26C3: Wikipedia — Wegen Irrelevanz gelöscht

Die Wikipedia wurde einst als Erfolgsmodell des Internets und des freien Zugangs zu Wissen gefeiert. Doch immer öfter regt sich Kritik wegen ausufernder Löschungen: Alte und neue Autoren werden verprellt, sogar der Vorwurf des Revisionismus wird laut. Ist die Zukunft der Wissensgesellschaft an Gartenzwergzüchtern gescheitert? Wir diskutieren.

Wikipedia Diskussion auf dem 26C3

Ein brachialer Löschaktionismus, ein rüder Umgang mit Neuankömmlingen, ja gar der Stallgeruch einer Art Loge — betrachtet man beispielsweise die technische und intellektuelle Abgrenzung gegenüber Novizen — brachten der Wikipedia in den letzten Jahren einen stagnierenden Nachwuchs, sowie einen schlechten Leumund ein. Einen traurigen Höhepunkt stellte der im Jahr 2009 erfolgte Löschantrag auf MOGIS da — Grund: Irrelevanz. Seitdem tobt die Schlacht und während Partizipierende, sowie Nutzer konstruktive Kritik en masse liefern, mauert die Wikipedia und versucht die Problematik zu relativieren bzw. auszusitzen.

Fefes Résumé zu obiger Diskussion auf dem 26C3 ist kein kein Anlaß zum Frohlocken, dennoch ist es eine recht interessante Diskussion, die zumindest die Fronten auch für die letzten da draußen klärt. Es sind Opensourcler, Nerds, CCCler, Piraten, Geisteswissenschaftler et.al. die kritisieren, deren Intelligenz und Erfahrung wird fortwährend in Frage gestellt, wenn denn überhaupt einmal seitens der Wikipedia argumentiert wird. Ein Armutszeugnis vor dem Herrn …

Upload: F!XMBR / Quelle: 26C3 — weitere Uploads auf Sevenload.

, , , , , , , , , , , , , ,

9 Antworten zu “26C3: Wikipedia — Wegen Irrelevanz gelöscht”

  1. Nach ca 1:10 bricht bei mir das Video ab. Überspringe ich die jeweilige Stelle läuft es (bisher) anscheinend problemlos weiter.

  2. Chris sagt:

    Gerade bis ca. 02.00 laufen lassen — ohne Probleme…

  3. Oliver sagt:

    Sorry, aber für Kommentare von Zeitgenossen die des Lesen nicht mächtig sind und einfach mal «Abkotzen» möchten ist mir hier der Platz zu schade. Seitens der Wikipedia und irgendwelcher selbsternannten Vertreter kommt bisher eine große Nullaussage: Relativierung oder gar Aussitzen. Konstruktive Vorschläge von _Partizipierenden_ und Usern gibt es zu Hauf. Und letztendlich stellen diese die Wikipedia und nicht irgendwelche Admins oder Blockwarte. Und der CCC greift auch nicht die Wikipedia an, auch sind des nicht jene «Weblogs», nein es sind Nutzer und Mitwirkende die kritisieren (auch jene die desöfteren Spenden).

    Kurzum, wenn man den Talk nicht anschauen und den Links nicht folgen möchte, dann muß man hier auch gewiß nicht die Stimme erheben. Mehr noch, ich bezweifle, daß diejenigen überhaupt wissen was eine Enzyklopädie darstellt bzw. Wissen per se.

  4. Paolo Pinkel sagt:

    So zur Ergänzung mal die Begründung einer wikipedia-Veteranin, warum sie nicht mehr mitspielt

  5. Oliver sagt:

    Ahm nur zum Hinweis: Prof. Martin Haase (aka maha) beispielsweise, der da im Talk zu sehen ist, spricht zwar für die Kritiker, ist aber ein Langzeitmitarbeiter der Wikipedia und war auch Beisitzer im Vorstand von Wikimedia Deutschland. Um es noch einmal hervorzuheben nicht CCC oder eine Art «Bloggemeinschaft» kritisieren die deutsche Wikipedia, nein es sind profane User und Mitarbeiter die dies seit Jahren tun. Und diese sind zufälligerweise auch Mitglieder beim CCC, Blogger etc. pp.

  6. […] 26C3: Wikipedia – Wegen Irrelevanz gelöscht Ein brachialer Löschaktionismus, ein rüder Umgang mit Neuankömmlingen, ja gar der Stallgeruch einer Art Loge – betrachtet man beispielsweise die technische und intellektuelle Abgrenzung gegenüber Novizen – brachten der Wikipedia in den letzten Jahren einen stagnierenden Nachwuchs, sowie einen schlechten Leumund ein. […]

  7. wilko0070 sagt:

    Der Grund für dieses Verhalten wird klar, wenn man sich die genaue Nutzerstruktur und ihren Beitrag zur «Wikipedia» anschaut: neue Nutzer, die wenig Änderungen vornehmen, aber den eigentlichen Inhalt erstellen und Kernnutzer (1,5% der «Wikipedianer»), die viele Änderungen vornehmen, die aber in erster Linie die Formatierung und Einordnung des neuerstellten Inhalts betreffen. Die Neunutzeranmeldungen befinden sich im Rückgang (in der engl. «Wikipedia» seit März 2007) und die Kernnutzer verlegen seitdem ihre Aktivitäten von den abnehmenden Ordnungsaufgaben immer mehr auf Revierverteidigungskämpfe.

  8. Beobachter sagt:

    Es gibt ja noch die PlusPedia.

    Genug Platz für Irrelevanz!

  9. Wikibay.org ist neben Pluspedia auch eine sehr gute Alternative.
    Da gibt es Gott sei dank sowas wie Relevanzkriterien nicht.

RSS-Feed abonnieren