Suchergebnisse für "yigg.de"

Yigg.de am Ende

Yigg.deHier hatte es Robert (aufgrund immer zweifelhafter Zahlen von Alexa) schon angedeutet — die Kurve von Yigg.de zeigt stark nach unten. Robert machte es am Relaunch fest — das sehe ich nicht so. Das Projekt Yigg.de als Ganzes ist gescheitert — insbesondere das Team trägt dafür die Verantwortung. Die neuen IVW-Zahlen sind erschreckend. In einer Zeit, wo die Zugriffszahlen allgemein eher zunehmen, fällt Yigg.de ins Bodenlose. Im Juli noch konnte Yigg.de ein wenig beeindrucken:

Juni 2008
2.317.434 Visits
3.579.470 Page Impressions

Die September-Zahlen aber zeigen ein Drama sondergleichen:

Weiterlesen: »Yigg.de am Ende«

Yigg.de und die dümmste Idee des Jahres

Yigg.de neue BewertungMit Yigg.de hatten wir uns schon das eine oder andere mal beschäftigt, positiv, aber auch Kritik hatten wir anzubringen. Seit gestern jedoch schüttel ich nur noch ungläubig mit dem Kopf, was man sich wieder Neues hat einfallen lassen. Ich habe den Eindruck, man will auf Teufel-komm-raus sich in irgendeiner Weise vom großen Bruder Digg.com und anderer Klone abheben. Das ist auf der einen Seite gut und wichtig, jedoch darf man nicht weit übers Ziel hinausschießen. Auf dem hauseigenen Blog schreibt Yigg.de:

Weiterlesen: »Yigg.de und die dümmste Idee des Jahres«

,

Yigg.de will TOR wieder zulassen

Im Yigg.de-Blog wird heute angekündigt, dass es demnächst wieder möglich sein wird, per TOR Yigg.de zu besuchen:

Wir werden auch TOR Benutzern wieder die Möglichkeit geben YiGG zu benutzen und begraben damit schonmal einen kleinen Teil des Kriegsbeils von unserer Seite.

Das ist sehr zu begrüssen — jedoch sei angemerkt, es gab keinen Krieg und somit muss auch kein Kriegsbeil begraben werden. Es gab Kritik, die hat man sich nun zu Herzen genommen, wie es scheint — und das ist auch gut so.

Es bleibt weiterhin aber das große Problem der Qualität. Wenn die Wochenschau mit den Worten beginnt

Willkommen zur politischen Wochenschau. Leider habe ich nicht die geringste Ahnung von dem Thema, aber Technik-News sind kaum auf YiGG durchgekommen

dann ist Yigg.de nicht ein Projekt, was mich wirklich interessiert. SPON-Politik-Quatsch kann ich dort mir antun, wo er produziert wird, aber bitte nicht bei so einem Projekt. Gut, die Mehrheit entscheidet, da gehöre ich wohl nicht zu.

Schade, sehr schade das alles, ich war regelmässiger Leser von TH!NKNERD — fällt jemandem bei dem i etwas auf — Yigg.de hat sich selbst noch nicht wirklich gefunden, das zeigen auch die ewigen neuen Styles. Wenn Yigg.de der legitime Nachfolger von TH!NKNERD sein soll, liegt noch ein weiter Weg vor Euch — und lasst diesen SPON-Mist raus. 😉

Warum yigg.de scheitern wird

Über yigg.de hatten wir schon berichtet. Auch kiesows.de hat hat nun seine Erfahrungen mit yigg.de gemacht. Zwar packe ich mir an den Kopf, wenn ich da lese, dass man einen Anwalt einschalten will — das ist dann meiner Meinung nach ein weitaus niedrigeres Niveau — aber der Tenor in der Antwort-Mail von yigg.de ist bezeichnend. Man sperrt TOR aus, der Tonfall hier in den Comments, in Mails ist unter aller Sau — da soll sich noch einer wundern, warum yigg.de auf der Stelle tritt…

kiesows.de — yigg.de

Vielleicht startet ja irgendwann ein wirklich netter Digg.com-Klone in Deutschland, mit der Möglichkeit, die Seite per TOR zu besuchen, mit freundlichen Machern — und auch ganz wichtig, Headlines des SPIEGELS werden gar nicht erst zugelassen. Ein Traum? Vielleicht, die Software dazu gibt es schon — pligg.com.

