90% gegen Internetsperren

Wir haben erlebt, wie die Deutsche Kinderhilfe durch manipulativ gestellte Fragen ein passendes Ergebnis bei Infratest dimap bestellt hat. So schien es zumindest. Jetzt scheint sich dieser Eindruck zu bestätigen. Der von Christian Bahls gegründete Verein Mogis – Missbrauchsopfer gegen Internetsperren hat seinerseits ebenfalls eine Umfrage bei Infratest dimap in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: 90% der repräsentativ Befragten haben sich gegen Internetsperren ausgesprochen.

Die Zeit berichtet exklusiv:

Allerdings zeigt das Ergebnis nicht, dass es sich bei den Gegnern der Netzsperren um «Internetliebhaber, Blogger, im Grunde also um eine Minderheit handelt» […]

Die Umfrage zeigt lediglich, welche beeindruckenden Ergebnisse sich mit suggestiven Fragen erzielen lassen.

Das Fazit:

Hilfreich ist das nicht. Und bei einem so wichtigen Thema wie dem Kampf gegen Kindesmissbrauch ist Suggestion nicht nur ärgerlich. Sie kann sogar zu einem Missbrauch der Missbrauchten führen. Bahls findet außerdem, dass die Bundesregierung das Ergebnis zum Anlass nehmen sollte, «ihr Handeln zu überdenken»: «Ich denke nicht, dass über eine Änderung des Telemediengesetzes das gewünschte Ziel, die Verringerung der Missbrauchszahlen, erreicht werden kann.»

Ich bleibe dabei, wieder ist die Sachlage klar: Es geht hier nicht um den Schutz missbrauchter Kinder. Es ist Wahlkampfgetöse, und vielleicht sogar mehr. Man sollte nie vergessen, wer schon alles mit den Füßen scharrt. Ist diese Infrastruktur für Internetzensur erst einmal eingeführt, wird sie auch für andere Dinge genutzt werden. Das hat die Vergangenheit mehrfach bewiesen. Wenn genau das gewollt ist, muss die Politik dies auch endlich zugeben. Dann wäre die Debatte wenigstens an dieser Stelle ehrlich. Und die Deutsche Kinderhilfe? Über die kann man nur noch mit dem Kopf schütteln…

AK Zensur

Google News

Zensursula live @ Rivva
Netzsperren live @ Rivva

Zensursula @ Twitter
Zensursula @ Identi.ca

Zensursula @ YouTube
Zensursula @ flickr

Zensursula @ F!XMBR

, , , , , , , , , , , , , ,

7 Antworten zu “90% gegen Internetsperren”

  1. Paolo Pinkel sagt:

    There are three kinds of lies: lies, damned lies, and statistics.

  2. FoolMoon sagt:

    Die Politiker haben doch alle einen an der Waffel.
    Versuchen die überhaupt zu verstehen was die da machen oder falsch gemacht haben? Unmöglich sowas!

  3. Paolo Pinkel sagt:

    Die Statistiken widersprechen sich doch gar nicht 😀

    Jeder Schritt gegen Kinderpornografie wird begrüßt

  4. […] ebenfalls bei Infratest eine Umfrage. Die Fragestellung war nur minimal verändert. Das Ergebnis: Genau gegenteilig. Ein Grund für die ZEIT die Fragestellung zu untersuchen und auch einige Fragen an den Chef von […]

  5. Phil sagt:

    Wie ich gerade gelesen habe, wurde diese Umfrage von der Webseite von Infratest gelöscht:

    #Zensursula bei Infratest dimap

  6. […] man aber während der letzten Wochen das Auftreten der Ursula von der Leyen im Blick auf die Sperrung von Kinderpornoseiten, genau beobachtet hat, hat er nichts an Aktualität verloren. Von der Leyens billige Propaganda […]

RSS-Feed abonnieren