95% aller Menschen brauchen jemanden, der ihnen sagt, was sie tun und wie sie sich verhalten sollen

  • AMDS Films
    The Big Picture
    Zu Anfang zwei Linktipps für den Feedreader. AMDS schneidet kleine Filme aus bekannten Action-Krachern zusammen. So heißt es schonmal Terminator vs. Robocop. Auf The Big Picture von boston.com lassen sich täglich feine Bilder finden. Immer einen Klick wert…
  • Zur Funktion von BILD — Das Blatt vor dem Mund
    Denken wir, was Bild schreibt, oder schreibt Bild, was wir denken? Interview mit Carsten Reinemann…
  • Vertrauen in Demokratie schwindet
    Das ist nicht wirklich ein Wunder. Das Volk mag blind sein, es kann aber im Dunkeln sehen. Die Demokratie selbst, nicht das Vertrauen, schwindet immer mehr — zum Nutzen weniger, zum Schaden vieler…
  • Angela Wolke — schwebend
    Ach, der Herr Jörges wieder…
  • Masseneintritt bei der Saar-Linken
    Ich verlinke nicht wegen dem Masseneintritt dort bei den Linken. Vielmehr ist die Arroganz der Frau Nahles für die SPD bezeichnend. Statt die Angst, die Sorgen der Menschen ernst zu nehmen, wird über die Linke gelacht — die Privatisierung wird mit Sicherheit kommen. Die Nahles ist ebenso ein Sargnagel für die SPD wie der rechte Flügel. Links ist die genauso wenig wie ich stricken kann…
  • Gericht erklärt Nutzung eines privaten, offenen WLAN zur Straftat
    Ist mir gerade bei meiner Recherche wieder untergekommen…

Zitat: Arnold Schwarzenegger


Eine Antwort zu “95% aller Menschen brauchen jemanden, der ihnen sagt, was sie tun und wie sie sich verhalten sollen”

  1. Franz sagt:

    À propos Arroganz der Andrea Nahles: Ihre Reaktion wirkt eher hilflos als arrogant. Natürlich hat die SPD acht mal so viele Mitglieder wie die Linke, und selbst die 70.000 Neumitglieder für die SPD in den letzten Jahren mögen zutreffend sein. Fakt ist, dass sich viele Arbeitnehmer, bei denen der Aufschwung nicht ankommt, obwohl er immer wieder beschworen wird, von der SPD abwenden. Wenn sie sich vermehrt der Linken zuwenden, statt in die innere Emigration zu gehen oder gar zu den rechten Rattenfängern zu rennen, dann ist das ja nicht das Schlechteste. So lange die SPD nicht zur Umkehr bereit ist, wird die Abwanderung weitergehen, da kann Andrea Nahles rechnen und von Gelassenheit schwätzen so viel sie will.

RSS-Feed abonnieren