17 Jahre — und in einem türkischen Knast

Er wird zerstört , so teilt der Spiegel heute mit. Marco, 17 Jahre alt, sitzt in einem türkischen Gefängnis. Er soll eine 13-jährige sexuell missbraucht haben. Familie, Freunde und deutsche Medien sprechen vom Knutschen unter Teenagern: Ein Skandal — die Bild ist live dabei. Und wo immer die Bild und der Spiegel mit im Boot sind, sollte man vorsichtig mit Urteilen sein. Denn auch wenn die SZ tränenreich die Lehrer und Schulfreunde zu Wort kommen lässt, es gibt auch Meldungen, die die Geschehnisse nicht so locker sehen. In den Nachrichten hatte ich es irgendwo gesehen, online musste ich schon länger suchen — beim Stern wurde ich fündig.

Der Stern spricht davon, dass es Sex zwischen den Teenis gab, in der Türkei scheinen manche noch einen Schritt weiter zu gehen und von Vergewaltigung zu sprechen. Sperma von Marco soll beim Mädchen gefunden worden sein. Auch in Deutschland hätte Marco selbst bei einvernehmlichen Geschlechtsverkehr rechtliche Probleme bekommen, wie Udo zu berichten weiß — wenn auch nicht in diesem Ausmaß.

Ich gehe nicht wirklich von einer Vergewaltigung aus — ich gehe eher von einer Hyrriet-Schlagzeile aus. Die Hyrriet ist in der Türkei das Gegenstück zur Bild. Nichtsdestotrotz zeigt dieser Fall natürlich auch, dass das türkische Rechtssystem noch nicht unserem westlichen Gedanken, Normen, unser Moral entspricht. Einen 17-jährigen mit 30 anderen Gefangenen in einem Raum einzusperren, das würde hier nur manchen Hardlinern von der NPD einfallen. Ich war früher immer der Meinung, dass man die Türkei durchaus in die EU aufnehmen sollten, warum auch nicht, es kann bei beiden Seiten nur den Horizont erweitern, so war zumindest immer mein Argument. Durch mehrere Meldungen in den letzten Monaten sehe ich das heute differenzierter. Die Türkei hat noch viel Arbeit vor sich, gerade im Bereich der Menschenrechte. Aber wir wollen mal nicht zu laut schreien, hier in der Demokratie Bundesrepublik Deutschland. 😉

Hoffentlich kommt Marco da bald raus.

11 Antworten zu “17 Jahre — und in einem türkischen Knast”

  1. Oliver sagt:

    Ich will hier gar nichts von der Türkei gutheißen, aber wenn man noch irgendwelche Kontakte, außer militärische, zum nahen Osten haben möchte so geht dies nur über die Türkei zum einen und Ägypten zum anderen. Ächz, auch wenns jetzt teils gehässig wirken sollte, aber wenn ich in solchen Ländern war versuchte ich mich den Regeln dort anzupassen. Die Schnauze kann ich hier auf dem Blog aufmachen, das ich das alles ziemlich scheiße finde, dort halte ich die Klappe und halte mich zurück.

    Hoffe das er rauskommt, was draus lernt und die Hardliner bei uns das jetzt nicht zum Anlaß nehmen neue Tiraden über die Türkei anzuheizen.

  2. PeterS sagt:

    Habe gerade gehört/gelesen, dass das Mädchen laut einer Untersuchung noch Jungfrau sein soll.

  3. Steht doch sogar im von Chris verlinkten Artikel (http://www.stern.de/polit.….765.html):
    «am Unterleib des Mädchens seien Spermaspuren festgestellt worden. Das Jungfernhäutchen der 13-Jährigen sei zwar nicht verletzt, aber gereizt gewesen.»

    Da war wohl was… naja, immer schwer sowas aus verwaschenen Drittquellen zu bewerten, daher geb’ ich lieber kein Urteil ab.

    Aber egal um was es geht: Haftbedingungen dürfen für niemanden so sein, wie sie dort geschildert werden. Um so lächerlicher Stellt sich für mich immernoch die bloße Überlegung der EU über Beitrittsverhandlungen dar. Ein Land, in dem es noch solche elementaren Probleme gibt:
    – Extreme Entgleisungen des Rechtsystems
    – Alle x Jahre putscht mal das Militär (Ok, wär’ doch mal ganz lustig den Bundestag mit nem’ Panzer vor sich herzuscheuschen *scherz*, aber in einem EU-Land kann man sich sowas doch einfach nicht vorstellen).

