1984 war das Leben auf dem Ponyhof

Heute ist 2009 und unsere Elite hat aus den Misserfolge zweier vergangener Systeme gelernt. George Orwell war ein kleiner Witzbold und Kinderbuchautor gegen das, was heute technisch möglich ist und umgesetzt wird. Das wissen wir nicht erst seit Anne Roth und Andrej Holm.

So geht die Freiheit zugrunde – mit donnerndem Applaus.
(Padme, Star Wars: Episode III — Die Rache der Sith)

 

Zensursula hat es geschafft. Die 5 großen Zensurprovider Deutsche Telekom, Vodafone/Arcor, Hansenet/Alice, Telefonica/O2 und Kabel Deutschland haben heute den Vertrag zur Zensur des Internets unterschrieben. Geschichtliche Vergleiche sind immer problematisch — doch wenn der Stürmer der Neuzeit die Internetzensur als Online-Schutzwall bezeichnet, dann fällt mir nichts mehr dazu ein. Heute ist es angeblich Kinderpornographie, morgen der Terrorismus, übermorgen werden Torrent-Tracker abgeschaltet, bis unsere Elite ihr Ziel erreicht hat: Die Zensur von unliebsamen (politischen) Webseiten. Prost.

Dank an Caschy für das Stoppschild. :)

, , , , , , , , , , , , , , , ,

11 Antworten zu “1984 war das Leben auf dem Ponyhof”

  1. Andreas Alin sagt:

    Das hast Du falsch verstanden. Niemand hat vor, einen Schutzwall zu errichten. ;P

  2. […] Kollegen von Fixmbr äussern sich zu den Geistesblitzen und Handlungen unserer Toilletenelite aus […]

  3. phoibos sagt:

    das internet ist sicher. ich gebe ihnen mein ehrenwort!

  4. Seraphyn sagt:

    Ich nenne es den schwarzen Freitag der Freiheit des Netzes. Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren, agieren soll. Sind wir mal ehrlich, wenn man sich eine «Brücke» zu einem anderen Server baut, in einem nicht zensierten Land, dann kann man auch wieder surfen wie man will. Nur will ich mir diese Arbeit machen? Leider bin ich Ohnmächtig gegen diese Aktion und es passt mir keinen Millimeter, nur was habe ich schon zu sagen, oder auch viele ?
    Gruss

  5. Pepino sagt:

    Und was erzählen wir unseren Enkeln?

  6. […] von Sperrverträgen als großen Schritt im Kampf gegen die Verbrechen an Kindern feiert. Blogger-Kollege Chris hat es wunderbar getroffen: Hier passt ein Zitat aus Star Wars. “This is how liberty goes. With a thunderous applause.” Irgendwie habe ich mir die […]

  7. Matt sagt:

    @Pepino: Schöne Geschichten vom Internet.
    Wie das damals™ alles so war.
    In den guten, alten, freien Zeiten.

    Mir ist schlecht…

  8. […] F!XMBR (Kommentar schreiben) « Sonderkündigung bei Povidern die freiwillig filtern? |   […]

  9. Stephan sagt:

    Huhu,

    seitdem Abmahnanwälte das Internet als Verdienstmöglichkeit entdeckt haben ist es doch eh nicht mehr das was es mal war?

    Forenbetreiber haben Angst. Piratenwebradios sind verschwunden.

    War nicht alles vor 2001 besser? Auch wenn wir keine Bandbreite hatten.

    Gruß

    Stephan

  10. […] An dieser Stelle von mir eine angepasste STOPP-Seite, gefunden bei F!XMBR. […]


RSS-Feed abonnieren