Suchergebnisse für "blutblogger"

Blutblogger

Es wurden keine mit Ihrer Suchanfrage — Blutblogger — übereinstimmenden Dokumente gefunden.

[x] fixed

Die total hippe SPD macht jetzt Netzpolitik

spd_netzpolitik_sahhaf

Die SPD hat sich mal wieder etwas Neues einfallen lassen um die Netizens einzulullen. Nachdem man 11 Jahre gegen das Volk und die Menschen regiert hat, dem dem unfassbaren Fail im Wahlkampf und der lange erwarteten Klatsche bei der Bundestagswahl wurde nun ein Gesprächskreis Netzpolitik gegründet. Vielleicht sollte den Damen und Herren von der SPD mal einer sagen, dass Guido Westerwelle eher Hartz-IV-Anwalt wird, als dass die SPD jemals wieder glaubwürdig wird, was die Netzpolitik in unserm Land angeht.

Weiterlesen: »Die total hippe SPD macht jetzt Netzpolitik«

, , , , , , , , , ,

Deutsche Blogger wollen Geld verdienen
adical-Konkurrenz startet

zafical Header

Das neu gegründete Hamburger Unternehmen zafikal ist der Meinung, Werbung nervt, Werbung stinkt, Werbung tötet, Werbung ist Energieverschwendung. zafikal glaubt, dass Werbung in Blogs völlig obsolet sein kann. Für die Werbenden ebenso wie für die Blogger. F!XMBR hat mit dem großen Vorsitzenden der ZAF, dem zafikal-CEO, über das Geschäftsmodell des Weblog-Werbenetzwerkes und über das Geldverdienen mit Blogs gesprochen.

Weiterlesen: »Deutsche Blogger wollen Geld verdienen
adical-Konkurrenz startet«

Nachgeben oder nachlegen?

Ich bin seit 16 Jahren aus der Kirche ausgetreten und trinke keinen Alkohol. Wie es Malte, geschätzter Autor vom Spreeblick Verlag, damit hält, weiß ich nicht. Nachvollziehen kann ich aber die Frage in seinem neuesten Artikel, die heißt Nachgeben oder nachlegen? Er beklagt sich darüber, dass irgendwer ihn und andere anpöbeln würde und fragt, ob man den Schreihälsen das Feld überlassen sollte.

Weiterlesen: »Nachgeben oder nachlegen?«

links for 2007-06-16

Das China-Syndrom

Cina, Public Domain

Ein Unfall mit Kernschmelze ist es beileibe nicht, was sich zur Zeit auf deutschen Webseiten abspielt. Und auch ob Michael Douglas und Jane Fonda eine Neuauflage ihres grandiosen Spielfilmes von 1980 planen, darf bezweifelt werden. Aber: Deutsche Webseitenbetreiber werben seit kurzer Zeit für Yahoo, rechtfertigen sich auf doch sehr widerwärtiger ungewöhnliche Weise. Wasser predigen, Wein saufen, ist noch der geringste Vorwurf, den man diesen Webseitenbetreibern machen kann.

Weiterlesen: »Das China-Syndrom«

, , , , ,

adical — Blutblogging reloaded

Über die Blutblogger von adical habe ich schon das eine oder andere geschrieben. Ich war der festen Überzeugung, Cisco war ein Versehen, man hat sich bei adical schlicht und einfach nicht vorher mit dem Unternehmen auseinandergesetzt, man war entgegen den eigenen Anündigungen unprofessionell. Diese Vermutung wurde dann auch indirekt bestätigt durch eine Aussage von Johnny:

Oh, so ein Fall wird sicher wieder eintreten, ich gehe davon aus, dass es noch den ein oder anderen Kunden geben wird, den der ein oder andere Blogger für moralisch nicht vertretbar hält.

Das war offensichtlich eine Lüge (auch wenn im nächsten Satz relativiert wird) und ich habe mich gerirrt. //Nachtrag: Ich sehe gerade, besser Rene hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich in Johnnys Aussage ein nicht gesehen habe, was da gar nicht war. 😀 Sprich: Schon damals war klar, Cisco ist kein Versehen, es werden andere (war Yahoo schon in Verhandlung?) folgen. Schon damals wussten wohl die Beteiligten, wir nehmen Blutgeld von den Unterstützern des chinesischen Regimes. Ganz schlimm sowas. Naja, was tut man nicht alles für Geld.

Weiterlesen: »adical — Blutblogging reloaded«

, , , , , ,

Shoppero — Das ist kein Spiel

AssDas war ein Tag. 😀 Mehrfach bin ich über den Boden gerollt, und nur meine Arbeitskollegen konnten mich zum Schluß noch aufhalten. Worum es geht? Nun, Shoppero, was sonst, seine Macher, die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Hier hatte ich mich bereits das erste Mal über Shoppero geäussert. Ich hatte einen durchaus reellen Scherz von lanu aufgegriffen — Gerüchteküche, Blogger pushen eCommerce — das war einfach zu verführerisch. Später hatte ich ein wenig im Internet recherchiert, und interessante Dinge zu einem der Beteiligten gefunden — Jens Kunath. Es war schon sehr interessant zu sehen, was der STERN zum Shoppero-Finanzier schreibt, oder auch off the record, und auch im Forum kanzlei.de gab es interessante Einsichten — und das ist nur eine kleine Auswahl.

Weiterlesen: »Shoppero — Das ist kein Spiel«

links for 2007-04-23

Barcamp Hamburg

Barcamp Hamburg

Am 09. und 10. Juni findet hier das erste Barcamp der Hansestadt (Was ist ein Barcamp?) statt — und ich hadere mit mir selbst, ob ich mir das einfach mal antue oder halt nicht. Es gibt ein paar Gründe, die durchaus dafür sprechen, aber auch jede Menge, die dagegen sprechen.

Weiterlesen: »Barcamp Hamburg«

Spam von der literarischen Zukunft Deutschlands

Die literarische Zukunft Deutschland steht groß geschrieben über einem neu gestarteten Gemeinschaftsblog. Und wie das bei einem neuen Projekt so ist, es wird natürlich auch gleich Werbung gemacht. Was auf den einzelnen Blogs kein Problem ist, wird zu einem, wenn eine Mail neben Viagra, Poker und den tollen Bösentipps in meinem Postfach landet. Die einzelnen Heimatblogs der Protagonisten Dr. Sno*, Nilz Bokelberg, MC Winkel, Roman Libbertz und Rose sind schon an Langeweile nicht zu überbieten, ich lese nicht mal einen, und sei es nur den Feed, dieser — Eigenaussage — Topblogger. Nun folgt also ekelerregender Spam für ein kommerzielles Blog — der ganze Humbug wird präsentiert von einem Unternehmen, welches dann wohl Lesereisen veranstalten soll.1 Soll ich da meine Rechnung hinschicken, oder wo hättet Ihr es gerne? 😉

Weiterlesen: »Spam von der literarischen Zukunft Deutschlands«

  1. Man mag mich korrigieren, wenn ich dieses XY präsentiert falsch verstanden habe. Nachtrag: Siehe Comment von Roman. []

RSS-Feed abonnieren