- F!XMBR - http://www.fixmbr.de -

die Absurdität staatlicher Kopfsteuern

Schließlich seien herkömmliche Rundfunkempfangsgeräte speziell auf den Hörfunk– oder Fernsehempfang ausgerichtet und würden gewöhnlich speziell zu diesem Zweck angeschafft. Ein internetfähiger PC hingegen ermögliche den Zugriff auf eine Fülle von Informationen und werde in vielfacher Weise anderweitig genutzt.

golem [1]

Streichen wir jetzt mal gedanklich die berufliche Nutzung, so wird hier ein Hauch, ja gar schon eine Böe von ungeahnter Vernunft im judikativen Raum offeriert. Denn zu keiner Zeit wurde und wird ein Computer per se zum Rundfunk– u. Fernsehempfang erworben. Ob Spielekiste, social-network-junk etc. pp., wenn überhaupt fristet die Funktionalität als beispielsweise Rundfunkempfänger nur ein Schattendasein. Die Gebühr ist insbesondere in diesem Bereich somit als staatlicher Willkürakt zu erachten — eben eine Art Kopfsteuer.