen Erdbeerzeit): meine Frau hat 2,99 Eure fuer ein Schaelchen Erdbeeren gezahlt und die Hartz’IVler kriegens umsonst (die Vistitenkarte lautet Dr. …). Nur ein Beispiel wo’s passt…

  3. Diese Staatsdiener haben doch gar keine Ahnung, was der ALG-II-Empfänger alles von der RL zu bezahlen hat. Die Aussage der Frau Merkel ist milde gesagt eine Lüge. So kann man natürlich auch Stunk unter der Bevölkerung verbreiten. Dem ALG-II-Empfänger wird nun auch noch der Strom bezahlt. Und Heizkosten auch. Schwachmatischer Unfug. Ich bezahle meinen Strom selber (monatlich 56,00 Euro) und bekomme auch keinen Heizkostenzuschlag, obwohl ich im Bad mit Strom heize.

  4. Laura sagt:

    Ich wundere mich auch des öfteren über diverse Äußerungen Merkels, um es mal milde auszudrücken. Dieser Vorfall hat gewisse Ähnlichkeiten mit ihrer Behauptung, die Lebensmittel verteuerten sich nicht etwa durch die Biospritproduktion, sondern, dadurch, dass immer mehr Inder das «second meal» entdeckt hätten (soll heißen: die Leute können es sich leisten, zweimal am Tag zu essen statt nur einmal). Beide Äußerungen sind entweder hetzerisch oder dumm. Oder vielleicht doch eine Mischung aus beidem? Die Merkel ist sicher auch weit von jeglicher Lebensrealität entfernt, und vielleicht glaubt sie das wirklich, was irgendwelche Berater ihr aufgeschrieben haben. In jedem Fall ist der Gedanke, dass solche Leute das Land regieren, sehr verstörend.
    Was ich allerdings auch verwunderlich finde, ist, dass die Medien anscheinend sehr gut von ihr eingelullt werden, da sie sich eigentlich nie nach solchen Aussagen rechtfertigen muss. Stattdessen wird zum x-ten Mal darüber berichtet, wie scheiße alle Kurt Beck finden. (Ich mag den auch nicht, aber es wäre doch vernünftiger, über die Regierungsarbeit und vor allem die anscheinend etwas merkwürdigen Entscheidungsgrundlagen zu berichten und zu diskutieren statt darüber, was Andrea Nahles über Kurt Beck denkt.)
    Der niedrige Hartz 4-Satz ist ein Skandal, da er mittlerweile nun wirklich nicht mehr ausreicht. Aber auch darüber hört man in den alten Medien wenig. Es scheint tatsächlich keinen zu interessieren, obwohl es doch potentiell jeden betrifft.

  5. […] und Nöten der Bevölkerung umgeht und wie diese systematisch belogen wird. Das findet auch « F!xmbr », um nur mal ein weiteres blog zu nennen, daß sich mit der Thematik […]

  6. David Turman sagt:

    Ich beziehe Hartz IV und mir bleiben nach Abzug von Miete, Nebenkosten und meiner Monatskarte noch ganze acht Euro pro Tag. Von diesen acht Euro darf ich alles weitere bestreiten: Nahrung, Kleidung, Versicherungsbeiträge, Körperpflegeprodukte und «Extras» — wenn dafür dann überhaupt noch Geld da ist. Kino? Vergesst es.
    Cornflakes oder Müsli? Guter Witz.
    Ich kaufe ja schon so ein, dass ich möglichst lange mit den Lebensmitteln auskomme.

    Warum leben uns Politiker ihre Meinung nicht einmal vor? Warum probieren sie nicht einmal nur drei Monate das aus, von dem sie meinen, dass andere prima damit zurecht kommen?

    Dave

  7. […] Reaktionen im Elo Forum und anderswo folgten. Von entschuldigung jenen Menschen gegenüber die mit dem wenigen Geld über die Runden kommen müssen, im wahrsten Sinne des Wortes um ihr Überleben kämpfen keine Spur. Arroganz läßt grüssen! Ich habe dieses korrupte Polit Pack so satt! Immerhin schlägt das ganze wohl im Polit Lager ungeliebte Wellen, schön! Diese politische “Hetze” gegen die Ärmsten im Land könnte also nach hinten losgehen, das wäre wünscheswert! Noch ein paar gute Sätze dazu bei FIMBR. […]

RSS-Feed abonnieren