1987 — Der NASA-Hack

Wie bei Wargames. Hacker dringen 1987 in diverse Großrechner ein, unter anderem in dem der NASA. Der CCC wird zum Sprecher der Hacker — klar, man durfte natürlich nichts direkt zugeben. 😉

, ,

9 Antworten zu “1987 — Der NASA-Hack”

  1. maloXP sagt:

    Das waren doch Karl Koch und Konsorten, oder?

  2. Rollmops sagt:

    Boah, Wau und Steffen haben sich in den drei Jahren seit dem BTX-Hack ziemlich verändert 😉

    Mein Lestipp dazu:

    http://de.wikipedia.org/w.….Stoll%29

  3. Rollmops sagt:

    http://video.google.com/v.….1233#26s

    Hihi, das war Clifford Stoll 1996. Wundert mich wie der einen Computer bedienen will ;))) Hab ihn ein paar Jahre später mal live auf einem Vortrag erlebt, da war er schon wesentlich ruhiger, aber immer noch seeehr gewöhnungsbedürftig. Krasser Typ.

  4. […] 1987 — Der NASA-Hack auf F!XMBR (tags: karl_koch hacker ccc nasa) […]

  5. Daniel sagt:

    Genialer Beitrag. Alleine die Bezeichnung «Hacker» [mit a gesprochen] find ich witzig.

    An das Team: Weiter so, geniale Seite! Bin auch über Heise auf diese Seite gestoßen…allein bei fixmbr musst ich schon lachen, da mir damals der Befehl meine Bootloader zerschoßen hat…

  6. marco sagt:

    goil, wau mit dunklen haaren!

  7. Duckula sagt:

    Das waren Wau Holland und Steffen Wernery und nicht Karl Koch. Der KGB HAck fand später statt.

  8. linux sagt:

    @Duckula karl koch stellte sich 1988 wann soll nach deiner meinung dann der KGB hack gewesen sein?

RSS-Feed abonnieren