Aber das Recht auf informationelle Selbstbestimmung heißt ja nur, dass Bürger darüber informiert werden müssen, wer was von ihnen speichert.

  • BSD Artwork: Da kann mehr entstehen…
    Auch Axel hat eine Quelle für die hochauflösenden Bilder eingerichtet, die man alle hier in der Vorschau sehen kann 😀
  • Student faces Facebook consequences
    Übungsgruppen unter Studis sind keine Seltenheit, in vielen Fächern sogar die Regel. Wird das ganze jedoch virtuell getätigt, in diesem Fall in einer Facebook Gruppe, so ist es eine illegale Hilfe. Seltsam, seltsam …
  • Herzog empfiehlt Änderung des Wahlrechts
    Damit kann man unliebsame kleine Parteien ins Aus schicken. Geschickter Schachzug, nicht schlecht Herr Herzog … so demokratisch. Omfg.
  • Newsbeuter 0.8 released
    Im heutigen News-Overkill das geilste Stück Software. Und was macht dieses Teil, nun es sammelt Feeds ein und baut nicht wie andere einen neuen Browser 😀
  • USA schafft zentrale Polizeidatenbank
    Also wir sammeln in Deutschland Daten, die Briten bei sich daheim usw., wir alle tauschen auch behände und Europa selbst tauscht auch in einem bestimmten Umfang mit den USA — nennt sich dann weltweite Terrorbekämpfung. Und die Amis packen das nun in eine zentrale Datenbank. Problem, mal abgesehen vom Mißbrauch durch den Staat, die verlieren auch fortwährend wie die Briten gewaltige Mengen Daten.

Zitat: Brigitte Zypries

3 Antworten zu “Aber das Recht auf informationelle Selbstbestimmung heißt ja nur, dass Bürger darüber informiert werden müssen, wer was von ihnen speichert.”

  1. ak sagt:

    Herzlichen Dank für die Lorbeeren! 😉

  2. Oliver sagt:

    Kein Problem trotz mancher Differenzen in der Vergangenheit 😉 weiß ich derartige Dinge und die Leistung die dahinter steckt durchaus zu würdigen 😀

  3. Marc sagt:

    Oh Mann… Man ist ja schon einiges gewohnt von der Zypries, aber das Zitat war mir neu. *Kopf->Tisch*
    Das schlimme ist ja, daß man weiß, daß sie es besser weiß.

RSS-Feed abonnieren