- F!XMBR - http://www.fixmbr.de -

Roland Koch bitte zurückgetreten

Ich hatte hier schon über Roland Koch [1] geschrieben. Meine Vermutung vor 4 Tagen: Medial hochgepuschter Müll, auch wenn ich Roland Koch nicht wirklich leiden kann. Heute sieht die ganze Geschichte anders aus. Roland Koch soll nun ebenso in einem Untersuchungsausschuß bereit sein, unter Eid auszusagen. Der Haken: Im entscheidenen Punkt hat der gute Mann einen Blackout. SPIEGEL Online schreibt [2]:

Auch Koch hat seine Bereitschaft zum Eid bekundet , beruft sich aber an einer entscheidenden Stelle auf eine Erinnerungslücke. […] Ich bin nicht in der Lage, mich an die Frage der dritten Lesung zu erinnern.

Na das ist doch mal spannend. Kann er sich nicht erinnern, weil er dann wissentlich unter Eid die Unwahrheit sagen würde? Ich bin mittlerweile zu der Überzeugung gelangt, dass genau das der Fall ist. Alle Indizien weisen darauf hin, dass die Freien Wähler die Wahrheit sagen, dass hier Roland Koch unliebsame Konkurrenten aus dem Weg räumen wollte.

Bleibt unter dem Strick nur eines: Ein sofortiger Rücktritt. Meiner Meinung nach war Koch schon nach seiner Unterschriftenaktion gegen die doppelte Staatsbürgerschaft — die eindeutig braune Ressentiments schüren sollte — als Politiker untragbar. Ich hoffe, nun kommen einige Herrschaften zur Einsicht und schicken ihn in die Wüste.