    Allerdings wird ja auch die freie Meinung stark eingeschränkt, jedenfalls wenn man die falschen Themen anspricht. Wahrscheinlich ist die Türkei in diesem Bezug doch ein ganz dickes Vorbild für die EU… daher wohl hin und wieder die Überlegung 😉

    Oops… ich kam vom Thema ab *Notbremse zieh und einfach aufhör’ zu tippen*

  4. Jochen Hoff sagt:

    Die Situation in den Gefängnissen der Türkei ist übel. So wie in großen Teilen Asiens und Südamerika. Das muss sich ändern, keine Frage.

    Aber der 17-Jährige wird behandelt wie alle anderen 17-jährigen auch. Es gibt eine Anzeige der Eltern. 12 Wochen bis zum Verhandlungstermin, würden wir uns in Deutschland oft wünschen.

    Ich kann nicht einschätzen wie erwachsen der 17-jährige ist und da es keine Bilder von der 13-jährigen gibt, was auch richtig ist, kann ich die ebenfalls nicht einschätzen.

    Dummerweise gibt es aber bei diesen beiden die einvernehmliche Handlung nicht und genau darin besteht das Problem.

    Bevor aber einer schreit, wir sollten diese Schranke auf 12 Jahre absenken, was richtig sein könnte, braucht es noch ein paar Untersuchungen.

    Ich habe aber eine Menge Vertrauen, das die türkische Justiz schon eine richtige Lösung findet. Auch wenn ihr das durch unsere Medien und Politiker nicht gerade leicht gemacht wird.

  5. Filzo sagt:

    Meinst du die türkische Justiz, die Menschen wegen Beleidigung des Türkentums (gemeint ist oft das Hinweisen auf den Genozid an den Armeniern) verurteilt?

  6. Oliver sagt:

    Ich denke das wird er wohl meinen und ohne jetzt Greueltaten zu relativieren, die Türkei hat mehr Probleme als das Bildungsbürgertum in D, das von Freiheit fabuliert. Man hat dort einen Teil der Menschen die es gerne «westlich» hätten und einen Teil der lieber den Gottesstaat hätte. Das letzte was dir dort bzw. wir hier brauchen würden, wäre eine Abschottung der Türkei gegenüber Resteuropa bzw. ein Bürgerkrieg dort. Denn wenn diese fragilen Regierungen, die wir als undemokratisch bezeichen, einmal völlig kippen haben wir einen neuen Gottesstaat an der Grenze.
    Über den Zaun brechen kann man dort nichts, man sollte vielleicht als «demokratische» Staaten beginnen keine Geschäfte mit Regimen zu machen, die Menschen nicht als Menschen behandeln. Aber dann, dann würde das Jammern der «Geiz-ist-geil»-Fraktion losbrechen …

    Tja so schauts aus, man zeigt mit dem Finger drauf und sitzt dabei in einem mit Rissen durchzogenen Glashaus.

  7. Jochen Hoff sagt:

    @filzo Tatsächlich gibt die türkische Justiz sich sehr viel Mühen. Übrigens genau wie die italienische Justiz. Die eine schafft es nicht Mafia und Berlusconi aus ihren eigenen Kreisen zu verbannen die anderen haben Richter die den Genoizid aus Gründen der Staatsräson leugnen.

    Schau dir einfach mal unsere Justiz an.

    Warum erwarten wir eigentlich immer das andere Länder besser sind als wir?

  8. Filzo sagt:

    Wer wird in Deutschland verurteilt weil er über den ersten Weltkrieg und die damit verbundenen, vom deutschen Reich getöteten Zivilisten schreibt?

  9. Oliver sagt:

    Magst jetzt eine Aufklärung in Geschichte, die fernab der platten Schulweisheiten entlangfährt? Nein wahrscheinlich nicht, sollte wahrscheinlich nur der kurzatmigen Polemik dienen.
    Die Themen mit denen sich Historiker beschäftigen bzw. die Art der Objektivität die dort usus ist, würde manch einem braven Bundesbürger das blanke Entsetzen ins Gesicht treiben. Aber so ist Geschichte halt, es werden alle Seiten beleuchtet und das was in die Medien kommt bzw. unters Volk ist meist nur viel zu kurz gedacht und dadurch oft bis zur Unkenntlichkeit verfälscht. Manchen Opfern erweist man dann oft genug durch verblendeten Aktionismus einen Bärendienst.

    Aber wie es gehen kann sah man z.B. an der Wehrmachtsausstellung. Und last not least sollte man nicht ob Unkenntnis der Materie Dinge annehmen, wer wo wie eventuell ob einer Aussage verurteilt wird. Manches wird in D einfach gar nicht gesagt oder kursiert fernab der Öffentlichkeit in Fachblättern. Und so manches mal finde ich das auch richtig gut, wenn man denn sieht wie unreflektiert die Bevölkerung mit Wissen jedweder Art umgeht.

