And Harry Potter, and all his wizard friends… went straight to Hell for practicing witchcraft.

Zitat: Ned Flander (Simpsons)

3 Antworten zu “And Harry Potter, and all his wizard friends… went straight to Hell for practicing witchcraft.”

  1. Kai Raven sagt:

    Zu Tor: Sorry, aber das ist — wie soll ich’s sagen — zu einseitig gedacht. Da ich das gerade in einem Kommentar zur VDS-Gesetzgebung ausgeführt habe, nehme ich hier einfach den gleichen Text, den hier passt er auch:

    Zuerst einmal sind Tor Router nicht anders als alle anderen Router bzw. Zischenstationen der Internet-Infrastruktur zu bewerten — das Internet ist generell als unsicher zu betrachten. In dem Sinne ist es mir egal, wer Tor Router betreibt, wenn die Anzahl der «bösartigen» Nodes in der Minderheit bleibt. Das trifft auf jede Anonymisierungs-Plattform zu. Zur «Sicherheit» bei der Nutzung von Anonymisierungsdiensten gehört immer — egal, ob ich nun JonDonym, JAP oder sonstwas einsetze — eine Anpassung des Nutzerverhaltens, sprich sensible Daten werden nicht ohne zusätzliche Ende-zu-Ende-Verschlüsselung über Tor ausgetauscht — dann lieber ohne Tor, wenn es nicht anders geht und bei verschlüsselten Verbindungen wird auf die Authentizität des Gegenübers geachtet (z. B. Fingerprints, Zertifikate, Warnmeldungen). Massenanwendung No. 1 Webbrowser wird nicht mit allen geöffneten Scheunentoren und aktivierten «Features» betrieben etc.

  2. Oliver sagt:

    Das Problem ist aber wohl das Joe User Tor einfach mal mehr Vertrauen schenkt, gemäß dem Motto «für mich wirds schon langen». Wenn ich alles logisch durchdenke, komme ich natürlich zu deiner Schlußfolgerung, aberletztendlich leben all die Dinge von Oberflächlichkeit. Die wenigsten verstehen auch die Hintergründe bei irgendeiner Verschlüsselung, sondern nutzen diese nur. Mag naiv sein oder gar dumm, ist leider aber auch Realität. Das Beispiel oben, vielleicht einseitig dargestellt, aber auch ein Wachrüttler für viele, die immer *100%* Sicherheit suchen.

  3. Kai Raven sagt:

    Das stimmt natürlich alles, aber wie Du richtig sagst — das Problem ist aber wohl Joe User und sein generelles Wissen/Nichtwissen, was sicher ist und was Sicherheit ausmacht und nicht Tors Sicherheit. Tors Sicherheit bezieht sich auf die eingesetzten Funktionen zur Anonymisierung und Verschlüsselung, mehr nicht.

RSS-Feed abonnieren