- F!XMBR - http://www.fixmbr.de -

Die FDP und die Nacktscanner


Agenda 2013 [1] | einspruch! [2]

Die FDP ist die Bürgerrechtspartei, yes – sollte man zumindest meinen. Nachdem Sabine Leutheusser-Schnarrenberger schon während der Koalitionsverhandlungen in Bayern umgekippt ist, spielt die FDP seit sie in der Regierung ist mal wieder Russisches Roulette mit unseren Bürgerrechten. Die SPD kippt ja schon um [3], wie ein Schneemann in der prallen Sonne – die FDP schlägt jedoch keiner. Bei dieser Partei passt nicht einmal mehr das Sprichwort vom Fuchs im Hühnerstall. Wenn ich die Wahl hätte, zwischen einem Abendessen, vielleicht Leber, Fava-Bohnen und einen ausgezeichneten Chianti, mit Hannibal Lector oder einem FDP-Mitglied, ich würde mich für Hannibal Lector entscheiden. Das ist mir dann doch sicherer.

Überraschend ist allerdings, dass die Vorkämpferin der FDP für Bürgerrechte [Anm.: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger] noch kein unwiderrufliches Nein gegen den Scanner ausgesprochen hat. [4]

Guido Westerwelle: Wenn es jetzt bei Körperscannern [Anm.: Neusprech] technische Neuerungen gibt, die den Schutz der Intimsphäre gewährleisten, werden wir uns das genau ansehen. [5]

Die FDP-Innenpolitikerin Gisela Piltz sagte der «Rheinischen Post». «Wenn die Würde des Menschen gewahrt wird, müssen wir zur Sicherheit der Passagiere auch in solche System investieren». [6]

Uswusf… [7]

Wie unsere Damen und Herren Politiker versichern, soll die Intimsphäre gewahrt bleiben. Wie man sich diesen digitalen Lendenschurz vorstellen soll, hat bislang kein Politiker oder Lobbyist einleuchtend erklären können. Wie auch. LiveLeak.com hat ein interessantes Video veröffentlicht [8], was man wie wo sehen kann. Da schaut man dann doch in eine beruhigte Zukunft und wartet ohne Vorbehalte auf seine Abfertigung am Flughafen. Naja, vielleicht aber auch nicht. Und könnte der FDP mal bitte jemand sagen, dass sie sich doch am besten gleich morgen aus Sicherheitsgrünen auflösen möchte. Danke. Und liebe Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, sie zehren innerhalb der Bürgerrechtsbewegung immer noch von ihrem Rücktritt nach dem großen Lauschangriff. Doch seien sie sicher, ihre Maske ist bereits gefallen. Wer Ihnen heute noch vertraut, vertraut auch darauf, dass bei den Nacktscannern die Intimsphäre und die Bürgerrechte gewahrt bleiben. Macht korrumpiert – selten ist das so offen zu Tage getreten, wie bei Ihnen…