ArchivJuli, 2008

Presseschau zum Fall Clement

Die SPD am Ende

Sich in dieser Gemengelage einen herauszufischen, von dem bekannt ist, dass er mit seiner Meinung nicht hinterm Berg hält, das grenzt an Heuchelei. Wir die Guten, Clement der Schlechte. So läuft es nicht. Für die aktuelle Misere der SPD kann Clement nichts, die aktuelle Parteiführung aber sehr wohl.

Wenn Thorsten Denkler von der SZ denkt, fange ich meist laut an zu lachen — oder schüttele einfach nur noch mit dem Kopf. Der gute Herr ist meine Meinung nach eines der Sturmgeschütze des Neoliberalismus. Die altbekannten Plattitüden, die Agenda 2010, alles toll — Denkler macht vor nichts halt. Er könnte auch die Presseerklärungen der INSM veröffentlichen — diese hätten wohl den gleichen Inhalt wie seine Artikel. Denkler, so scheint es, ist einer der wichtigsten Steigbügelhalter dieser eiskalten Gesellschaft. Offenbar ein Überzeugungstäter wie Wolfgang Clement.

Weiterlesen: »Presseschau zum Fall Clement«

, , , , ,

die Absurdität staatlicher Kopfsteuern

Schließlich seien herkömmliche Rundfunkempfangsgeräte speziell auf den Hörfunk– oder Fernsehempfang ausgerichtet und würden gewöhnlich speziell zu diesem Zweck angeschafft. Ein internetfähiger PC hingegen ermögliche den Zugriff auf eine Fülle von Informationen und werde in vielfacher Weise anderweitig genutzt.

golem

Streichen wir jetzt mal gedanklich die berufliche Nutzung, so wird hier ein Hauch, ja gar schon eine Böe von ungeahnter Vernunft im judikativen Raum offeriert. Denn zu keiner Zeit wurde und wird ein Computer per se zum Rundfunk– u. Fernsehempfang erworben. Ob Spielekiste, social-network-junk etc. pp., wenn überhaupt fristet die Funktionalität als beispielsweise Rundfunkempfänger nur ein Schattendasein. Die Gebühr ist insbesondere in diesem Bereich somit als staatlicher Willkürakt zu erachten — eben eine Art Kopfsteuer.

,

1978: Jack Nicholson’s Car

via cryptogon

Interessant weniger das der bekannte Mime mit dem diabolischen Lächeln ein Auto testet oder das er bei diesem einen Lungenzug nimmt, nein vielmehr das es sich hier um ein Fahrzeug mit Wasserstoff-Antrieb handelt. Schon damals machte man sich also schon ernsthafte Gedanken, selbst in den Staaten und gar in Kalifornieren. In letzterem erfand just Schwarzenegger den Umweltschutz neu. Ob dieses mal Momentum erlangt und auf lange Sicht etwas erreicht wird? Irgendwie hat die ganze momentane Bewegung mehr etwas von der ausschließlichen Bekundung etwas zu tun, als denn tatsächlicher Aktivität.

,

FreeBSD: KDE 4.1 Status Update

KDE 4.1 wird voraussichtlich irgendwann im August in den FreeBSD-Ports aufschlagen, dies ist wohl dem Umstand geschuldet, das einerseits noch Probleme mit QT4.4 existieren und andererseits nur recht wenig willige Tester Gewehr bei Fuß stehen. Wie man dennoch dieser begehrten Software habhaft wird, beschreibt diese Seite in der FreeBSD-Wiki. Dort finden sich die Quellen für die Pakete und die zugehörige Installationsanweisung. Um Rückmeldung wird logischerweise gebeten, damit auch dieser Meta-Port in der üblichen hohen FreeBSD–Qualität umgesetzt werden kann :-)

via Martin Wilke (miwi)

Update:

Miwi: KDE4-l10n-* and Qt-4.4.1

, ,

welcome to Abmahnistan

Diesen Aufwand finden wir gemessen an der Tat unverhältnismäßig. Wir können nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen und Grundrechtseingriffe vornehmen, die eigentlich für andere Taten vorgesehen sind. Wir machen ja auch keine Hausdurchsuchung wegen einer Beleidigung.

