Frostbiten: 1A CGI — Effekte

Kurzes Demo, anhand dessen man den Aufbau der computergenerierten Special-Effekte sehen kann. Die Effekte entstammen einem schwedischen Vampirfilm, Frostbiten. Wer nicht auf Horror steht, sollte sich auch nicht die Effekte anschauen 😉

15 Antworten zu “Frostbiten: 1A CGI — Effekte”

  1. Chris sagt:

    Warum wird bei sowas eigentlich immer das MOV-Format genommen? Nicht, dass ich damit nicht klarkomme, aber das ist doch grausam, warum kein AVI oder MPEG? *grrr*

    Btw, klasse Movie. 😀

  2. Grainger sagt:

    Sieht vielversprechend aus, ins Kino gehe ich zwar kaum noch, aber sobald Frostbiten auf DVD erscheint habe ich den im Regal stehen.

    Dauert aber wohl noch ein bißchen. 😀

  3. Oli sagt:

    MOV deshalb weil viele für Grafikgedöns etc. immer noch den Mac nehmen, ob irgendwelcher Stories aus den 80ern, von wegen Grafikcomputer und so … 😀

  4. Chris sagt:

    Aso. 😀

    Muss das denn sein… *grrr*

  5. Oli sagt:

    Ja unter MacOS nutzt man nur Dinge, die Guru Jobs für gut befunden hat 😀

  6. Falk sagt:

    Elitär

    😀

  7. Oli sagt:

    95 bin ich weg von dem «elitären» Gedöns, entweder ein echtes Unix oder gar nichts 😀

  8. Falk sagt:

    Deswegen deine BSD-Affinität :) Aber nicht das jemand denkt, ich bin notorischer Mac-Basher oder –Hasser. Elitär verhalten sich lediglich die meisten Anwender eben dieses Systems.

  9. Oli sagt:

    Elitär ja aber das sind nicht nur dessen Anwender, sondern auch Steve Jobs. Und nicht das jemand nur denkt ich wäre ein Mac-Basher, ich bin es tatsächlich 😀

  10. Falk sagt:

    Auf der anderen Seite hat er (Steve Jobs) schon auch meinen Respekt. Weil er halt trotz aller Windowsdrigkeiten sein Ding durchgezogen hat. Doch, dass muss man ehrlicherweise anerkennen.

  11. Oli sagt:

    Nein ich konnte ihn noch nie wirklich «leiden». Anerkennung für was? WOZ ist der Mann der Apple machte, Jobs blendete nur, für die Aktionäre mag er wohl der Held sein …

    http://www.woz.org/

  12. Falk sagt:

    Er hat zumindest verstanden, dass ein gutes Produkt für sich allein noch nichts wert ist. Lass ihn doch die Frontsau machen — solche Menschen brauchts auch. Und er ist einer der wenigen eher sympathischen TurnschuhAnzugträger, die Mitte der 70iger noch Freaks waren :)

  13. Sammy sagt:

    Naja er hat wohl öfters mal anderen Leuten in der Firma wirklich gute Produkte abgenommen und zu seinen eigenen Babies erklärt. Als Beispiel sei hier der «sprechende» Mac genannt, ( http://youtube.com/watch?.….entation ) obwohl Jobs in Wirklichkeit den Lisa gepusht und damit recht wenig Erfolg eingefahren hat ( http://de.wikipedia.org/w.….ple_Lisa ).

  14. Oli sagt:

    Die Sorte Revoluzzer halt, die zwischen Meeting und Happening im Grünen, mal ne kleine Demo auf dem Notebook plant 😉
    Solche Turnschuhvertreter kenne ich zu genüge, die irgendetwas damit ausdrücken wollten, jedoch ihrer Rolle nie gerecht wurden, nicht einmal ansatzweise … Cherno Jobatey, Joschka Fischer und auch Marius Müller Westernhagen. 😀

  15. […] und III auch nicht schlecht waren — wenn beim letzteren auch eher Mr.T ins Kino zog Frostbiten, Geheimtipp aus Schweden. Ein Vampirfilm der besonderen Art, originell aber nichts für zarte Gemüter. Und o […]

RSS-Feed abonnieren