Yigg.de ready for Web Big Brother 2.0

Wer in diesen Tagen den wenig erfolgreichen Digg.com–Klon Yigg.de anonym per TOR ansurft, bekommt eine interessante Meldung zu lesen: Ihre Verbindung kommt von einem TOR-Server. Wir begruessen Anonymitaet sind jedoch gezwungen Verbindungen von diesen Diensten nicht zu erlauben. Begründet wird es — ganz im großen Stil der Politik — mit dem Totschlagargument des Missbrauches: Das liegt vorallem daran das dadurch unsere Anonymen Bewertungen missbraucht werden. Politiker über alle Parteigrenzen hinweg zeigen sich erfreut über diese Entwicklung. F!XMBR fasst einige Kommentare zusammen.

Weiterlesen: »Yigg.de ready for Web Big Brother 2.0«

Yigg.de — soziales Bookmarking

YiGG.de ist ein deutschsprachiger Klon von digg.com. YiGG kombiniert soziales Bookmarking, Blogs sowie RSS und besticht durch eine nicht-hierarchische Nachrichtenverteilung. Nicht wie bei normalen Nachrichten-Verteilern üblich wird die Liste vorhandener Nachrichten von Hand ausgewählt sondern die yigg-user entscheiden selbst was wichtig ist. Je mehr Bewertungen ein Artikel besitzt, desto höher steigt er in seiner Kategorie auf oder ab. Die beliebtesten Artikel werden auf der Hauptseite angezeigt.

Yigg.de

Warum ich das schreibe? Werbung für ein anderes Projekt? Ja Werbung für eine gute Idee und vor allem wider der Kommerzialisierung des Internets. Letztere Beschreien alle durch die ganze Republik, gemacht wird jedoch wenig — man konsumiert und hofft darauf das irgendwelche dummen Leute weiterhin kostenlose Dinge liefern.

Das ist falsch und deshalb begrüßen wir hier auch jedes Projekt das das Netz positiv bereichert …

Digg.com 4.0 – der erste Sargnagel auf dem Weg ins digitale Nirwana

digg_40

Nach einer längeren Betaphase hat Digg.com nun die Version 4.0 freigeschaltet. Ich konnte, wie auch einige andere Kollegen, die Beta testen – und war dabei eigentlich immer von einem, für mich entscheidenden, Punkt ausgegangen: die Kategorie Upcoming wird schon irgendwann wieder eingebaut werden. Kurz erklärt: unter Upcoming konnten alle neuen, eingestellten Nachrichten angeschaut werden, sogar in einzelne Bereiche unterglieder – wie Politik, Technik oder auch unterteilt zwischen Bilder und Videos. Gerade dort hatte ich meinen besonderen Spaß. Dort fand man teilweise wirklich Neuigkeiten, die noch nicht über Twitter und Blogs verbreitet wurden.

Weiterlesen: »Digg.com 4.0 – der erste Sargnagel auf dem Weg ins digitale Nirwana«

, , , , , , , ,

10 Punkte, die SEO– und Trafficnutten von großartigen Blogs unterscheiden

Ass

Ein sogenannter Problogger hat wieder zugeschlagen. Wer in diesem Beitrag Ironie findet, darf sie behalten. Ich geh jetzt erstmal duschen…

Weiterlesen: »10 Punkte, die SEO– und Trafficnutten von großartigen Blogs unterscheiden«

YiGG goes Business

YiGG wurde von mir, wenn auch immer kritisch beäugt, gerne besucht — da es ebenso wie andere feine Projekte, privat betrieben wurde, mit Idealismus, ein eigener Weg wurde gegangen. Dieser Weg war oftmals nicht der unsere, doch wenn man die ganzen Blödsinns-Seiten wie Webnews oder Newstube sieht, für die BILD noch gehobene Qualität darstellt, dann weiß man, was für einen Job YiGG gemacht hat — einen ganz guten. 😉 Weiterlesen: »YiGG goes Business«

Das sieht nicht gut aus…

So sah der Inhalt aller Beiträge vor ein paar Minuten bei Yigg.de aus. Bei mancher Kritik, sowas ist nicht fein — da kann man den Jungs nur wünschen, dass sie das Problem bald wieder in den Griff bekommen.

YiGG

P.S. Wo kann ich diesen Artikel nun eigentlich yiggen, die nachgemachten Klone sind an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. 😉

Weiterlesen: »Das sieht nicht gut aus…«

GIMP up the Social Networks

Nach den Desktops, der Blogosphäre sind nun die Social Networks dran. 😀

Weiterlesen: »GIMP up the Social Networks«

RSS-Feed abonnieren