Achtung Bundesbürger

Das Internet ist groß, es ist weit, es ist global, es durchzieht vielerlei Länder mit gänzlich anderen Rechtsauffassungen. Das ist auch weiter nicht schlimm, jedenfalls solange man keinen Schimmer einer Ahnung besitzt. In der Regel unterliegt man natürlich der Juristiktion des Mutterlandes, Ausnahmen gibts ab und an zwar doch, aber diese sind eher selten. Das jedenfalls glaubt man, die Realität schaut jedoch anders aus, durchaus ist es möglich das z.B. der CIA einen deutschen Bundesbürger entführt und dem US-Kadi vorführt. Wie? Kann doch gar nicht sein? Aber sicher doch, dieses Recht existiert in den Staaten. Und nein es hat nichts mit Terror und dergleichen zu tun und die Delikte müssen ebenso wenig jene Größenordnung erlangen, es ist schlicht ein Recht das seit der Kopfgeldjagd in den Staaten etabliert wurde. Diese Aussage kam von einem US-Regierungsanwalt bei einer Verhandlung in Groß-Britannien, bei welcher es sich um Betrugsdelikte handelte. Brave new world …

Um nochmals auf die Einleitung zurück zu kommen, paßt auf was ihr wo in internationalen Foren von euch gibt 😉

sueddeutsche: USA wollen Europäer kidnappen dürfen

3 Antworten zu “Achtung Bundesbürger”

  1. bed sagt:

    Hoffentlich bringt das einen gewissen Rollifahrer nicht noch auf neue Ideen. So quer denken ist ja seine Spezialität.
    Zum Beispiel Gespräche deutscher Staatsbürger im Ausland müssen mit geschnitten und 6 Monate aufgehoben werden, vielleicht liegt in der Zukunft was gegen ihn vor..

  2. Max sagt:

    Das erklärt dann, warum dei Vereinigten Staaten dem Internationalem Gerichtshof so ablehnend gegen überstehen.
    Die USA brauchen keinen, da die eigenen Gerichte international sind.

  3. Nülls sagt:

    Naja, wenn man dann freigesprochen wurde von dem amerikanischem Gericht, wird man verhaftet und wegen illegaler Einwanderung angeklagt. So oder so ähnlich .…

RSS-Feed abonnieren