ArchivFebruar, 2007

adical — Und die nächste Inzestveranstaltung?

Wieder mal hat Johnny eine doch sehr interessante Katze aus dem Sack gelassen, die — sagen wir mal, so wie ausgeführt — anrüchig daherkommt. Über Sascha mag ich nichts sagen, dafür kenne ich ihn zu wenig und habe ihn einfach zu wenig verfolgt. adical soll eine Plattform für Werbung auf Blogs, organisiert von Bloggern sein. Mal abgesehen davon, dass man da nen Knoten in der Zunge bekommt, hört sich das eigentlich sehr interessant an. Wenn ein Blogger mit seiner Schreibe Geld verdienen kann, die Werbung eindeutig als diese gekennzeichnet ist, why not — Glückwunsch. :)

Weiterlesen: »adical — Und die nächste Inzestveranstaltung?«

, , , ,

Lizensierte Freiheit — free as in freedom?

Um Crosspostings zu vermeiden führe ich mal nur ein paar Artikel an, Freiheit die ich meine, Lizenz-Chaos und Postcard-Lizenz. Die Quintessenz in all diesen Texten ist die Überlegung in puncto Begriffen wie Freiheit, frei, offen und deren Mißbrauch im allgemeinen Sprachgebrauch, ich betrachte diese Texte als Basis für diesen hier. Wir brauchen nicht darüber zu diskutieren, das keine echte Freiheit existiert, aber es ist ein erstrebenswertes Ziel und jeder sollte den Mut besitzen mittels seiner bescheidenen Möglichkeiten darauf hinzuarbeiten. Viele jedoch tun genau das Gegenteil und unterwandern auch die sogenannte offene Kultur, mit starkem copyleft etc. Der Tenor, Freiheit sichern, mittels Einschränkungen, da klink ich mich dann schon aus, wenn ich das Credo all dieser Schäubles, Buchs usw. da draußen vernehme.
Weiterlesen: »Lizensierte Freiheit — free as in freedom?«

Das StudiVZ crawlen

Bots Logfile

Nicht zum ersten Mal wurde nun bekannt, dass es verdammt einfach ist, die Daten aus dem StudiVZ zu crawlen. Es braucht keinen Hack, kein DB-Dump. Eure Daten sind sicher? Mitnichten. Mit der externen Supersuche von StudiVZ kann das sogar jeder selbst nachvollziehen. 😉 Meine Ergebnisse sind hier zu finden. In den letzten Wochen hatte das StudiVZ zwei interessante Mitglieder — es ist davon auszugehen, dass auch diese beiden Profile teuer an Holtzbrinck verkauft wurden. 😀 Die Namen: Hoe Bot und Love Bot. :)

Weiterlesen: »Das StudiVZ crawlen«

Postcard licence?

Oli schon länger tiefergehend, ich mittlerweile auch — wir beide denken über verschiedene Lizenzmodelle nach. GPL ist crap — da sind wir uns einig. Und auch die CC-Lizenz bringt Probleme mit sich, wenn man z. B. Fremdinhalte verwendet, kann das böse enden. Das ganze Lizenz-Gedöns ist einfach mal scheiße. Im Prinzip hat man nur 2 Möglichkeiten:

Weiterlesen: »Postcard licence?«

, ,

Und täglich grüßt das Murmeltier
Mal wieder Datengau bei StudiVZ

Wer sich heute bei StudiVZ anmelden möchte, erhält folgende interessante Nachricht:

StudiVZ Anmeldung

Weiterlesen: »Und täglich grüßt das Murmeltier
Mal wieder Datengau bei StudiVZ«

Zum Cicero-Urteil das Zitat des Tages

Frau Griefahn sollte sich bei mir entschuldigen für ihr törichtes Gerede. Ich bin gern bereit, mit ihr ein klärendes Gespräch zu führen, um ihr einige elementare Kenntnisse über das Straf– und Strafprozessrecht in Erinnerung zu bringen.