SZ

Wobei ich mir bei letzterem nicht mehr so sicher bin in diesem Land, betrachtet man das Vorpreschen der einzelnen Länder. Aber auch wenn dieses Interview mit der Frau Oberstaatsanwältin doch recht aufschlußreich ist und vor Vernunft nur so strotzt, repräsentiert sie doch nur einen Teil der Judikative. Eben jene Gruppe die zwar von Fall zu Fall entscheiden kann, aber auch ob lobbyistisch gestählter legislativer Schwammigkeit ziemlich freie Hand besitzt. Und eben dieses cui bono–Prinzip ist doch das Übel vor allem der heutigen digitalen Sphären.

Die Behandlung als Bagatelle ist nicht die Schlechteste, dennoch wäre auch ein Hauch von Kompetenz wünschenswert, insbesondere wenn es sich um eine technologisch fragwürdige Beweislast dreht. Diese nämlich geht in der allgemeinen Diskussion in der Regel verlustig. Ein anderer Punkt wäre auch, aber das nur ganz am Rande: man wirkt den verfehlten Umtrieben der Content-Mafia entgegen, nicht indem man nimmt, sondern indem man gibt und an tatsächlicher Kultur partizipiert.

Aber ansonsten habe ich so oder so kaum Hoffnung das sich irgendetwas an der Situation ändert, denn wer sich ein wenig mit der Geschichte des Urheberrechts beschäftigt wird eines feststellen: zwar ist es der gleiche Begriff, jedoch weitaus weniger ein Umstand kulturellen Raubbaus wie heutzutage usus und von staatlicher Seite gefördert.

,

Firefox Shiretoko kommt mit OGG Vorbis/Theora

Der sich inzwischen in der ersten Alpha befindlichen Firefox 3.1 aka Shiretoko bietet Unterstützung für OGG Vorbis/Theora1 . Diese HTML5 Audio/Video-Tags setzen war auf kein bestimmtes Format, jedoch kann es durchaus von Vorteil sein, wenn freie Formate ohne zusätzliche, mitunter gar noch geschlossener, Software abgespielt werden können. Damit sich dies durchsetzt müßte jedoch auch Microsoft und Opera diese Formate von Haus aus unterstützen. Ansonsten würde man in Gefahr laufen wieder Absurditäten wie made for IE mittels made for Firefox erneut aufleben zu lassen.

The latest Shiretoko (Firefox 3.1 development codename) nightly comes with an expected and very welcomed feature: support for the HTML5 specification and tags that will allow web developers to easily () add rich content without the need of proprietary plugins.

Native Ogg Vorbis and Theora support added for Firefox 3.1

Weitere Infors:

  1. Theora basiert auf On2 VP3 Codec, in Flash 8 beispielsweise kam VP7 zum Einsatz, während Flash 9 auf H264 setzt []

, , , ,

Salve o Kurt

Schnutinger, Yes he can, Creative Commons

Im allgegenwärtigen panem et circenses sicherlich ein ehrenwertes Ziel 😀

, ,

Der Hackerparagraph

In der 137. Ausgabe von Chaosradio bei Fritz geht es um den so genannten Hackerparagraphen. IT-Sicherheitsforscher sind durch die aktuelle Fassung des § 202c StGB (Strafgesetzbuch) von großer Rechtsunsicherheit betroffen, da nach dem Wortlaut des Paragraphen viele ihrer alltäglichen Vorgehensweisen rechtswidrig geworden sind. Doch nicht nur die Arbeit von Systemadministratoren und IT-Security-Beratern wurde eingeschränkt, auch Schulungen von Mitarbeitern, die Berufsausbildung und die akademische Lehre und Forschung sind betroffen.

CR137 — Der Hackerparagraph

Eine geballte Ladung Kompetenz in Form von Constanze Kurz und Felix von Leitner vom CCC. Beide stehen dazu in einer Sendung von Chaosradio Rede und Antwort. Bezüglich dieser Materie existiert auch noch ein interessanter Artikel von Annika: Hackertools– Eine Frage der Verantwortung.

, ,

Ode an die 80er

Via Youtube passend die grande dame höchstpersönlich: Tina Turner mit private dancer (1984).

