ArchivApril, 2007

Shoppero — Das ist kein Spiel

AssDas war ein Tag. 😀 Mehrfach bin ich über den Boden gerollt, und nur meine Arbeitskollegen konnten mich zum Schluß noch aufhalten. Worum es geht? Nun, Shoppero, was sonst, seine Macher, die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Hier hatte ich mich bereits das erste Mal über Shoppero geäussert. Ich hatte einen durchaus reellen Scherz von lanu aufgegriffen — Gerüchteküche, Blogger pushen eCommerce — das war einfach zu verführerisch. Später hatte ich ein wenig im Internet recherchiert, und interessante Dinge zu einem der Beteiligten gefunden — Jens Kunath. Es war schon sehr interessant zu sehen, was der STERN zum Shoppero-Finanzier schreibt, oder auch off the record, und auch im Forum kanzlei.de gab es interessante Einsichten — und das ist nur eine kleine Auswahl.

Weiterlesen: »Shoppero — Das ist kein Spiel«

unsere Nachbarn die Franzosen

Wir jammern hier auf höchstem Niveau ob der paar Monate Vorratsdatenspeicherung, in Frankreich geht man da gar in Richtung 1 Jahr. Beides Dummheit in Reinkultur, aber wie man sieht kann man auch absolute Dummheit doch immer noch übertreffen. Der Name des Gesetztes, Gesetzes für das Vertrauen in die digitale Wirtschaft, ist dabei schon der Hohn an sich, ist das Vertrauen doch hier nur eine Einbahnstraße.

dass die Netzanbieter über die gängigen Verbindungs– und Standortdaten auch die Identifikationsdaten, Login-Informationen, Pseudonyme und Passwörter für sämtliche Nutzungsvorgänge im Internet aufbewahren müssen. Einträge, Änderungen oder Kommentare in Weblogs oder Foren wären davon genauso erfasst wie etwa die Beantragung und Anwendung eines E-Mail-Kontos. Eine anonyme Internetnutzung wäre damit in Frankreich nicht mehr möglich.

heise

Imo ist Frankreich als Wiege der modernen Demokratie hoffnungslos überschätzt und sollte insofern nicht mehr in den Schulen als führendes Beispiel gelehrt werden, allenfalls mahnender Natur. Bin mal gespannt wer nun in Europa den Rekord bricht. Wann wurde eigentlich das Ende der Demokratie postuliert?

Oha…

Unser Hoster schwitzt gerade — ein Confixx-Update ist wohl völlig in die Hose gegangen. Ich kann nur um Geduld bitten, das wird schon wieder. :)

, ,

der große Bruder USA

bumpersticker.jpg

Bild, fefe

Muß man nichts weiter zu sagen, oder? 😉

Terrorgefahr Europa

Es ist seltsam, dass europäische Politiker heute hier sind, um sich über erfolgreiche und die Sicherheit verbessernde Antiterrormaßnahmen der US-Regierung zu beklagen, während ihre EU dem weltweit größten sicheren Unterschlupf für Terroristen vorstehen und dies bereits seit einem Vierteljahrhundert.

CIA-Direktor Michael Hayden (tp)

Ja Hallo, so einfach geht das doch nicht. Die SPD unter Schröder mußte erst einmal üben, wie das so ist mit Freiheitsberaubung und Mißachtung von Rechtsstaatlichkeit bzw. Demokratie und unser Innenminister Schäuble ist der Folter und der totalen Überwachung auch nicht abgeneigt. Zudem ist das ein wenig ungerecht, schließlich habt ihr die Rasterfahndung von uns gelernt und auch viele Hightech-Waffen bekommen, die ihr selbst hättet nie herstellen können. Also nun mal ganz ruhig, das wird schon noch, Deutschland hat schließlich mehr Erfahrung wie man ein Regime aufbaut als ihr dort mit eurer 200 Jahre alten Demokratie.

Amarok in Windows

Nachdem es schon vor einiger Zeit angekündigt wurde, läuft es inzwischen gemäß den Entwicklern auch unter Windows. KDE4 soll am 23. Oktober erscheinen, Achtung Opensource ;), und Amarok kurz davor bzw. kurz danach. Ein binäres Päckchen ist anscheinend noch nirgends aufgetaucht, entweder es herrscht kein Interesse oder es ist zu aufwendig das ganze zu bauen. Ansonsten wird ja auch direkt jede Alpha Version in Umlauf gebracht, sollte also gerade bei Opensource kein Problem darstellen 😉

pro linux

vertauschte Rollen

dog.jpg

geek happens, creative commons

😀

ReiserFS4 Zukunft weiterhin sehr ungewiß

Während es Anfangs als heiliger Gral der Filesysteme galt und über den Vorgänger ReiserFS3 immer noch viele Mythen kursieren, hat es ReiserFS4 recht schwer. Hans Reiser lieferte sich auf den Mailinglisten regelrechte Schlachten mit Linux-Entwicklern, sprach von Inkompetenz und einem Politikum, seine Kritiker sprachen von massiven Fehlern und übereiltem Handeln in puncto Filesystem.

Weiterlesen: »ReiserFS4 Zukunft weiterhin sehr ungewiß«

Glaubwürdigkeit

Dass Online-Durchsuchungen von Computern durch Nachrichtendienste des Bundes bereits seit 2005 auf der Rechtsgrundlage einer «Dienstvorschrift» vom ehemaligen Innenminister Otto Schily (SPD) stattfinden, ärgert die Grünen, die von dieser Anweisung offensichtlich nichts wussten, schreibt der Focus.

golem

Ja Zypries betreibt zwar desöfteren Kuhhandel, die das zuvor postulierte wieder ad absurdum führen, aber immerhin ist man vehement dagegen. Wir erinnnern uns noch an den Kriegseinsatz und wie die SPD damals den Antikriegsgegner mimte und später erwiesenermaßen beinahe so dreckig wie die Amis dastanden. Die Grünen selbst basteln im Moment wieder an ihrem Heiligenstatus, sprich Schadensbegrenzung, weil man weiß so glaubhaft steht man nicht mehr dar. Klar man war nur Juniorpartner in der Koalition damals, aber auch machtgeiles Zünglein an der Waage — insofern sind derlei Unschuldbeteuerungen nicht der Rede wert und dienen allenfalls einer neuen Generation von unpolitischem Wahlvieh als Futter. Einer der Gründerväter und starken Männer der Grünen hieß mal Otto Schily … aber das nur am Rande.

links for 2007-04-29

Der nächste Dreck rollt an: Shoppero

AssBlogger verarschen Blogger — nicht wirklich fein, oder? Aber so ist das mit den Business-Kaspern — wenn es ums Geld geht, ist jeglicher Idealismus schnell vergessen. Ein superduper neues Geheimprojekt ist gescheitert, so schreiben die Bloggerverarscher von deutsche-startups.de. Einer der Finanziers, Bloggerverarscher Jens, scheibt über die ach so investigativen Blogger. Geht stricken Jungs und macht Euch nicht weiter lächerlich, das ist doch nicht auszuhalten. Was wirklich hinter den Kulissen abgelaufen ist — und von den Business-Angeln wie Robert unterstützt wurde, erklärt die von mir sehr geschätzte lanu:

Weiterlesen: »Der nächste Dreck rollt an: Shoppero«

RSS-Feed abonnieren