Android — nicht nur ein Spielzeug

android_wallpaper

Seit knapp zwei Wochen habe ich nun mein Samsung Galaxy S2 im Einsatz. Ich bin immer noch begeistert. Ich habe es dann mittlerweile gewagt, und das Gerät gerootet. Irgendwie paradox: Da bekommt man ein freies Betriebssystem ausgeliefert, muss aber zu Mitteln greifen, die unter Umständen zur Folge haben, dass man die Gewährleistung verliert. Was soll der Quatsch? So ein Spielzeug hat einen finanziellen Wert, wenn ich diese Investition eingehe, möchte ich damit umgehen können, wie ich es will. Dazu gehört bei einem freien Betriebssystem der volle (Datei-) Zugriff und auch die Programme deinstallieren zu können, die mich nerven. Ich möchte das Design und andere Dinge anpassen können. Selbstverständlich kann und möchte das nicht jeder Nutzer tun. Aber: Als Kunde möchte ich die Wahl haben, mich keinem Zwang unterwerfen!

Interessante Apps, die mit Root-Zugriff ihre Wirkung entfalten: Root Explorer, Titanium Backup, ClockSync, MarketEnabler, Adfree. Anstelle von Opera habe ich nun den Dolphin Browser installiert — der lässt sich einfach besser meinen Bedürfnissen anpassen. Ich habe auch mehrere Launcher getestet, sicherlich viel nette Spielerei, aber auch immer erhöhten Akkuverbrauch, was bei einem Smartphone natürlich schnell dazu führen kann, dass man statt einmal eben zweimal pro Tag das Handy an die Steckdose anschließen muss. Ich habe alle Launcher wieder deaktiviert. Wahrscheinlich werde ich darauf zurückkommen, wenn es den ersten Atomreaktor als Akku gibt. 😉

Als Anlaufstelle Nummer 1 hat sich neben Google+ Android-Hilfe.de entwickelt. Registriert habe ich mich dort nicht. Das Forum hat ähnliche Probleme wie viele andere Fachforen: Es sind Spezialisten am Werk, so soll es sein und ist auch gut so. Aber: Newbies wird sehr schnell über den Mund gefahren und sie werden abgecancelt. Ich nutze halt die Suchfunktion, nehme die Sachen mit, die ich brauche, der Ton der Alteingesessenen ist aber ähnlich abgehoben wie auf Linuxforen.de.

Eine kleine Fehlinformation ist zu korrigieren: Im Android Market lässt sich in Deutschland nicht nur mit Kreditkarte bezahlen, es geht auch über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom oder von Vodafone. Das ist schon sehr praktisch, aber auch verführerisch: Einfach und genial lässt dies sicherlich bei vielen Nutzern die Kosten vergessen — und es folgt das böse Erwachen wenn die Rechnung dann auf dem Tisch liegt.

Was sind Eure Links, Tipps und Tricks zu Android? Her damit!

, , , , , , , , , , , ,

9 Antworten zu “Android — nicht nur ein Spielzeug”

  1. lawe sagt:

    Zuerst CM 7 Mod draufmachen — volle Kontrolle (auch über Berechtigungen der Apps)
    Als Apps kann ich empfehlen:
    – Boat Browser
    – Google Reader
    – Google+ App
    – SBanking
    – wenn du Chromuser bist: ChrometoPhonr
    – AirDroid (Zugriff auf das Phone per WLAN)

  2. Juttipat sagt:

    Ja, prima.

    Kann dir Criskelos Rom (momentan bis V31)
    in Kombination mit Siyah Kernel 2.3

    absolut empfehlen.

  3. Florenz sagt:

    Das ein Launcher mehr Akku zieht, kann sein — aber nicht jeder ist mit seinen Stock Rom zufrieden — auf meinen Defy mit Motoblur war es fast schon Pflicht sich den Launcher Pro zu installieren um ein ruckelfreies Startscreen zu bekommen.
    Inzwischen hab ich mir das CM7 für das Defy draufgezogen und ärgere mich im Nachhinein, dass ich dieses nicht schon VIEL FRÜHER gemacht habe. Alleinschon weil ich dieses mal wirklich 2 Tage am Stück mit einer Akkuladung leben kann. (Nicht für dein S2 zu empfehlen, Bekannter meinte es wäre hier nicht zu empfehlen).

    Schade dass o2 kein «Zahlen mit Rechnung» anbietet — ich habe eigentlich nach wie vor keine Lust mir eine Kreditkarte zuzulegen.

    Aber: Viel Spass noch mit deinem S2!

  4. Synth sagt:

    Ich hatte mein Galaxy nach 3 Tagen wieder verpackt und einen Rücksendeschein angefordert. Das Standard-Rom ist wirklich schäbig in der Bedienung und Optik. Nach längerem Überlegen war mir als Studenten die Anschaffung eines (besseren) iPhones doch zu teuer und so packte ich das Galaxy wieder aus.

    Jetzt habe ich es auch gerooted und das MIUI-Rom draufgepackt. Jetzt schaut es ein wenig iPhoniger aus. Nicht im Sinne von billig abgekupferter Optik sondern in geordneteren Menüs, ein Launcher fehlt (alle Anwendungen gleich auf dem Startscreen) und sehr hübsche Icons und UI-Elemente. Damit lässt es sich bestimmt besser leben. Eine zweite Chance :-)

    Hier gibts ein Video
    http://www.youtube.com/wa.….0IRzdwgk

  5. Thaniell sagt:

    Ich hatte bei meinem Smartie (SGS2) ja eigentlich wirklich den Vorsatz es schlicht nur zu nutzen und nicht daran rumzufrickeln. Muss ja nicht immer alles personalisierte Optik sein, dachte ich mir, und die Funktionalität wird schon reichen, ich will ja gar nicht tunen oder am System rumoptimieren.
    Aber nein, mitterlweile bin ich soweit dass ich mir in den nächsten Wochen mal Zeit nehmen werde zum rooten und einigermaßen brauchbar(!) einstellen, — weil einiges einfach teuflisch nervend ist. Und vieles von dem was mich nervt ist schlicht Kleinkram, bei dem es aber imho wichtig ist, dass er konfigurierbar ist.
    Nur so als Beispiel, einer der Hauptnervfaktoren ist das bescheuerte Bestätigungsgeräusch wenn man mit der Kamera ein Bild macht. Sicher, manchmal ist Feedback gut und wichtig, aber manchmal stört es auch wie Hölle! Das will ich abschalten können — geht aber anscheinend nicht (oder ist verdammt gut im Menü versteckt und bösartige Menschen haben bei Google nur bösartige Beiträge die das Gegenteil behaupten in den Index gepusht) bzw. nur wenn man rooted. WTF?!

  6. allo sagt:

    dolphin?
    Der Dolphin?: http://yro.slashdot.org/s.….url-data

    nimm doch Defaultbrowser. Opera Mobile/Mini gehen auch, von Firefox Mobile halte ich noch nicht so viel.

  7. Ein Google Betriebssystem nutzen und Angst vor Datatracking zu haben, dass hat schon was 😀

    Apropos Webzine … das wurde damals als Feature angekündigt: blog.dolphin-browser.com/2011/07/18/dolphin-hd-v6-0-and-webzine-now-available-on-the-android-market/ und in Version 7.x kann man es deaktivieren.

  8. DerJoe sagt:

    Wenn Dir der Umgangston auf Android-Hilfe nicht gefällt, probier’s doch mal auf http://forum.xda-develope.….rs.com/

    Gruß,
    Joe

  9. xda ist natürlich bekannt…

RSS-Feed abonnieren