.….…… für alle angehenden 30jährigen, Mitte-Dreißiger und junggebliebenen Vierziger !

Offen gestanden kotzt es mich an: dieses dumme Gerede der derzeitigen «Generation Z», die 80er Jahre wären langweilig gewesen. Totaler Bockmist!

Hört genau zu, Ihr zungengepiercten Techno-hoppler mit Tattoos auf der linken Arschbacke: Ihr wart nicht dabei! Wir Dreissiger haben sie live erlebt: die Geburt des Synthesizers und den wahren Soundtrack der 80er, der von Bands wie Depeche Mode, Cure und Yazoo geschrieben wurde.

Wir haben noch mit Midischleifen und Oszillographen gekämpft! Wir haben Euer «Tekkno» erfunden, bei uns nannte sich das aber noch «Wave» und war tatsächlich Musik. (Übrigens verwursten Eure DJ’s die Dinger noch heute zu einer Art musikalischer Canneloni mit schwülstiger Computerbass-Sauce).

Wir mußten noch keine Angst haben, daß uns Tina Turner mit dem klassischen Seniorenoberschenkel –halsbruch von der Bühne purzelt und wir haben Madonna noch mit festen Brüsten und ohne Baby-Pause gekannt, Ihr Nasen!

Yes ma’am! Den äußerst lesenswerten Rest des Texts findet man dort. 😀

,

Sind Raucher Selbstmordattentäter?

KrebsLeider muss ich die Überschrift in Frageform verpacken — ich habe nicht die finanziellen Mittel, um bis vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen und wie 1995 auf ein positives Urteil zu hoffen, welches bekanntermaßen die Äußerung Soldaten sind Mörder von dem Recht aus Art. 5 Abs. 1 S. 1 Grundgesetz auf Meinungsfreiheit gedeckt sah. Das Bundesverfassungsgericht hat heute wieder geurteilt — und wieder gab es — wie so häufig in der Vergangenheit — eine schallende Ohrfreige für die Politik. Das sogenannte Rauchverbot wurde gekippt. Und das ist auch gut so — die bisherige Form war ein typischer Mix aus kruden Gesetzen, Ausnahmeregelungen — andere Bundesländer, andere Sitten. Unsere Politik hatte sich mal wieder selbst übertroffen — wieder zeigt das Bundesverfassungsgericht, wie unfähig der Bundestag, der Bundesrat, die Politik allgemein ist. Nebenbei sei im Übrigen gesagt, dass die Raucherlobby wie schon die Atomlobby bei den Begriffen Atomkraft/Kernkraft ganze Arbeit geleistet hat. Das Wort Rauchverbot wurde über die Medien jedem Bundesbürger eingehämmert — Rauchverbot, das klingt negativ, will und soll die Menschen gegen die Gesetze aufbringen. Der Begriff Rauchverbot ist aber falsch. Es heißt schlicht und ergreifend Nichtraucherschutz. Menschen sollten geschützt werden, Raucher nicht bevormundet werden. Das ist der Punkt um den es geht.

Weiterlesen: »Sind Raucher Selbstmordattentäter?«

,

Clement und die SPD — Trennung in gegenseitigem Einvernehmen?

Die persönliche  Abizeitung des ehemaligen Superministers, Wolfgang Clement, meldet, dass dieser kurz vor dem Rausschmiss aus der SPD steht.

Die SPD in Nordrhein-Westfalen wird den Ex-Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement nach Medieninformationen aus der Partei ausschließen.

Clement wird dagegen klagen, es gib ein Hin und Her — und zum Schluss fallen sich alle freudestrahlend in die Arme. Kann natürlich aber auch sein, dass Clement nun seiner wahren Bestimmung folgt — der FDP. Wie dem auch sei. Für die SPD ist es Wählerfang, für Clement Werbung in eigener Sache. Beide werden dabei gewinnen.

Clements Sozialschmarotzer
Wahre Worte von Günter Wallraff
Der Konvent für Deutschland und unsere Verfassung
Die SPD — Ein Hort des Neoliberalismus
Der Trick mit den Arbeitslosen

, , ,

RSS-Feed abonnieren