Unser heutiges Zitat des Tages ist schon ein wenig älter, und doch an Aktualität nicht zu überbieten. Diese Worte sagte Otto Schily zu Monika Griefahn, als diese ihn wegen der Cicero-Affäre kritisierte. Nun, vielleicht wird sich Monika Griefahn nun mit Otto Schily in Verbindung setzen um dieses Gespräch zu führen. Das Bundesverfassungsgericht hat heute entschieden, dass die Durchsuchung der Cicero-Redaktion verfassungswidrig war und die Pressefreiheit verletzte. Mit seiner nicht zu überbeitenden Arroganz, mit seinem — das muss man jedenfalls vermuten — antidemokratischen Handeln war Otto Schily einer der gefährlichsten Politiker der letzten Jahre.

Weiterlesen: »Zum Cicero-Urteil das Zitat des Tages«

Windows for Warships

The Type 45 destroyers now being launched will run Windows for Warships: and that’s not all. The attack submarine Torbay has been retrofitted with Microsoft-based command systems, and as time goes by the rest of the British submarine fleet will get the same treatment, including the Vanguard class (V class). The V boats carry the UK’s nuclear weapons and are armed with Trident ICBMs, tipped with multiple H-bomb warheads.

the register via Schneier

Nie waren wir wohl näher an Wargames dran, denn heute …

Deutschlandrundreise bei Internetstreitigkeiten

Es gibt Kollegen, die müssen aufgrund diverser Einlassungen zu den unterschiedlichsten Gerichten in unserem Land fahren. Man will sie mundtot machen und finanziell ruinieren, so hat es zumindest den Eindruck. Deutschlandreise (auf Amazon verlinkt, keine vernünftige Homepage gefunden, der Mutter aller Preisvergleiche, Google, sei Dank) nannte sich ein Brettspiel in den neunziger Jahren — heute aktuell auf Deutschlandrundreise erweitert. Doch das könnte bald vorbei sein. Das AG Krefeld hat nun mit AZ 4 C 305/06 über das zuständige Gericht bei Internetverletzungen geurteilt.

Weiterlesen: »Deutschlandrundreise bei Internetstreitigkeiten«

R.I.P. Zitronengras — Welcome Citronengras

ZitronengrasmaloXP, geschätzter Kollege, gibt sein Weblog auf. In einer ersten Stellungnahme gab maloXP vor versammelter Presse bekannt: Das Wohl und die Zukunftsfähigkeit der Blogosphäre waren und sind immer mein oberstes Ziel gewesen. Entsprechend dieser Zielsetzung habe ich mich entschlossen, nicht mehr in der Blogosphäre als Zitronengras anzutreten. Diese Entscheidung habe ich getroffen, weil es mir wichtig ist, zum richtigen Zeitpunkt für die Blogosphäre zu handeln.

Weiterlesen: »R.I.P. Zitronengras — Welcome Citronengras«

Abhörskandal im Bundestag? Wanzen bei der Linken?

Kürzlich überschlugen sich die Headlines der klassischen Medien. Im Büro des Bundestagsabgeordneten Wolfgang Neskovic waren Abhörwanzen gefunden worde. Während die politischen Kräft links des Sprektrums einen Skandal witterten, riefen die restlichen Politiker unseres Landes zur Mäßigung auf — naja, es hatte ja auch nicht sie getroffen. Sollte sich das nun bestätigen, was stern.de schreibt, dann kann man wirklich nur mit dem Kopf schütteln.

Weiterlesen: »Abhörskandal im Bundestag? Wanzen bei der Linken?«

Zensur für Youtube & Myspace

Dabei können sowohl Songs als auch Filme (allerdings bislang nur anhand des Soundtracks) erkannt werden; sind sie für den Vertrieb über eine Plattform oder die Weitergabe durch Anwender nicht lizenziert, können die zugehörigen Dateien gesperrt werden.

heise online

Da Automatismen in der Regel wirklich gut funktionieren, dürfen sich Anwender Dienste wohl in Zukunft auf nette Überraschungen gefaßt machen. Mit Filter plus Datenspeicherung, bei Google geht nicht verloren, ist das garantiert ein Heidenspaß 😉

RSS-Feed abonnieren