  10. future sagt:

    Guten Abend,

    es ist verwunderlich, dass viele Europäer ein Land kritisieren, das sie als EU Mitglied meiden möchten und doch die sogenannten europäischen Werte in diesem verpönten Land mit Nachdruck durchsetzen wollen. Sind es denn wirklich europäische Werte Kindersmisshandlung gutzuheissen? Es liegt eine Strafanzeige wegen Kindesmisshandlung vor und das nimmt ein Rechtsstaat ernst, oder glauben denn einige, dass es in Deutschland Mißbrauch von Minderjährigen als Kavaliersdelikt angesehen werden würde? Wenn ja, dann dürfte sich die Türkei gar nicht auf diese europäischen Werte einlassen. Stern hat heute sachlich darüber berichtet: Für die Vorgehensweise von Marco. W würde die Situation hier in Deutschland auch nicht viel anders aussehen.

    Unabhängig davon ist es sicher für jeden 17 jährigen schwer im Knast zu sitzen, ob in Deutschland mit Steak& Pommes&TV oder mit Lammgulasch&Reis&Sonne in der Türkei.

  11. Daywalker sagt:

    Naja, gibt hier viele unterschiedliche Meiningen. Ich kann mich in dem Sinne der Meinung anschließen, dass es dem Jugendlichen hier in Deutschland nicht anders gehen würde.

    Er würde mit hoher wahrscheinlichkeit auch in U-Haft kommen und in Deutschland hätte er bis zum Gerichtstermin mal locker 6 Monate warten müssen.

    Ich berichte mal aus eigener Erfahrung. Man kritisiert die Haftbedinungen in der Türkei. Ich saß 2 Jahre wegen Betrug in Stuttgat-Stammheim in Haft. Mal ehrlich– also abgesehen davon, dass der Knast gegen alle europäischen Menschenrechte verstößt, total unhygienisch ist und von russischen und türkischen inhaftierten regiert wird und mal einem Kinderschänder kurzer Hand eine Klobürste in den Hintern geschoben wird, ist alles normal.

    Also bitte, ich will damit ansprechen, dass in Deutschalnd und un vielen europäischen Ländern so viel unrechtmäßiges geschieht und es auch so viel korruption gibt, wie mindestens in der Türkei auch, der einzige Unterschied ist, dass vorallem in Deutschland nie bzw. kaum davon berichtet wird. macht euch selbst eure meinung woran das wohl liegen mag.…. ???

    Zurück zu den Knastbedinungen, was bitteschön kann denn jetzt im vergleich was ich oben erwähnt habe, im türkischen Knast schlimmer sein, als in manchen deutschen Gefängnissen?? Das etwa 30 Gefangene in einer Zelle Sitzen??? Ok wenn man das hört, denkt man die Zelle ist 3 meter auf 4 meter… in wirklichkeit ist das eine Grossraumzelle mit mindestens 220 Quadratmeter (in der Türkei vorgeschriebenes Maß) Die Häftlinge können sich miteinander Unterhalten, ein Fernseher ist auch vorhaden und man kann selbst in der Zelle kochen. Es gibt mit sicherheit die ein oder andere erpressung, schlägerei oder ausseinadnersetzung, aber mal ehrlich, erkennt ihr da einen großen Unterschied??

    Ich saß 2 Jahre lang in einer Einzelzelle 2 meter auf 4 meter, darin war ein Waschbecken mit nur kaltem wasser, eine 60 jahre alte Kloschüssel ohne deckel ohne nix, ein bett mit Schaumstoffmatratze, Kleiderschrank und TV. 3 ‚al die Woche duschen, 1 Std täglich Hofgang, den Rest der zeit also 23 Stunden bist du auf der Zelle. Und das sind 1 A Haftbedinungen oder?

    Lange rede kurzer Sinn, tatsache ist, dass eine Anzeige vorliegt, in Deutschland wäre man dem genauso nachgegang , ich bin schwer davon überzeugt, dass er mit einem blauen Auge davon kommt. Und meiner Meinung nach, kann er wirklich nur FROH sein, dass er nicht im Jugendknast gelandet ist, was eigentlich üblich ist für das alter, denn da härre ich sehr grosse Zweifel, ob er das überlegt hätte.

    Für meine Schreib– und Tippfehler entschuldige ich mich…

    Gruss

RSS-Feed abonnieren