ach die Ösis

Ach menno, was soll den das? Mit dem Breitband bekommt man es dort im aufgeblähten Bayern-Pendant nicht geregelt und gerät massiv ins Hintertreffen und das mit dem 2nd Life klappt auch nicht so richtig. Na wen wunderts auch, wenn man da schon den Start in die Virtualität vermasselt, wo soll dann der Rest herkommen? Was machen die Purschen da auf der Alm eigentlich? 😀

8 Antworten zu “ach die Ösis”

  1. Michael sagt:

    Lustigerweise ist das mobile Surfern bald billiger als via DSL & co… und das 2nfL scheiße ist, haben wir halt schon vor euch erkannt! :p

  2. Oliver sagt:

    >Lustigerweise ist das mobile Surfern bald billiger als via DSL & co?

    Mmh wenn du mal 10 Steine für DSL16000 Flat zahlst reden wir gerne weiter ob Mobile Surfen billiger ist 😀

  3. Michael sagt:

    Ich meine DSL & co in Österreich!

    Außerdem: 16 mbit für 10 Euro? Das zeig mir mal… da komt sicher noch eine Grundgebühr etc. dazu

  4. Oliver sagt:

    Na logisch kommt eine Grundgebühr hinzu, ich zahle für DSL2+Flat+ISDN Telefon Flat und Anschluß zusammen 50 Euro. Es geht gar noch billiger abseits der Telekom.

  5. Michael sagt:

    Eben, das zahle ich bei Alice/Hansenet auch… Congstar hat aber ein interessantes Angebot.

    Bzgl. Österreich:
    Immerhin kann man bei aon nun eine Flat dazubuchen, dann muss die (fast) Schwiegermutter in Zukunft wenigstens nicht immer MB nach kaufen. 😀

  6. Oliver sagt:

    Ich war schon bei Congster, sehe nicht was mir Congstar mit «coolerem» Namen und 70er Jahre Farbstil bringen sollte 😀

    >Eben, das zahle ich bei Alice/Hansenet auch? Congstar hat aber ein interessantes Angebot.

    Und ist das teuer? Geschenkt. Ich bezahlte mal 95 ganz andere Preise und mit DSL768 2000 noch deutlich mehr ohne Telefon-Flat.

  7. Michael sagt:

    Habs ja nur in der c’t gelesen: ADSL2+ 16000 für 19,98 + T-Home Festnetzanschluß. Kündigungsfrist 1 Monat

    Finde ich ok!

  8. taffit sagt:

    Wieso fühle ich mich da persönlich angegriffen? 😉 Bayern-Pendant? Purschen von der Alm? … Scho recht…
    Wobei damals, in Wien, da konnte man schon mit einer für damalige Verhältnisse gewaltigen Geschwindigkeit über Kabel surfen, als man hierzulande noch nach einem Namen für das Ganze suchte… Aber wer nicht mithält, den bestraft halt die Innovation… oder so ähnlich 😉

RSS-Feed abonnieren